Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

05.08.2019, PP Schwaben Nord


Gesuchter Trickdieb sitzt in Untersuchungshaft

Lechhausen - Am23.06.2019 war ein Betrüger bei einer hilfsbereiten Seniorin unweit des „Schlössle“ erfolgreich. Unter dem Vorwand ein Angebot für die Dachsanierung zu erstellen, gewährte sie dem Mann Einlass in ihr Einfamilienhaus.


---- in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Augsburg ----


Zwischenzeitlich konnte der Täter, dem noch einige weitere Delikte seit Mitte Januar 2019 zugeordnet werden konnten, ermittelt und festgenommen werden. Es handelt sich um einen 64-jährigen Mann, der in der Vergangenheit mit gleichgelagerten Straftaten aufgefallen ist.

Er wurde bereits Ende Juli dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Augsburg vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft beantragten Haftbefehl (u.a. wegen Untreue, Diebstahls und Betrug) erließ und in Vollzug setzte. Er befindet sich seitdem wieder einmal in Untersuchungshaft.

Bei der Festnahme des 64-Jährigen wurde eine silberne Gedenkmünze (725 Jahre Friedberg
„1264-1989“ mit Erläuterungszettel) sichergestellt, die möglicherweise aus einer noch nicht
angezeigten Straftat stammt.

Eigentümer, die eine entsprechende Münze vermissen, werden gebeten, sich mit der Kripo
Augsburg unter 0821/323 3810 in Verbindung zu setzen.



Mit Pressemeldungen vom 18.06.2019 und vom 12.06.2019 hatten wir bereits (auszugsweise) folgendes berichtet:



Lechhausen - Gestern (23.06.2019) Mittag war ein Betrüger bei einer hilfsbereiten Seniorin unweit des „Schlössle“ erfolgreich. Unter dem Vorwand ein Angebot für die Dachsanierung zu erstellen, gewährte sie dem Mann Einlass in ihr Einfamilienhaus. Das Angebot einer Dachsanierung lehnte sie dann ab. Im Anschluss bat der unbekannte Täter um ein Glas Wasser. In dem kurzen Zeitfenster ihrer Abwesenheit nahm der Mann die Handtasche und die Geldbörse der Seniorin an sich und verlies dann eilig das Wohnhaus. Der Beuteschaden liegt im niedrigen dreistelligen Bereich. Eine Personenbeschreibung liegt derzeit nicht vor.

Zu zwei gleichgelagerten Fällen kam es zwischenzeitlich am 07.06.2019 im Bereich der Neuburger Straße. Gegen 10:00 Uhr betrat ein bislang unbekannter Mann die kurzzeitig offenstehende Wohnung einer 84-jährigen Seniorin. Daraufhin angesprochen bat der Unbekannte um ein Glas Wasser und sah sich dabei auffällig in der Wohnung um. Die 84-Jährige erkannte die offensichtliche Diebstahlsabsicht und drohte dem Mann mit der Polizei. Daraufhin verließ dieser ohne Tatbeute die Wohnung der Frau. Nur zwei Stunden später klingelte ein Unbekannter gegen 12:00 Uhr an der Wohnungstüre einer 76-jährigen Seniorin und gab vor, Mitarbeiter eines Hausmeisterdienstes zu sein. Nach Betreten der Wohnung forderte der Unbekannte die Geschädigte auf, alle Wasserhähne in der Wohnung aufzudrehen, um diese auf Beschädigungen überprüfen zu können. Der Mann wollte eine mögliche Unaufmerksamkeit der Seniorin ausnutzen, um sich nach Wertgegenständen umzusehen. Die Seniorin erkannte auch hier die Täuschungsabsicht des Täters, so dass dieser ohne Beute die Wohnung verließ.

Am 17.06.2019 kam es zwischen 08:30 Uhr und 09:30 Uhr erneut zu zwei gleichgelagerten Tatbegehungen. Gegen 08:30 Uhr betrat ein unbekannter Mann das Grundstück eines Einfamilienhauses in der Neuburger Straße. Als er vom Bewohner entdeckt und angesprochen wurde, gab sich der Unbekannte als Polizeibeamter aus. Auf Nachfrage nach dem Dienstausweis verließ der Mann fluchtartig das Anwesen.

Wenig später betrat ein Unbekannter ein Anwesen in der „Schmalen Straße“. Es gelang ihm durch eine kurzzeitig offenstehende Türe die Wohnräume zu betreten und einen Geldbeutel zu entwenden. Die Geschädigten hielten sich zum Zeitpunkt des Diebstahls im Wohnanwesen auf und konnten den Täter beim Verlassen des Hauses noch kurz sehen.

Der Täter vom 17.06.2019 wird von den Zeugen wie folgt beschrieben:
Männlich, ca. 60 Jahre, ca. 180 cm, hagere Figur, graue Haare, schwarzes T-Shirt, blaue Jeanshose, sprach Deutsch
Aufgrund der vorliegenden Personenbeschreibungen ist davon auszugehen, dass es sich auch in diesen Fällen um den bereits mehrfach aufgetretenen Täter handelt.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen