Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

14.08.2019, PP Schwaben Nord


Polizeireport - Die Tagesthemen (14.08.2019)

--- Augsburg Report ---

01: Frust an Blumenkasten ausgelassen
02: Frust an Autos ausgelassen
03: Graffitisprayer auf frischer Tat beobachtet
04: Aggressionsdelikt im Straßenverkehr
05: Sinnlose Vandalismustat
06: Beschwingt unterwegs
07: Auto zerkratzt

--- Regional Report ---

08: Erfolgreicher Betrüger prellt Seniorin
09: Gestohlen gemeldeter Pkw wieder da
10: Mit Luftgewehr auf Tauben geschossen
11: Einbruchsversuch in Einfamilienhaus
12: Tödlicher Verkehrsunfall - Kradfahrer prallt gegen Baum
13: Wildunfall mit schwerwiegenden Folgen



- - - Augsburg Report - - -



01: Frust an Blumenkasten ausgelassen
Innenstadt –
Zwei junge Männer im Alter von 21 und 24 Jahren aus dem Augsburger Umland wurden heute Nacht (14.08.2019) kurz vor 02.30 Uhr von einem Zeugen dabei beobachtet, wie sie in der Maximilianstraße (im Bereich der 60er Hausnummern) einen Blumenkasten zerstörten. Eine sofort informierte Polizeistreife konnte die beiden dann in der Weiten Gasse stellen. Während der 21-Jährige die Tat umgehend einräumte und auch seine Personalien zu Protokoll gab, redete sich der 24-Jährige in Rage, verweigerte seine Personalien und wollte flüchten. Hierbei kam es dann zu leichten Widerstandshandlungen. Nachdem der Mann weiterhin tobte, gegen Straßenschilder schlug, herumbrüllte und die Beamten beleidigte, landete er schließlich im Polizeiarrest. Ein Alkoholtest wurde von ihm verweigert, sein etwas jüngerer Freund brachte es auf einen Wert von über 1,6 Promille.

Gesucht werden nun mögliche weitere Geschädigte, da in der Nacht nicht mehr zweifelsfrei festgestellt werden konnte, ob das Duo auf dem Weg von der Maximilianstraße bis zur Weiten Gasse evtl. noch anderweitige Sachbeschädigungen begangen hat.

Geschädigte können sich bei der PI Augsburg Mitte unter 0821/323 2110 melden.


02: Frust an Autos ausgelassen
Oberhausen –
Gestern Abend (13.08.2019) gegen 21.15 Uhr geriet ein 23-Jähriger aus bislang nicht bekannten Gründen mit einer 5 – 7 köpfigen Gruppe in Streit. Dieser nahm seinen Verlauf im Bereich der Äußeren Uferstraße/Weidachstraße, wobei der 23-Jährige anschließend vor der Gruppe in Richtung Donauwörther Straße davon rannte. Hierbei beschädigte er dann mehrere, in der Weidachstraße geparkte Pkw (bislang bekannt: vier Fahrzeuge). U.a. zerkratzte der gefrustete junge Mann hierbei die Karosserie einiger Fahrzeuge und schlug (mutmaßlich mit einer Flasche) die Frontscheibe eines Pkw ein. Als er die anfahrenden Streifen bemerkte, rannte er davon, konnte jedoch kurz darauf in der Eschenhofstraße/ Augustastraße gestellt werden. Der 23-Jährige gab sich hierbei gänzlich unkooperativ und provokant. Er wurde vorläufig festgenommen und vorübergehend zur weiteren Überprüfung zur Dienststelle gebracht.

Gesucht werden nun mögliche weitere Geschädigte, denen ebenfalls ihr Auto letzte Nacht beschädigt wurde. Sie sollen sich bitte bei der PI Augsburg 5 unter 0821/323 2510 melden.


03: Graffitisprayer auf frischer Tat beobachtet
Innenstadt –
Heute Nacht (14.08.2019) gegen 03.30 Uhr konnte ein Anwohner eine Gruppe von vier Männern in der Bäckergasse beobachten, wobei mindestens einer von ihnen ein frisches Graffiti an eine Mauer / Ladenzeile sprühte. Hierüber verständigte der Zeuge umgehend die Polizei, die im Rahmen einer Fahndung unmittelbar darauf einen 21-jährigen Tatverdächtigen in der Spitalgasse aufhalten konnte, auf den die abgegebene Beschreibung zutraf. Drei weitere Personen machten sich in Richtung Rotes Tor davon, als sie die Streife erblickten. Auch das Trio (im Alter von 18/18/20) konnte anschließend aufgehalten und kontrolliert werden. Der 20-Jährige hatte außerdem ein Rennrad dabei, das vermutlich zuvor entwendet wurde – zumindest konnte sich der junge Mann, der außerdem noch eine geringe Menge Marihuana dabei hatte, nicht mehr an den Code des Zahlenschlosses erinnern. Das Rad wurde sichergestellt. Gegen das Ouartett wird nun wegen aller in Frage kommender Delikte ermittelt, wobei auch überprüft wird, ob sie oder einzelne von ihnen, noch für weitere Schmierereien in Frage kommen. Alle Beteiligte standen mehr oder weniger unter Alkoholeinfluss (von 0,2 bis über ein Promille).

Sollte jemand seit heute Nacht ein entsprechendes Fahrrad vermissen, so kann sich der / die Eigentümer/-in bei der PI Augsburg Mitte unter 0821/323 2110 melden.


04: Aggressionsdelikt im Straßenverkehr
Innenstadt -
Gestern (13.08.2019) gegen 11.20 Uhr befuhr ein zunächst unbekannter Autofahrer trotz Sperrung wegen einer Baustelle die Volkhartstraße. Da durch die Baustelle die gesamte Fahrbahn nicht passierbar ist, fuhr er auf dem Gehweg um auf die Klinkertorstraße zu gelangen und zwar nach Zeugenaussagen mit relativ hoher Geschwindigkeit. Zu diesem Zeitpunkt befand sich eine Mutter mit einem Kleinkind in einer dort ansässigen Bäckerei und wollte diese gerade verlassen, als ihr das Fahrzeug auf dem Gehweg entgegen kam, bzw. der Fahrer zurücksetzen musste, da eine Weiterfahrt auf dem Gehweg nicht möglich war. Als die Frau den Fahrer daraufhin zur Rede stellte, wurde dieser verbal ausfällig und beleidigte die Frau mit derben Kraftausdrücken, bevor er zügig in Richtung Stadttheater davon fuhr.

Eine Fahndung nach dem Autofahrer verlief zunächst erfolglos, der 25-Jährige konnte aber später telefonisch erreicht werden, woraufhin er von sich aus zur Dienststelle kam. Hier wurde dann festgestellt, dass er offenbar Drogen konsumiert hatte, was ein Schnelltest dann auch bestätigte.
Gegen ihn wird nun wegen aller im Raum stehender Delikte ermittelt.

Gesucht wird nun die Mutter mit ihrem ca. 3-jährigen Kind, die vor Ort nicht mehr angetroffen wurde. Sie wird gebeten, sich bei der PI Augsburg Mitte unter 0821/323 2110 zu melden.

Randbemerkung: Als der 25-Jährige zur Dienststelle kam, stellte er seinen schwarzen Audi A 4 vor der Inspektion mitten im Haltverbot ab, was natürlich ebenfalls umgehend geahndet wurde.


05: Sinnlose Vandalismustat
Pfersee –
Gestern (13.08.2019), im Zeitraum zwischen 13.30 und 18.30 Uhr, hat ein unbekannter Täter offenbar mit einem Ziegelstein mehrere (mindestens sechs) Fensterverglasungen an einem Einfamilienhaus in der Löwenstraße, das gerade saniert wird, massiv zerkratzt. Die Bauleitung geht von einem Sachschaden in Höhe von mindestens 15.000 Euro aus.

Hinweise bitte an die PI Augsburg 6 unter 0821/323 2610.


06: Beschwingt unterwegs
Haunstetten –
Ein 23-jähriger BMW-Fahrer fiel gestern Nacht (13.08.2019) gegen 01.45 Uhr einer Polizeistreife in der Königsbrunner Straße auf, weil er mit überhöhter Geschwindigkeit und in leichten Schlangenlinien unterwegs war. Bei einer anschließenden Verkehrskontrolle ergab ein Alkoholtest zwar keinen Hinweis auf vorherigen Alkoholkonsum, allerdings zeigte der Fahrer deutliche Anzeichen auf einen vorherigen Drogenkonsum. Ein Schnelltest reagierte anschließend positiv auf Kokain. Dem bereits wegen Betäubungsmitteldelikten in Erscheinung getretenen Mann wurde die Weiterfahrt untersagt, außerdem erhält er nun eine weitere Anzeige.


07: Auto zerkratzt
Göggingen / Pfersee –
Am gestrigen Dienstag zwischen 16.00 und 19.40 Uhr wurde der rote Ford Mustang des Geschädigten auf der Motorhaube offenbar mutwillig zerkratzt (10 cm tiefer Kratzer). Der Schaden dürfte sich hierbei auf rund 500 Euro belaufen. Bezüglich des Tatortes war sich Geschädigte nicht sicher: möglich wäre zum einen der Parkplatz eines Elektromarktes in der Eichleitner Straße, zum anderen die Leitershofer Straße im Bereich der 100er Hausnummern.

Hinweise bitte an die PI Augsburg 6 unter 0821/323 2610.


- - - Regional Report - - -



08: Erfolgreicher Betrüger prellt Seniorin
Ein leider erfolgreich beendeter Enkeltrickbetrug im Bereich Mering wurde gestern (13.08.2019) bei der Polizei angezeigt. Eine über 80-jährige Rentnerin erhielt in den Nachmittagsstunden einen Anruf eines vermeintlichen Verwandten, der sich von ihr einen größeren Bargeldbetrag für einen (Immobilien-) Kauf leihen wollte. Die Rentnerin, die tatsächlich Verwandtschaft mit dem gleichen Vornamen hat, den der Anrufer vorgab, hob daraufhin die genannte Summe im unteren fünfstelligen Eurobereich bei ihrer Bank ab und übergab sie anschließend dem angekündigten, ihr jedoch unbekannten Abholer.

Dieser wurde wie folgt beschrieben:
Ca. 25 Jahre alt, ca. 165 cm groß, kräftige Figur, trug beiges Hemd mit Köpfen und eine vermutlich hellbraune faltige Hose.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.


09: Gestohlen gemeldeter Pkw wieder da
Dillingen -
Der mit gestriger Pressemitteilung Nr. 1826 am 12.08.2019 als gestohlen gemeldete Mercedes wurde von seinem Besitzer auf dem Schlossparkplatz in Dillingen unversehrt wieder aufgefunden. Der Besitzer hatte schlichtweg vergessen, dass er seinen Pkw nach seinem Einkauf nicht vor der Haustüre, sondern im Stadtgebiet abgestellt hatte.


10: Mit Luftgewehr auf Tauben geschossen
Bachhagel -
Am 13.08.2019 gegen 20.00 Uhr hörte ein Anwohner zwei Schussgeräusche und beobachtete, wie zwei Tauben vom Dach des Bauhofs in der Hauptstraße flogen. Eine der Tauben flog augenscheinlich verletzt davon, eine zweite verendete am Boden. Bei der Taube konnte von den hinzugerufenen Beamten ein Einschussloch einer Luftgewehrpatrone festgestellt werden. Auf Grund der örtlichen Gegebenheiten wurde ein 75-jähriger Anwohner von den Beamten befragt. Dieser war im Besitz einer waffenrechtlichen Erlaubnis und gab schließlich auch die Schussabgabe auf die Tauben zu. Gegen ihn wird nun wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz, sowie gegen das Waffengesetz ermittelt.


11: Einbruchsversuch in Einfamilienhaus
Anhausen -
Im Verlauf der letzten vier Wochen hatten Unbekannte versucht, durch Aufhebeln eines Kellerfensters in ein Einfamilienhaus im Jagdweg im Diedorfer Ortsteil Anhausen einzusteigen. Jedoch scheiterte der Versuch an den hochwertigen Fenstern. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 50 Euro.

Hinweise bitte an die Polizei Zusmarshausen unter 08291/1890-0.


12: Tödlicher Verkehrsunfall - Kradfahrer prallt gegen Baum
Biburg -
Um 16.30 Uhr gestern Nachmittag (13.08.2019) fuhr ein 26-jähriger Kradfahrer auf der Staatsstraße 2510 von Biburg kommend in Richtung Horgau. Kurz nach Ortsausgang Biburg kam er nach ca. 300 Meter nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem am rechten Fahrbahnrand einzeln stehenden Baum. Durch den Aufprall am Baum verletzte sich der 26-Jährige schwer und wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen vom Rettungsdienst in die Uniklinik Augsburg eingeliefert. Ein angeforderter Hubschrauber wurde nicht mehr benötigt. Die Feuerwehr Biburg sicherte mit 12 Einsatzkräften die Unfallstelle ab.
Im Laufe der Nacht ist der Motorradfahrer seinen schweren Verletzungen erlegen.


13: Wildunfall mit schwerwiegenden Folgen
Kreisstraße zwischen Mauren und Oppertshofen –
Heute Morgen gegen 05.30 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße DON 9 etwa inmitten den Ortschaften Mauren und Oppertshofen ein folgenschwerer Wildunfall. Die 32-jährige Unfallverursacherin befuhr mit ihrem Pkw Ford die Kreisstraße in dem Waldgebiet in Richtung Oppertshofen als ein Reh die Fahrbahn querte. Die Frau stieß zunächst mit dem Reh zusammen, welches tot neben der Straße zum Liegen kam. Bedingt durch die Kollision geriet der Pkw auf die linke Fahrspur, wo zu diesem Zeitpunkt ein Lkw entgegenkam. Beide Fahrzeuge stießen im Bereich der Fahrerseiten frontal zusammen. Der Pkw wurde nach dem Aufprall noch etwa 50 Meter weiter geschleudert, ehe das Fahrzeug zum Stehen kam. Die 32-jährige Frau erlitt bei dem Verkehrsunfall schwere Verletzungen und wurde nach einer ersten Versorgung vor Ort mit dem Rettungshubschrauber in das Uniklinikum nach Augsburg geflogen. Der 42-jährige Lkw-Fahrer kam mit leichteren Verletzungen davon, musste aber dennoch vom Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Donauwörth verbracht werden.
Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Ersten Schätzungen zufolge dürfte der entstandene Sachschaden bei ca. 50.000 Euro liegen. Die Kreisstraße war mehrere Stunden gesperrt, nachdem eine Spezialfirma mit der Reinigung der Teerdecke beauftragt wurde. Am Unfallort waren die Feuerwehren aus Harburg und Mauren mit ca. 40 Mann/Frau im Einsatz.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen