Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

16.08.2019, PP Schwaben Nord


Polizeireport - Die Tagesthemen (16.08.2019)

--- Augsburg Report ---

01: Manipuliertes E-Bike / betrunkener E-Scooter-Fahrer / ohne Führerschein unterwegs
02: Rettungsdienst angegangen und Widerstand geleistet
03: Nach Streit Auto beschädigt und andere Sachbeschädigungen
04: Unfallflucht
05: Dumm (vorbei) gelaufen
06: Einbruch in Musikstudio

--- Regional Report ---

07:Geldbörsendieb gestellt
08: Vandalismus
09: Einbruchdiebstahl auf Firmengelände
10: Rentnerin wird um 2.000 Euro betrogen
11: Motorradfahrer bei Sturz schwer verletzt
12: Einbrecher kommen übers Dach


Augsburg Report


01: Manipuliertes E-Bike / betrunkener E-Scooter-Fahrer / ohne Führerschein unterwegs
Innenstadt – Am vergangenen Mittwoch (14.08.2019) gegen 21.00 Uhr fiel einer Polizeistreife ein Mann auf einem E-Bike auf dem Radweg der Friedberger Straße auf, der deutlich schneller unterwegs war als gesetzlich erlaubt und dabei mehr als 35 km/h fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass das E-Bike mittels einem externen Geschwindigkeits-Sensor manipuliert wurde. Da zudem ein Alkoholgeruch bei dem 32-jährigen E-Biker auffiel, wurde ein Alkoholtest mit einem Wert von über einem Promille durchgeführt. Der Mann verfügt aktuell auch über keinerlei Fahrerlaubnisse oder Prüfbescheinigungen. Sein Fahrrad wurde zur Erstellung eines Gutachtens sichergestellt. Gegen ihn wird nun wegen aller im Raum stehender verkehrsrechtlicher Verstöße ermittelt.

Herrenbachviertel – Am gleichen Tag, gegen 21.20 Uhr wurde ein 25-Jähriger, der mit einem gemieteten E-Roller unterwegs war in der Schäfflerbachstraße kontrolliert. Hierbei ergab ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest einen Wert von knapp 1, 1 Promille, was nun ebenfalls eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz, das auch bei E-Scootern gilt, zur Folge hat.


Oberhausen – Am gestrigen Feiertag (15.08.2019) gegen 18.45 Uhr, war ein 21-Jähriger mit seinem Kleinkraftrad (Roller) mit etwa 50 km/h auf dem Holzweg unterwegs, weshalb er anschließend kontrolliert wurde. Hierbei gab er unmittelbar an, über keinen Führerschein mehr zu verfügen. Eine Überprüfung ergab, dass seine Fahrerlaubnis bereits seit Anfang des Jahres 2019 nicht mehr gültig ist. Der Roller wurde daraufhin verkehrssicher abgestellt und der Schlüssel einem zufällig an der Kontrollstelle vorbei kommenden Freund auf Wunsch des 21-Jährigen übergeben. Der junge Mann wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.


02: Rettungsdienst angegangen und Widerstand geleistet
Innenstadt – Im Rahmen einer Anzeigenaufnahme bei einer Diskothek in der Riedingerstraße fiel gestern (15.08.2019) ein 22-Jähriger besonders negativ auf, der sich gegen 03.00 Uhr Zutritt in einem Rettungswagen verschaffen wollte, wo gerade eine andere Person behandelt wurde. Hierzu ging er auf eine Sanitäterin los, wobei er von anwesenden Polizeibeamten überwältigt und zu Boden gebracht werden konnte. Bei dem anschließenden Gerangel leistete der 22-Jährige massiv Widerstand, versuchte die Beamten zu treten, führte Kopfstöße in deren Richtung aus und spuckte nach diesen. Erst durch den Einsatz von Pfefferspray konnte der Tobende unter Kontrolle gebracht und anschließend in den Polizeiarrest eingeliefert werden. Er wird nun wegen aller im Raum stehender Delikte (insbesondere der Widerstandshandlungen und des tätlichen Angriffs) angezeigt.


03: Nach Streit Auto beschädigt und andere Sachbeschädigungen
Innenstadt – Nach zunächst verbalen Streitigkeiten in einem Club in der Maximilianstraße zwischen einem Pärchen (beide 23) am 15.08.2019, verlagerte sich das Geschehen gegen 01.30 Uhr auf die Straße. Aus Wut trat der 23-Jährige dann mit dem Fuß gegen die Beifahrertüre eines dort geparkten Autos und versachte dadurch einen Schaden in Höhe von etwa 500 Euro in Form einer Delle. Auch nachdem die hinzugerufene Streife eintraf war der junge Mann, der es auf einen Promillewert von knapp 1,3 Promille brachte, kaum zu beruhigen, so dass er letztlich zur Unterbindung weiterer Straftaten im Arrest landete.


Innenstadt – Offenbar in der Nacht vom 14./15.08.2019 (Mi./Do.) wurde an einem in der Inneren Uferstraße abgestellten Firmenwagen der Marke Skoda die rechte Seitenscheibe eingeschlagen. Im Fahrzeuginneren fand sich anschließend eine Vodkaflasche als mutmaßliches Tatmittel. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Mitte unter 0821/323 2110.


Haunstetten – Ebenfalls in der Nacht vom 14./15.08.2019 (Mi./Do.) wurde an einem in der Inninger Straße am Park &Ride Platz der Endhaltestelle der Linie 3 abgestellten Opel Insignia der Heckscheibenwischer mutwillig abgebrochen. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro, auf dem der Halter nun vermutlich sitzen bleibt.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Süd unter 0821/323 2710.


04: Unfallflucht
Kriegshaber – Im Zeitraum vom 13.08.2019, 15.00 Uhr bis 14.08.2019, 19.00 Uhr wurde ein in der Schmutterstraße kurz vor der Einmündung zur Hummelstraße geparkter schwarzer Hyundai angefahren. An der rechten Fahrzeugseite entstand dabei ein erheblicher Streifschaden in Höhe von rund 2.000 Euro.

Hinweise bitte an die PI Augsburg 6 unter 0821/323 2610.


05: Dumm (vorbei) gelaufen
Innenstadt – Aufgrund anderweitiger Ermittlungen befand sich eine Streifenbesatzung gestern gegen 21.30 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Höchstetter Straße, als ihnen im Treppenhaus ein 24-jähriger anderweitiger Bewohner entgegenkam und an den Beamten vorbei lief. Hierbei konnte deutlicher Marihuana-Geruch wahrgenommen werden. Bei einer anschließenden Durchsuchung des Mannes und seiner Wohnung konnten dann mehrere Gramm der Droge inklusive der entsprechenden Utensilien sichergestellt werden. Er wird nun wegen der im Raum stehenden Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.


06: Einbruch in Musikstudio
Lechhausen – Im Zeitraum vom 10. - 15.08.2019 drang ein bislang unbekannter Täter in die Räumlichkeiten eines Anwesens in der Zusamstraße (im Bereich der 20er Hausnummern) ein. Zunächst scheiterte er mit entsprechenden Hebelversuchen an der Eingangstüre, drückte dann aber die Türe gewaltsam auf und gelangte so in das Studio. Hieraus entwendete er dann u.a. ein hochwertiges Mikrofon und eine Spiegelreflexkamera (beides Sony-Geräte) samt Zubehör im Gesamtwert von etwa 2.200 Euro.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.


Regional Report



07:Geldbörsendieb gestellt
Friedberg - Am Donnerstag, 15.08.2019, gegen 15:10 Uhr, entwendete ein 38-Jähriger in einem unbeobachteten Moment eine Geldbörse aus dem Imbiss am Derchinger Baggersee und flüchtete. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnten die Einsatzkräfte der Friedberger Polizei den Tatverdächtigen schließlich an einer nahegelegenen Tankstelle stellen. Er hatte die Geldbörse noch bei sich, die dem rechtmäßigen Eigentümer zurückgegeben werden konnte.


08: Vandalismus
Untermeitingen - In der Nacht von Mittwoch, 14.08.2019 auf Donnerstag, 15.08.2019 gegen 01:35 Uhr randalierten mindestens drei jugendliche Personen vor einem Verbrauchermarkt im Donauring in Untermeitingen. Dabei wurden Warnbaken, deren Beleuchtung und Toilettenhäuschen umgeworfen und beschädigt. Die Höhe des Sachschadens ist bis dato noch nicht bekannt.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Schwabmünchen, Tel. 08232/9606-0.


09: Einbruchdiebstahl auf Firmengelände
Gundelfingen - In der Nacht vom 14.08.2019, 20.00 Uhr auf den 15.08.2019, 08.00 Uhr wurden auf dem Gelände einer Metallbaufirma in der Industriestraße in mehrere Fabrikationshallen eingebrochen. In den einzelnen Hallen wurden anschließend mehrere Türen aufgehebelt und dortige Büroräume durchsucht. Des Weiteren wurde ein Kassenautomat aufgebrochen und daraus Bargeld im unteren dreistelligen Bereich entnommen. Ein genauer Beutewert steht derzeit noch nicht fest, jedoch entstanden durch das Aufhebeln der Türen und Fenster ein Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.

Die Polizei Dillingen bittet unter der Tel. 09071/56-0 um Zeugenhinweise.


10: Rentnerin wird um 2.000 Euro betrogen
Nördlingen - Eine 69-Jährige konnte Anfang der Woche von einem Unbekannten am Telefon überzeugt werden, dass zur Abwendung einer angeblichen Rentenpfändung Geld fließen sollte. 2.000 Euro überwies die gutgläubige Frau dann auf ein thailändisches Konto. Als weitere 7.500 Euro zur Zahlung anstanden, wurde die 69-Jährige stutzig. In einem Gespräch mit der Rentenversicherung flog der Schwindel auf, gerade noch rechtzeitig konnte der letzte Geldtransfer gestoppt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


11: Motorradfahrer bei Sturz schwer verletzt
Sielenbach - Ein 54-jähriger Soldat fuhr mit seinem Motorrad, am Donnerstag, 15.08.2019, gegen 18:40 Uhr, auf die Staatsstraße 2338 von Tödtenried kommend in Richtung Sielenbach. Unmittelbar nach der Abzweigung Unterhaslach kam er zu Beginn einer Rechtskurve wohl infolge überhöhter Geschwindigkeit auf der nassen Fahrbahn alleinbeteiligt zu Sturz. Der 54-Jährige schlitterte mit seinem Krad zunächst über die Gegenfahrbahn und prallte anschließend am linken Fahrbahnrand gegen einen Pfosten der Leitplanke. Dabei erlitt der Kradfahrer schwerste Verletzungen an der gesamten linken Körperseite und musste mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Augsburg geflogen werden. An der Leitplanke und dem Krad entstand ein Schaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Die Staatsstraße 2338 wurde für die Dauer der Bergung/Unfallaufnahme über einen Zeitraum von ca. zwei Stunden komplett gesperrt. Eine lokale Umleitung erfolgte unter Zuhilfenahme der freiwilligen Feuerwehr Tödtenried.


12: Einbrecher kommen übers Dach
Wittislingen – In der Nacht von gestern (15.08.2019( auf heute (16.08.2019) versuchten vermutlich zwei unbekannte Täter in einen Discounter im Papiermühlweg einzubrechen. Hierzu stiegen sie auf der Westseite auf das Dach des Lebensmitteldiscounters, deckten dort zunächst Dachplatten teilweise ab und durchbrachen dann die Deckenverkleidung des Gebäudes an mehreren Stellen. Nach derzeitigen Erkenntnissen gelangten sie jedoch nicht in den Verkaufsraum, sondern verließen den Tatort ohne Beute. Möglicherweise wurden die Täter auch bei der weiteren Tatausführung gestört und mussten deshalb flüchteten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 3.000 Euro.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Kripo Dillingen unter 09071/56-0

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen