Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

18.09.2019, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (18.09.2019)

--- Augsburg Report ---

01: Tödlicher Verkehrsunfall auf der BAB A8
02: Diebstahl im Juweliergeschäft
03: Diebstahl von Baumaschinen
04: - E-Scooter auf Straßenbahngleisen
05: Unfallflucht
06: Unfallflucht mit Verletzten
07: Sachbeschädigung an Haltestelle
08: Sachbeschädigung an Kfz
09: Versuchte Brandlegung

--- Regional Report ---

10: Versuchter Raubüberfall am Bahnhof Mering / St. Afra - Zeugenaufruf
11: Einschleichdieb in Pflegeheim auf frischer Tat festgenommen
12: Schwerer Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr



- - - Augsburg Report - - -



01: Tödlicher Verkehrsunfall auf der BAB A8
Augsburg / BAB A8 -
Der Sattelzug eines 52-Jährigen stand am 18.09.2019 um 09:46 Uhr aufgrund eines Rückstaus auf der BAB A8 zwischen den Anschlussstellen Friedberg (Bayern) und Augsburg-Ost, Fahrtrichtung Stuttgart, auf der rechten der drei Fahrspuren. Nach derzeitigem Ermittlungsstand erkannte ein 40-Jähriger das Stauende vor ihm nicht und prallte mit seinem Kleintransporter ungebremst in das Heck des Sattelaufliegers. Durch den Aufprall wurde ein Teil des Kleintransporters unter den Sattelauflieger gedrückt. Der aus Friedberg stammende Fahrzeugführer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 60.000,-€.

Die Fahrbahn Richtung Stuttgart war für die Zeit der Unfallaufnahme bis in den frühen Nachmittag komplett gesperrt. Die Fahrzeuge wurden über die Tangente der AS Augsburg-Ost umgeleitet.

Die Rettungskräfte mussten erneut feststellen, dass die Rettungsgasse nicht zufriedenstellend funktionierte. Es kam dadurch zu Verzögerungen bei der Anfahrt zum Unfallort.

Die von der Polizei Schwaben-Nord aktuell geschaltete Kampagne zum Thema Rettungsgasse ist auf den sozialen Medien „Facebook“ und „Twitter“ (@polizeiSWN) oder unter dem #TeamRettungsgasse zu erreichen.

Im Laufe der Unfallaufnahme kam es im Bereich des Rückstaus zu weiteren Verkehrsunfällen mit Sachschaden, weshalb es zu anhaltenden Verkehrsbehinderungen kam.


02: Diebstahl im Juweliergeschäft
Göggingen -
Einem Juwelier in der Bürgermeister-Aurnhammer-Straße wurden Goldketten im Wert von 40.000,-€ bis 50.000,-€ entwendet. Am Mittwoch, den 11.09.2019 hatten sich zwischen 16:30 Uhr und 17:10 Uhr zwei ältere osteuropäisch aussehende Frauen für die Ketten interessiert. Die Ketten wurden Ihnen auf einer sog. Kettenrolle präsentiert. In wieweit beide Personen im Tatzusammenhang stehen, wird derzeit von der Kriminalpolizeiinspektion Augsburg geprüft.

Folgende Beschreibung der beiden gesuchten Frauen liegt bislang vor:
Eine Frau war ca. 155 cm groß u. ca. 65 Jahre alt. Die Zweite war ca. 160 cm groß und 55 Jahre alt. Bekleidet war sie mit einer schwarzen Bluse und einem Rock (ggf. Kleid).

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten mit der KPI Augsburg unter der 0821/323-3810 Kontakt aufzunehmen.


03: Diebstahl von Baumaschinen
Innenstadt -
Ein Handwerker parkte am Montag, den 16.09.2019 gegen 18:00 Uhr seinen Audi A6 in der Wiesenstraße auf Höhe der Hausnummer 14. Im Fahrzeug befanden sich diverse Bau- u. Handwerkermaschinen im Wert von 4.000,-€. Am Morgen des Folgetages gegen 07:00 Uhr stellte der Geschädigte das Fehlen aller Maschinen fest.

Die PI Augsburg Mitte bittet Zeugen zu dem Diebstahl sich unter der Telefonnummer 0821/323-2110 zu melden.


04: E-Scooter auf Straßenbahngleisen
Hochfeld -
Am Dienstag, den 17.09.2019 legte gegen 23:30 Uhr ein bislang unbekannter Täter einen E-Scooter auf die Straßenbahngleise des Alten Postweges. Der E-Scooter wurde durch das Überfahren der Straßenbahn beschädigt. Ob die Straßenbahn ebenfalls beschädigt wurde, wird aktuell noch geprüft. Die Ermittlungen wegen Gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr wurden von der Polizei aufgenommen.

Zeugen des Vorfalls werden um Kontaktaufnahme mit der PI Augsburg Süd unter der 0821/323-2710 gebeten.


05: Unfallflucht
Lechhausen -
Ein 44-Jähriger Augsburger stellte seine Mercedes E-Klasse in der Dr.-Otto-Meyer-Straße 40 am 17.09.2019 um 05:30 Uhr ab. Als er gegen 09:15 Uhr zu seinem Pkw zurückkam, stellte er einen Schaden in Höhe von ca. 1.000,-€ an der linken Seite der Frontstoßstange fest. Der Unfallverursacher meldete sich nicht bei ihm. Die Ermittlungen zum Unerlaubten Entfernen vom Unfallort wurden aufgenommen.

Die PI Augsburg Ost bittet Zeugen sich unter der 0821/323-2310 zu melden.

Kriegshaber -
Ein Kleintransporter eines 30-Jährigen wurde in der Henlestraße auf Höhe der Hausnummer 6 angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle nach dem Zusammenstoß mit dem Renault Kangoo. Als Unfallzeitraum wurde vom Geschädigten der 16.09.2019 16:30 Uhr bis zum nächsten Tag um 08:00 Uhr genannt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500,-€.

Stadtbergen -
Am Montag, den 16.09.2019 wurde zwischen 14:30 Uhr und 19:00 Uhr der Mercedes eines 50-Jährigen in der Sebastian-Kneipp-Straße 3 angefahren. An der linken Frontstoßstange entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.000,-€. Der Unfallverursacher ist flüchtig.

Die PI Augsburg 6 bittet Zeugen in beiden Fällen sich unter der 0821/323-2310 zu melden.


06: Unfallflucht mit Verletzten
Oberhausen -
Am Dienstag, den 17.09.2019 befuhr gegen 18:15 Uhr ein 57-Jähriger mit seinem Roller die Hirblinger Straße in Richtung Stadtmitte Augsburg. Auf Höhe des Lerchenweges kam ihm ein weißer BMW 1er entgegen. Dieser Fahrzeugführer bog plötzlich und ohne Vorankündigung vor dem Rollerfahrer nach links in die Lerchenweg ab. Der Zweiradfahrer musste stark abbremsen und stürzte. Sein Krad rutschte in den Pkw einer 53-Jährigen. Der Unfallverursacher hielt noch kurz im Lerchenweg an, entfernte sich aber dann unerlaubt von der Unfallstelle. Der Rollerfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt, Sachschaden an den Fahrzeugen entstand in Höhe von ca. 5.500,-€. Laut Zeugenaussagen hatte der Pkw des Unfallverursachers eine Augsburger Fahrzeugzulassung.

Die PI Augsburg 5 bittet um Hinweise zu dem Unfallverursacher unter der Telefonnummer 0821/323-2510 zu melden.


07: Sachbeschädigung an Haltestelle
Oberhausen -
Ein bislang unbekannter Täter beschädigte am 17.09.2019 gegen 05:50 Uhr eine gläserne Spritzschutzwand an der Haltestelle „Alpenhof“. Die Glassplitter mussten durch die Stadt Augsburg beseitigt werden. Die Höhe des Sachschadens wird derzeit geklärt.

Die PI Augsburg 5 bittet Zeugen sich unter der 0821/323-2510 zu melden.


08: Sachbeschädigung an Kfz
Kriegshaber -
Die Motorhaube eines Mazda 2 wurde im Zeitraum vom 15.09.2019 18:00 Uhr und dem 17.09.2019 08:00 Uhr zerkratzt. Sachschaden in Höhe von ca. 500,-€ entstand an dem, im Bereich der Lincolnstraße 15 abgestellten Pkw.

Die PI Augsburg 5 bittet Zeugen sich unter der 0821/323-2510 zu melden.


09: Versuchte Brandlegung
Kriegshaber -
Am Dienstag, den 17.09.2019 versuchte ein unbekannter Täter gegen 18:00 Uhr einen Behälter für Hundekot und einen für Abfall zu entzünden. Die hinzugerufene Feuerwehr löschte die Brände ab, zu einem Schaden kam es nicht.

Hinweise zu dem Verursacher bitte an die PI Augsburg 6 unter der 0821/323-2610.


- - - Regional Report - - -



10: Versuchter Raubüberfall am Bahnhof Mering / St. Afra - Zeugenaufruf
Mering (Lkr. Aichach-Friedberg) -
Bereits am vergangenen Montag, 16.09.2019, kam es gegen 15:15 Uhr am Bahnsteig St. Afra zu einem versuchten Raubüberfall.

Der 15-jährige Geschädigte entstieg am Haltepunkt St. Afra dem Zug. Am Bahnsteig sprach ihn ein Unbekannter an und forderte ihn auf, ihm seine Geldbörse auszuhändigen. Nachdem der Jugendliche dieser Aufforderung nicht Folge leistete, versuchte der männliche Täter ihm den Rucksack zu entreißen. Es kam daraufhin zu einem Handgemenge und der unbekannte Mann ging zu Boden, weshalb der 15-Jährigen flüchten konnte.

Der Geschädigte beschreibt seinen Angreifer wie folgt: männlich, ca. 18 Jahre alt, ca. 190 cm groß, dunkle Hautfarbe, sehr schlank, bekleidet mit einer roten Jacke der Marke „Snipes“, einer schwarzen Jeans mit Löchern an den Knien und schwarzen Sneakers.

Die weiteren Ermittlungen wurden von der KPI Augsburg übernommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0821/323-3810 zu melden.


11: Einschleichdieb in Pflegeheim auf frischer Tat festgenommen
Lauingen (Lkr. Dillingen) -
Am 17.09.2019 gegen 04.00 Uhr wurde durch einen aufmerksamen Pfleger ein 18-jähriger Lauinger in einer Pflegeeinrichtung an der Herzog-Georg-Straße festgestellt, der sich dort unberechtigt Zutritt verschafft hatte.
Zuvor war der Pfleger von einer Bewohnerin darauf aufmerksam gemacht worden, dass sich ein unbekannter Mann in mehreren Patientenzimmern umgesehen hatte.

Nach seiner Festnahme erklärte der Lauinger, dass er in den Zimmern nach Bargeld gesucht habe. Eine Durchsuchung erbrachte bei ihm eine Zwei-Euro-Münze, die er aus einem Patientenzimmer entwendet hatte. Weiterhin gab er zu, sich bereits am 05.09.2019 ins Pflegeheim eingeschlichen und 40,-€ aus einem Nachtkästchen entwendet zu haben.
Ob der 18 Jährige weitere Taten verübt hat, ist nun Gegenstand von weiteren Ermittlungen.


12: Schwerer Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr
Oberndorf (Lkr. Donau-Ries) -
Auf der B 16 in Höhe Oberndorf ereignete sich gestern um 16:35 Uhr ein Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen.
Ein 19-jähriger junger Mann aus dem Landkreis fuhr mit einem Firmenkombi auf der Bundesstraße in Richtung Donauwörth. Etwa in Höhe Oberndorf geriet er langsam immer weiter nach links auf die Gegenfahrspur, wo es schließlich zum Zusammenstoß mit zwei entgegenkommenden Pkw kam. Durch den Aufprall wurden alle drei Fahrzeuge von der Fahrbahn geschleudert. Der zweite entgegenkommende Pkw überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.
Die beteiligten Fahrzeuge waren jeweils mit einer Person besetzt, welche zum Glück nur leicht verletzt wurden. Die Fahrer wurden jeweils mit dem Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verbracht. Alle drei Fahrzeuge mussten vor Ort geborgen und abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 20000,-€.
Die freiwillige Feuerwehr war mit 40 Einsatzkräften vor Ort.
Unfallursächlich dürfte ein Sekundenschlaf seitens des 19-Jährigen gewesen sein. Diesbezüglich wird gegen ihn wegen fahrlässiger Körperverletzung und fahrlässiger Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen