Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

13.06.2019, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (13.06.2019)

--- Augsburg Report ---

01: Serie von Schockanrufen

--- Regional Report ---

02: Einbruch in Einfamilienhaus
03: Verdächtiges Fahrzeug entpuppt sich als gestohlen
04: Tödlicher Verkehrsunfall


Augsburg Report


01: Serie von Schockanrufen
Stadtgebiet – Im Laufe der Nachmittagsstunden des 12.06.2019 erhielten mehrere Personen im Stadtgebiet Augsburg Anrufe angeblicher Polizeibeamter. In diesen Gesprächen erklärten die Unbekannten wiederholt, dass die Tochter der Angerufenen einen schweren Verkehrsunfall gehabt habe. Durch diesen Unfall sei ein sehr hoher Sachschaden entstanden, weshalb die Tochter ins Gefängnis müsse. Um dies zu vermeiden, wurden die Angerufenen angehalten, den vermeintlichen Schaden von über 70.000 Euro schnellstmöglich zu bezahlen. Um die Dringlichkeit der Forderung zu untermauern wurde sogar während des Telefonats eine Tonsequenz eingespielt, auf dem eine Frau weinen zu hören war. Teilweise fragte der Anrufer auch nach vorhandenen Wertgegenständen sowie Bargeld im Anwesen der Geschädigten.

Die Angerufenen erkannten den Täuschungsversuch und verständigten die Polizei. Derzeit ist davon auszugehen, dass noch weitere Personen gleichgelagerte Anrufe erhielten und die Betrugshandlungen bislang noch nicht mitgeteilt haben. Zukünftige Schockanrufe mit vergleichbaren Bedrohungsszenarien sind durchaus wahrscheinlich.

Aufgrund der Aktualität dieser Betrugsmasche weist die Polizei erneut auf umfangreiche kriminalpolizeiliche Präventionsangebote unter www.polizei-beratung.de hin.


Regional Report



02: Einbruch in Einfamilienhaus
Steppach (Lkr. Augsburg) – Am 12.06.2019, gegen 20:00 Uhr, teilte eine aufmerksame Anwohnerin in der Kornfeldstraße am Polizeinotruf mit, dass sie einen Einbruch im Nachbarhaus vermute. Der Mitteilerin war bekannt, dass ihre Nachbarn nicht zu Hause waren und konnte drei unbekannte Männer auf dem Anwesen beobachten. Ein weiterer Zeuge wurde ebenfalls auf die drei Männer aufmerksam, welche kurz darauf gemeinsam zu Fuß in Richtung Uniklinik flüchteten. Eine wenig später am Anwesen eintreffende Polizeistreife stellte fest, dass die Unbekannten tatsächlich durch ein aufgehebeltes Fenster in das Haus eingedrungen waren. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung fanden Polizeibeamte in Tatortnähe mehrere Gegenstände, die mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit von den Tätern aus dem Anwesen mitgenommen wurden. Die drei Tatverdächtigen konnten unerkannt entkommen.

Die Flüchtigen werden wie folgt beschrieben:
- Ca. 180 cm, ca. 20 – 25 Jahre, schlanke Statur, grünes T-Shirt
- Ca. 185 cm, ca. 20 – 25 Jahre, blaue Jeanshose, schwarzes T-Shirt
- Ca. 170 cm, ca. 20 Jahre, schwarze Jogginghose mit roten Streifen an den Waden

Die Kriminalpolizei Augsburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet unter der Telefonnummer 0821/323-3810 um Zeugenhinweise.

- Wem fielen die drei o.g. Personen im zeitlichen Umfeld der Tat in Steppach auf?
- Wem fiel möglicherweise im zeitlichen Vorfeld der Tat ein Kraftfahrzeug auf, das mit drei Personen besetzt war und im Umfeld des Tatortes stand bzw. fuhr?


03: Verdächtiges Fahrzeug entpuppt sich als gestohlen
Horgau (Lkr. Augsburg) - Nachdem am 12.06.2019, um 14:00 Uhr, Bauarbeiter in Horgau, Am Haldenhang, ein Fahrzeug mitgeteilt hatten, welches Baustellenfahrzeuge behinderte, stellten Polizeibeamte vor Ort fest, dass eine silberne Mercedes A-Klasse sowie die angebrachten Kennzeichen als gestohlen gemeldet worden waren. Außerdem wurde im Kofferraum ein zerlegtes Mountainbike aufgefunden, dessen Herkunft derzeit ermittelt wird. Der Pkw wurde zur Spurensicherung sichergestellt.

Derzeit prüft die Polizei in Zusmarshausen, ob der Pkw-Diebstahl mit der Täterfestnahme vom 03.06.2019 in Horgau in Zusammenhang steht. Dabei wurde nach dem Diebstahl eines Mercedes Sprinters in Diedorf ein 33-Jähriger wohnsitzloser, rumänischer Staatsangehöriger nach Fahndungsmaßnahmen festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Aufgrund gewisser Indizien dürfte der Festgenommene auch für den Diebstahl der A-Klasse sowie der Kennzeichen verantwortlich sein. Außerdem steht der 33jährige im Verdacht weitere Eigentumsdelikte auch überregional begangen zu haben. Die Festnahme des flüchtenden Autodiebs vom 03.06.2019 wurde bereits durch die PI Zusmarshausen am 04.06.2019 in der Presse veröffentlicht.


04: Tödlicher Verkehrsunfall
Friedberg (Lkr. Aichach-Friedberg) - Am 12.06.2019 ereignete sich gegen 10:15 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer getötet wurde. Ein 80-jähriger Autofahrer aus Dasing war mit seinem Audi auf dem Chippenham-Ring in Richtung B 2 unterwegs, dort ist die Geschwindigkeit auf 70 km/h beschränkt. Die Ampelanlage an der Einmündung des Bressuire-Rings zeigte für seine Fahrtrichtung „Grün“, was von mehreren Zeugen bestätigt wurde. Plötzlich kam von links ein 71-jähriger Radfahrer aus Richtung Bressuire-Ring und überquerte den Chippenham-Ring trotz für ihn geltenden Rotlichts am Fußgänger-bzw. Radfahrerüberweg. Auch dies haben Zeugen so beobachtet. Er prallte an den linken Kotflügel des Audis, wurde auf die Motorhaube geschleudert und stieß mit voller Wucht gegen die Windschutzscheibe, die dabei splitterte. Trotz des getragenen Schutzhelmes verstarb der Radfahrer noch an der Unfallstelle.
Von der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter beauftragt, der ein unfallanalytisches Gutachten erstellt.

Als weiterer Zeuge wird der Fahrer eines Klein-Lkw 7,5 t gesucht, der zur Unfallzeit auf dem Chippenham-Ring zum Linksabbiegen in den Bressuire-Ring gestanden haben soll. Er wird gebeten, sich bei der Polizei Friedberg unter der Telefonnummer 0821/323-1710 zu melden.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen