Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

15.09.2019, PP Schwaben Nord


Polizeireport - Die Tagesthemen (15.09.2019)

--- Augsburg Report ---
01: Brand in Seniorenheim
02: Mehrere Fahrzeuge beschädigt
03: Kind umgefahren und weiter geradelt
04: Alkoholisiert in Schlangenlinien mehrfach rote Ampeln überfahren
05: Nach Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht


--- Regional Report ---
06: Sachbeschädigung durch Brandlegung
07: Nach Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht
08: Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt



--- Augsburg Report ---



Brand in Seniorenheim
Innenstadt:

Am Samstag (14.09.2019), gegen 23:00 Uhr wurde in einem Seniorenheim in der
Matthias-Claudius-Straße ein Brand gemeldet.
Vor Ort konnte festgestellt werden, dass im Eingangsbereich ein Feuer ausgebrochen war und sich
dadurch starker Rauch entwickelt hatte.
Die Berufsfeuerwehr Augsburg übernahm die Löscharbeiten vor Ort.
Die Bewohner der Wohnanlage blieben unverletzt, eine Evakuierung des Gebäudes war nicht
notwendig.
Ersten Schätzungen zu Folge liegt der entstandene Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich.
Die Ermittlungen vor Ort hat die Kripo Augsburg übernommen.


Mehrere Fahrzeuge beschädigt
Lechhausen:

In der Zeit von Dienstag (10.09.2019), 19:00 Uhr bis Donnerstag (12.09.2019), 20:00
Uhr wurde ein in der Lützowstraße (Höhe Hausnummer 51) geparkter schwarzer Audi Q5
beschädigt. Der Eigentümer stellte an der linken Fahrzeugseite seines Pkw Kratzer fest. Offenbar
hatte ein bislang unbekannter Täter mittels eines unbekannten Gegenstands das Fahrzeug
beschädigt.
Der Sachschaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt.
Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Augsburg Ost unter der Tel. 0821/323-2310.


Spickel-Herrenbach:

Im Zeitraum von Samstag (14.09.2019), 17:30 Uhr auf Sonntag
(15.09.2019), 02:00 Uhr wurde eine in der Carron-du-Val-Straße (Höhe Hausnummer 25)
abgestellte rote Ape Piaggio von einer bislang unbekannten Person umgeworfen.
Durch das Umwerfen wurde die Seitenverkleidung der Ape beschädigt. Es entstand ein
Sachschaden von rund 2500 Euro.
Zeugen, die den Vorfall möglicherweise beobachtet haben und / oder sachdienliche Hinweise
geben können, werden gebeten, sich bei der zuständigen PI Augsburg ED unter der Tel. 0821/323-
2910 zu melden.


Oberhausen:

Am Samstag (14.09.2019), in der Zeit von 01:00 Uhr bis 06:00 Uhr, wurden in der
Schönbachstraße (Höhe Hausnummer 4) gleich drei geparkte Fahrzeuge beschädigt. An einem
schwarzen Peugeot, einem schwarzen VW Golf, sowie einem grauen Peugeot wurden jeweils die
rechten Außenspiegel angegangen. Der Gesamtsachschaden wird auf einen unteren dreistelligen
Betrag geschätzt.
Weitere Geschädigte und / oder Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden
gebeten, sich bei der PI Augsburg 5 unter der Tel. 0821/323-2510 zu melden.


Kriegshaber :

Am Samstag (14.09.2019), gegen 10:40 Uhr wurde an einem in der
Langemarckstraße (Höhe Hausnummer 38) geparkten braunen Fiat Croma die Frontscheibe
mittels eines unbekannten Gegenstands mehrmals eingeschlagen. Dadurch entstanden mehrere
Risse und Einschläge an der Frontscheibe. Der Sachschaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt.
Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Augsburg 6 unter der Tel. 0821/323-2610.


Kind umgefahren und weiter geradelt
Oberhausen:

Am Freitag (13.09.2019), gegen 18:00 Uhr wurde auf einem Spielplatz am Werner-
Egk-Weg ein 6-jähriger Bub von einem bislang unbekannten Fahrradfahrer umgefahren. Der Bub,
sowie der Fahrradfahrer stürzten durch den Zusammenstoß und wurden verletzt. Der 6-Jährige
erlitt eine Kopfplatzwunde und musste zur weiteren Behandlung stationär im Josefinum
aufgenommen werden. Der Fahrradfahrer wurde augenscheinlich verletzt, fuhr jedoch einfach
davon.
Der beteiligte Fahrradfahrer, sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Augsburg 5
unter der Tel. 0821/323-2510 zu melden oder persönlich vorstellig zu werden.


Alkoholisiert in Schlangenlinien mehrfach rote Ampeln überfahren
Innenstadt:

Am Samstag (14.09.2019), gegen 20:30 Uhr teilte ein Autofahrer mit, dass er sich
hinter einem Skoda befände, der in Schlangenlinien auf der Schaezlerstraße in Richtung
Langenmantelstraße unterwegs sei und bereits eine rote Ampel überfahren habe. Auf dem Weg
zur Wertachbrücke überfuhr der Skoda-Fahrer eine weitere rote Ampel. An der
Lichtzeichenanlage Langenmantelstraße / Wertachbrücke befand sich nun ein Streifenfahrzeug
hinter dem Skoda. Anstatt auf die Anhaltesignale zu reagieren, überfuhr der Fahrer jedoch auch
diese rote Ampel und konnte erst durch Ansprache über den Außenlautsprecher und mit
eingeschaltenem Blaulicht samt Martinshorn angehalten werden.
Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp unter zwei Promille.
Aufgrund des Ergebnisses wurde auf der Dienststelle eine Blutentnahme durchgeführt, sowie der
Führerschein und Fahrzeugschlüssel sichergestellt.
Den 36-jährigen Fahrzeugführer erwartet nun eine Anzeige u. a. wegen Gefährdung des
Straßenverkehrs infolge Alkohol.
Für die weiteren Ermittlungen werden Zeugen und Personen, die möglicherweise durch das
Verhalten des Mannes gefährdet wurden, gebeten, sich bei der PI Augsburg ED unter der Tel. 0821/323-2910 zu melden.


Nach Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht
Innenstadt:

Am Samstag (14.09.2019), gegen 13:50 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Fahrradfahrer die
Maximilianstraße in Richtung Ulrichsplatz. Der 20-Jährige drehte sich zu einem hinter ihm
fahrenden weißen Mercedes um und wollte diesem symbolisieren, langsamer zu fahren. Hierbei
stieß der Fahrradfahrer mit einer Fahrradfahrerin zusammen, die aus Richtung der Weite Gasse
kam. Die Fahrradfahrerin kam hierbei zu Sturz.
Der 20-Jährige entfernte sich in Richtung Milchberg. Eine hinzugekommene Streife befragte den
Mercedes Fahrer, sowie die Fahrradfahrerin nach den Geschehnissen. Kurz vor der Peter-Kötzer-
Gasse hielt der 20-jährige Fahrradfahrer nochmals an und zeigte dem Mercedes-Fahrer, sowie der
Fahrradfahrerin den Mittelfinger. Die Polizeibeamten forderten den Fahrradfahrer mittels
Außenlautsprecher und Handzeichen auf, stehen zu bleiben. Er entfernte sich daraufhin jedoch
beschleunigt und konnte erst am Theodor-Heuss-Platz angehalten werden.
Die Fahrradfahrerin und der Mercedes Fahrer entfernten sich anschließend vom Unfallort.
Für weitere Ermittlungen werden der Mercedes Fahrer, sowie die Fahrradfahrerin gebeten, sich
bei der PI Augsburg Mitte unter der Tel. 0821/323-2110 zu melden.


--- Regional Report ---



Sachbeschädigung durch Brandlegung an Wertstoffcontainern
Untermeitingen:

Am frühen Sonntagmorgen (15.09.2019) wurden in der Schwabenstraße /
Römerstraße in Untermeitingen ein Altglas- und ein Altkleidercontainer in Brand gesetzt. Wie ein
Zeuge der Polizei mitteilte, habe sich unmittelbar vor dem Brand eine Gruppe Jugendlicher an den
Containern zu schaffen gemacht.
Die Container wurden schließlich durch die Freiwillige Feuerwehr Untermeitingen abgelöscht.
Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Sache machen können, sich bei der
Polizeiinspektion Schwabmünchen (08232/9606-0) zu melden.


Nach Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht
Gersthofen:

Am Freitag (13.09.2019) gegen 17:30 Uhr befuhren ein bislang unbekannter Pkw,
sowie ein bislang ebenfalls unbekannter Lkw die Staatsstraße 2036 von Gersthofen kommend in
Richtung Hirblingen. Auf halber Höhe zwischen Hirblingen und Gersthofen überholte der Pkw den
Lkw ohne auf den Gegenverkehr zu achten. Dadurch musste eine entgegenkommende Pkw-
Lenkerin, welche sich ihrerseits bereits im Überholvorgang eines Motorrollers befand, stark
abbremsen und nach rechts in Richtung des Rollerfahrers ausweichen um einen Zusammenstoß
zu verhindern. Dies wiederum hatte zur Folge, dass der überholte Rollerfahrer nach rechts von
der Fahrbahn abkam und stürzte. Die beiden in Richtung Hirblingen fahrenden Fahrzeuge setzten
ihre Fahrt ohne anzuhalten fort. Bei dem Unfall verletzte sich die 10-jährige Roller-Sozia leicht. Es
entstand ein Sachschaden von ca. 500,-- Euro.
Zeugen des Vorfalls, insbesondere der überholte Lkw-Fahrer, werden gebeten, sich bei der
Polizeiinspektion Gersthofen unter der Tel. 0821/323-1810 zu melden.


Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Höchstädt a. d. Donau:

Schwer verletzt wurde ein 21-jähriger Fahrradfahrer am Freitag
(13.09.2019) gegen 18:45 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Höchstädt. Der 21-Jährige war mit
seinem Fahrrad bei der Ampelanlage in der Donauwörther Straße gegenüber der Ellimahdstraße
gestanden. Offenbar wartete er auf das Grünlicht für die Fußgänger, um die Fahrbahn zu
überqueren. Der 31-jährige Fahrer eines Maishäckslers fuhr auf der Donauwörther Straße aus
Richtung Blindheim kommend stadteinwärts. Weil der Fahrradfahrer Anstalten machte, plötzlich
über die Straße zu fahren, obwohl der 31-Jährige noch Grün hatte, leitete dieser mit seinem
Gefährt eine Vollbremsung ein. Aus bisher unbekannter Ursache steuerte der Maishäcksler nach
rechts und erfasste den 21-Jährigen mit dem am Heck des Häckslers angebrachten nicht
abgedeckten Maisgebisses. Der 21-Jährige musste daraufhin schwerverletzt mit dem
Rettungswagen zunächst in das Dillinger Krankenhaus gefahren werden, von wo aus er
anschließend in das Universitätsklinikum nach Augsburg verlegt wurde. An den Fahrzeugen und
an der Ampelanlage entstand ein Gesamtschaden von über 13.000 Euro. Die Feuerwehr
Höchstädt war für die Durchführung der erforderlichen Verkehrsmaßnahmen vor Ort.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen