Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

12.05.2019, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (12.05.2019)

--- Augsburg Report ---

01: Pöbeleien durch Jugendliche und junge Erwachsene
02: Körperverletzung und Beleidigung in Parkanlage
03: Fahrt ohne Licht endet mit gefährlichem Eingriff im Straßenverkehr
04: Randalierer leistet massiven Widerstand

--- Regional Report ---

05: Verqualmte Wohnung in Königsbrunn - Rauchmelder rettet Leben
06: Körperverletzung und Widerstand beim Volksfest
07: Betrunken gefahren, Widerstand geleistet und im Polizeiarrest gelandet
08: Sachbeschädigung am Bahnhof
09: Vandalismus durch junge Männer
10: Tresor in Bäckerei aufgebrochen



--- Augsburg Report ---



Pöbeleien durch Jugendliche und junge Erwachsene
Oberhausen-
Am Samstag, 11.05.2019 mussten um 00:15 Uhr, sieben Polizeistreifen eine 10 – köpfige Gruppe junger Augsburger im Alter von 16 – 27 Jahren im Bereich einer Tankstelle in der Dieselstraße einbremsen. Die jungen Männer haben aufgrund steigenden Alkoholgenusses mit entsprechender Lautstärke begonnen, Flaschen zu zertrümmern und zu randalieren. Nach Personalien Aufnahme und deutlicher Platzverweisung durch die Polizei entfernten sich bis auf einen 16-Jährigen alle Beteiligten. Der besonders renitente und alkoholisierte junge Mann wurde zur Dienststelle mitgenommen und dort von seiner verständigten Mutter abgeholt.
Zuvor war die Gruppe wohl in einer nahegelegen Grünanlage und hat dort bereits Alkohol konsumiert. Laut Mitteilung und Anzeige eines jungen Paares wurde deren Handtasche durch einen Unbekannten im Bereich der Grünanlage entwendet.

Ob der Diebstahl im Zusammenhang mit der alkoholisierten Gruppe steht, müssen die Ermittlungen der PI Augsburg 5 ergeben.


Körperverletzung und Beleidigung in Parkanlage
Pfersee-
Am Freitag, 10.05.2019, wurden zwei junge Schüler im Alter von 15 und 16 Jahren um kurz nach 22:00 Uhr von sechs unbekannten Männer in der Parkanlage „Sheridan Park“ angesprochen. Diese wollten Zigaretten. Nachdem die Jungen beide angaben, keine Zigaretten zu haben beschimpfte einer der Männer sie und schupfte den 15-Jährigen zu Boden. Dieser verletzte sich dabei leicht am Ellenbogen. Der Unbekannte forderte den Jungen auf, wieder aufzustehen und ihm ins Gesicht zu schlagen, dann würde der ihn fertig machen. Nachdem seine Aufforderung erfolglos blieb, entfernte sich die Männergruppe in Richtung Süden.

Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Augsburg 6 unter 0821/323-2610


Fahrt ohne Licht endet mit gefährlichem Eingriff im Straßenverkehr
Haunstetten - Univiertel-
Am Sonntag, 12.05.2019 fiel um ca. 02:00 Uhr einer Polizeistreife der PI Augsburg Süd im Gegenverkehr ein PKW ohne Licht fahrend auf. Nachdem die Streife wendete um den PKW-Fahrer anzuhalten, fuhr dieser trotz Anhalte Signal der Polizei weiter und beschädigte ein parkendes Fahrzeug. Im Bereich der Universitätsstraße hielt der 19-jährige PKW-Fahrer hinter dem Polizeifahrzeug an. Als beide Fahrzeuge bereits standen, gab der Fahrer nochmals Gas und fuhr in das Heck des Polizeifahrzeuges. Die Polizeibeamten kamen, noch sitzend im Dienstwagen, zunächst wohl nur mit dem Schrecken davon.

Die anschließende Kontrolle ergab einen Atemalkoholwert von ca. 1,8 Promille. Zudem wurde Marihuana im Fahrzeug aufgefunden. Bei der anschließenden Wohnungsnachschau konnte eine professionelle Aufzuchtanlage aufgefunden und sichergestellt werden.
Bei genauerer Untersuchung des PKW´s konnten weitere Unfallspuren festgestellt werden. Bis zur Abklärung möglicher zusätzlicher Unfallfluchten wurde der PKW ebenfalls sichergestellt.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro.

Der junge Mann musste seinen Führerschein abgeben und darf sich wegen mehrerer Straftaten im Straßenverkehr verantworten.


Randalierer leistet massiven Widerstand
Innenstadt-
Am Sonntag, 12.05.2019, 04:30 Uhr wurde die Polizei in eine Diskothek in der Riedinger Straße gerufen. Dort ist ein 36-jähriger Mann total ausgerastet. Er hatte sich zuvor auf der Toilette darüber aufgeregt, dass ein 20-jähriger Mann ihn um seine Zigarette „angeschnorrt“ habe. Daraufhin soll der 36-Jährige diesen mehrfach mit dem Kopf gegen die Wand geschlagen und gewürgt haben. Vom Tathergang gibt es wohl eine Aufzeichnung die ein Zeuge mit seinem Handy aufgenommen hat.

Die herbeigerufenen Türsteher konnten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei in ihrem Büro festhalten. Im Verlauf der Aktion wurden beide Security durch den 36-Jährigen ins Gesicht geschlagen.
Das Verhalten des stark alkoholisierten Mannes veränderte sich auch nicht gegenüber den Polizeibeamten. Bis zur Einlieferung in Polizeiarrest wehrte er sich massiv mit Tritten und beleidigte die Beamten mehrfach.
Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille.

Der Mann muss sich wegen Körperverletzungsdelikten, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.


--- Regional Report ---



Verqualmte Wohnung in Königsbrunn - Rauchmelder rettet Leben
Königsbrunn-
Ein 47-jähriger Königsbrunner vergaß in der Nacht von Freitag auf Samstag, 10./11.05.2019, sein Essen auf dem eingeschalteten Herd und schlief ein. Es entwickelte sich hierauf starker Rauch, der Rauchmelder schlug kurz vor vier Uhr morgens an. Zwar wurde durch den Alarm der Wohnungsinhaber selbst nicht aus dem Schlaf geweckt, ein Nachbar hörte jedoch die Sirene des Rauchmelders und verständigte Feuerwehr und Polizei. Der Aufmerksamkeit des Anwohners verdankt der Wohnungsinhaber wohl sein Leben, denn als die Rettungskräfte in die völlig verqualmte Wohnung in der Landsberger Straße eindrangen, fanden sie den Mann immer noch schlafend vor.

Er selbst kam mit dem Schrecken davon und blieb, wie auch alle anderen Hausbewohner, unverletzt. Den Mann erwartet eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach der VVB (Verordnung zur Verhütung von Bränden).


Körperverletzung und Widerstand beim Volksfest
Mering-
Zwei junge Männer im Alter von 19 und 20 Jahren gerieten am Samstag, 11.05.2019, gegen 00:50 Uhr, beim Volksfest in Mering in Streit. Dabei schlug der 19-Jährige dem 20-Jährigen auf den Kopf und er beleidigte ihn. Als die Polizei hinzukam verhielt sich der 19-Jährige auch den Polizeibeamten gegenüber aggressiv.
Er war in Begleitung seines Bruders, welcher ebenfalls aggressiv auf die Polizeibeamten zuging. Beide jungen Männer waren alkoholisiert und sie wurden in Gewahrsam genommen. Die jungen Männer wehrten sich gegen die polizeilichen Maßnahmen und sie beleidigten die eingesetzten Polizeibeamten.
Den 19-Jährigen erwartet eine Anzeige wegen Körperverletzung. Zudem bekommen sein Bruder und er Anzeigen wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie wegen Beleidigung.


Betrunken gefahren, Widerstand geleistet und im Polizeiarrest gelandet
Diedorf-
Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am frühen Samstagmorgen, 11.05.2019, gegen 02:00 Uhr ein PKW-Fahrer in der Lindenstraße in Diedorf kontrolliert. Dieser war der Streife durch eine unsichere Fahrweise aufgefallen. Nachdem die kontrollierenden Beamten bei dem 19jährigen deutlichen Alkoholgeruch wahrnehmen konnten wurde bei ihm ein Alkotest durchgeführt. Dieser erbrachte einen Alkoholwert von 1,8 Promille. Daher wurde er mit zur Dienststelle genommen, wo eine Blutentnahme durchgeführt werden sollte. Dort leistete er erheblichen Widerstand, weshalb er bei der Blutentnahme durch den Arzt mit Unterstützung der Beamten durchgeführt werden musste. Da sich der 19jährige auch danach nicht beruhigte wurde er zur Ausnüchterung in den Polizeiarrest verbracht. Ihn erwartet nun neben der Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr auch noch eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.



Sachbeschädigung am Bahnhof
Neusäß-
In der Nacht auf Samstag, den 11.05.2019 wurden vier Jugendliche dabei beobachtet, wie sich auf dem Bahnsteig des Neusässer Bahnhofs mit Steinen aus dem Gleisbett den Fahrkartenautomaten bewarfen. Zudem brachen sie eine Dachlatte aus der Bahnsteigüberdachung und beschädigten die Lautsprecheranlage. Ein Zeuge konnte die Täter dabei beobachten, fertigte mit seinem Handy ein Video der Tat und verständigte die Polizei.
Die Täter konnten noch am Bahnsteig angetroffen werden.
Sie waren alle teilweise erheblich alkoholisiert. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.


Vandalismus durch junge Männer
Schwabmünchen-
In der Nacht von Freitag, 10.05.2019 auf Samstag, 11.05.2019, zw. 03:00 Uhr und 03:30 Uhr wurden durch zwei junge Männer in der Hochfeldstraße, Holzheystraße, Raiffeisenstraße und Fuggerstraße in Schwabmünchen insgesamt 15 Verkehrsschilder umgebogen und in der Fuggerstraße eine Parkbank auf die Fahrbahn gestellt.

Unweit des Tatortes konnten die Männer gestellt und vorläufig festgenommen werden.

Zuvor waren die beiden 18- und 20-jährigen Männer in einem Lokal auf Grund Ihres aggressiven Verhaltens aufgefallen und daraus verwiesen worden.

An den Verkehrszeichen entstand ein Sachschaden i.H.v. ca. 2000 Euro.


Tresor in Bäckerei aufgebrochen
Schwabmünchen-
In der Nacht vom Samstag auf Sonntag, 11./12.05.2019, betrat ein Unbekannter über ein rückwärtiges Fenster die Büroräume einer Bäckerei in der Fuggerstraße. Der Täter brach den dort befindlichen Tresor auf und entnahm die Tageseinnahmen.
Der Diebstahls- und Sachschaden beziffert sich im niederen vierstelligen Bereich.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Augsburg unter 0821-323-3810.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen