Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

18.07.2019, PP Schwaben Nord


Polizeibericht- Die Tagesthemen (18.07.2019)

--- Augsburg Report ---

01: Aggressiver Fahrstil
02: Auto zerkratzt
03: Karte weg – Bankautomat zerstört
04: Frau attackiert

--- Regional Report ---

05: Kiffende Jugendliche lösen Polizeieinsatz aus
06: Brand in einem Wohnhaus
07: Mit „Glas-Wasser-Trick“ (leider) erfolgreich



--- Augsburg Report ---



01: Aggressiver Fahrstil
Innenstadt –
Ein bislang unbekannter Autofahrer bremste mehrere Fahrzeuge in der Frauentorstraße mit seinem weißen BMW der 3er Serie durch starkes Abbremsen aus, um danach wieder extrem zu beschleunigen. Kurz darauf überholte er mindestens drei Fahrzeuge. Einer der Betroffenen konnte sich das Kennzeichen notieren und den Fahrer, wenn auch dürftig, beschreiben. Der Vorfall selbst ereignete sich am Dienstag, den 16.07.2019 gegen 18.20 Uhr.

Mögliche weitere betroffene Verkehrsteilnehmer, denen der ca. 25-30 Jahre alte BMW-Fahrer ebenfalls durch seine Fahrweise aufgefallen ist, oder die deswegen evtl. sogar behindert oder genötigt wurden, sollen sich bei der PI Augsburg Mitte unter 0821/323 2110 melden.


02: Auto zerkratzt
Bärenkeller –
Gestern (17.07.2019) zwischen 17.30 und 19.00 Uhr, wurde ein im Drosselweg (Höhe Hausnummer 6) geparkter schwarzer Audi Q5 an der rechten Fahrzeugseite und im Frontbereich durch Kratzer beschädigt. Der Schaden wurde auf rund 2.500 Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die PI Augsburg 5 unter 0821/323 2510.


03: Karte weg – Bankautomat zerstört
Göggingen –
Ein aufmerksamer Zeuge verständigte gestern kurz nach 21.00 Uhr die Polizei, nachdem er in einer Bankfiliale in der Bürgermeister-Aurnhammer-Straße einen Mann wahrnahm, der den dort aufgestellten Bankautomaten gerade demolierte. Vor Ort konnte die sofort entsandte Streife dann einen 25-Jährigen neben dem zerstörten Kontoauszugsdrucker antreffen, der die Tat auch sofort einräumte. Hintergrund des zerstörerischen Aktes war die Tatsache, dass die Karte des Mannes vom Automaten einbehalten wurde, er diese aber unbedingt wiederhaben wollte. Die Aktion könnte dem Mann teuer zu stehen kommen, da der Schaden wohl im deutlich vierstelligen Eurobereich liegen dürfte. Zudem wird er wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung angezeigt.


04: Frau attackiert
Hochzoll –
Am gestrigen Mittwoch (17.07.2019) gegen Mitternacht war eine 46-jährige Frau vom Hochzoller Bahnhof kommend in Richtung Berliner Allee unterwegs. Auf Höhe der Berliner Allee / Eichendorffstraße wurde die Frau dann offenbar von einem unbekannten Mann verfolgt, der einen Baseballschläger oder ähnlichen Gegenstand dabei hatte. Damit griff der Unbekannte die Passantin völlig unvermittelt an und versuchte gegen ihren Oberkörper und den Kopfbereich zu schlagen. Den meisten Schlägen konnte die Frau jedoch ausweichen bzw. diese abwehren, zog sich dabei aber dennoch Prellungen und Schürfwunden zu. Aufgrund der massiven Gegenwehr ließ der Täter von ihr ab und flüchtete in Richtung Eichendorffstraße.

Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben:
Ca. 30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, kräftige Statur, rundes Gesicht, dunkle kurze Haare (Igelfrisur). Er war dunkel bekleidet. Beim Täter handelt es sich evtl. um einen Südeuropäer mit heller Hautfarbe.

Das von ihm benutzte Schlagwerkzeug wird beschrieben als baseballähnlicher Schläger mit rauer Oberfläche, ca. 60 – 70 cm lang, in heller Farbe.

Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer hat im Vorfeld der Tat eine Person mit einem derartigen (Baseball) -Schläger im Bereich Hochzoller Bahnhof / Berliner Alle beobachtet? Wer kennt eine Person, auf die die Beschreibung zutrifft?

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.


--- Regional Report ---



05: Kiffende Jugendliche lösen Polizeieinsatz aus
Gersthofen -
Die Polizei erhielt am 17.07.2019, gegen 18:30 Uhr, die Mitteilung, dass vier Jugendliche auf dem Areal der Pestalozzi-Grundschule in Gersthofen einen Joint rauchen. Bei einer anschließenden Polizeikontrolle versuchten zunächst zwei 14 und 17-jährige Jugendliche zu flüchten. Diese konnten aber nach kurzer Verfolgung eingeholt und festgenommen werden.

Zwei weitere 16 und 18-jährige Beschuldigte wurden noch auf dem Schulareal angetroffen. Bei einer Kontrolle und Durchsuchung der vier Beschuldigten fanden die Einsatzkräfte Marihuana in deren Rucksäcken. Die drei Jugendlichen wurden nach erfolgter Anzeigenaufnahme ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Auch der 18-jährige Beschuldigte konnte im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen die Polizeidienststelle wieder verlassen. Derzeit laufen weitere Ermittlungen, woher die vier Beschuldigten das Rauschgift bezogen haben.


06: Brand in einem Wohnhaus
Blindheim –
Ein aufmerksamer Nachbar bemerkte gestern kurz nach 20.00 Uhr einen Brand im ersten Stock eines Einfamilienhauses in der Schloßstraße und machte eine Bewohnerin darauf aufmerksam. Die Feuerwehren aus Blindheim, Unterglauheim und Höchstädt hatten den Brand schnell unter Kontrolle, wobei das erste Obergeschoss nahezu ganz ausbrannte und auch der Dachstuhl noch in Mitleidenschaft gezogen wurde. Insgesamt wird nach ersten Einschätzungen ein Schaden von rund 100.000 Euro angenommen. Bewohner kamen nicht zu Schaden.

Die Kripo Dillingen hat die Brandermittlungen übernommen, wobei sich bislang keine Hinweise auf eine Vorsatztat ergeben haben. Ein technischer Defekt als Brandursache dürfte hier wohl am ehesten in Frage kommen, muss aber erst noch verifiziert werden.


07: Mit „Glas-Wasser-Trick“ (leider) erfolgreich
Grosselfingen -
Gestern (17.07.2019) gegen 13.30 Uhr, wurde eine 85 Jahre alte Frau in ihrem Haus von einem unbekannten Mann überrascht. Der Mann kam offenbar über die offene Haustüre in die Wohnung und bat die Seniorin um ein Glas Wasser. Danach ging er wieder. Am Abend stellte die Geschädigte dann fest, dass einige Schmuckstücke und ein Geldbetrag im unteren vierstelligen Eurobereich fehlten. Der Tatverdacht richtet sich eindeutig gegen den angeblich durstigen Mann.

Dieser wird wie folgt beschrieben:
Ca. 20 bis 25 Jahre alt, 175 cm groß, schlank, dunkel kurze Haare.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nördlingen unter 09081/2956-0 zu melden.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen