Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

18.04.2019, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (17.04.2019)

--- Augsburg Report ---

01: Mann mit gefälschtem Führerschein unterwegs
02: Mutter schlägt fremdes Kind
03: Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet
04: Jugendschutzkontrolle
05: Fahrfehler eines Fahranfängers führt zum Unfall

--- Regional Report ---

06: Schwerer Verkehrsunfall mit Personenschaden
07: Kind läuft in fahrendes Auto und wird verletzt
08: Fahranfängerin überschlägt sich mit Pkw
09: Unfall mit Personenschaden


Augsburg Report


01: Mann mit gefälschtem Führerschein unterwegs
Innenstadt - Am Dienstag, den 16.04.2019 wurde gegen 15:30 Uhr auf der Berliner Allee ein 31- jähriger Autofahrer wegen eines Geschwindigkeitsverstoßes kontrolliert. Als der Mann seinen Führerschein aushändigte, fielen Unstimmigkeiten auf dem Dokument auf. Bei näherer Prüfung stellte sich der Führerschein als Falsifikat heraus. Der Autofahrer räumte auf Konfrontation ein, den Führerschein in der Ukraine gekauft zu haben. Den Mann erwartet eine Anzeige wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.


02: Mutter schlägt fremdes Kind
Lechhausen - Am Dienstag, den 16.04.2019 spielten gegen 17:15 Uhr zwei dreijährige Mädchen auf einem Klettergerüst des Kinderspielplatzes in der Radetzkystraße. Ein Mädchen schubste ihre Spielgefährtin, was die Mutter dazu veranlasste ihrer Tochter zu helfen und ihrerseits noch dem geschubsten Mädchen mit einer Puppe mehrfach auf den Kopf zu schlagen. Das Kind wurde dadurch leicht verletzt. Nun griff auch deren Mutter ein und beschimpfte die andere Frau. Letztere muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.


03: Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet
Lechhausen - In der Nacht von Montag auf Dienstag, den 16.04.2019, bis 08:00 Uhr wurde in der Waibelstraße, im Bereich der niedrigen einstelligen Hausnummern, ein geparkter Pkw angefahren. Der blaue Opel Corsa war am rechten Fahrbahnrand abgestellt und wurde im vorderen Bereich beschädigt. Insgesamt entstand dabei ein Sachschaden von ca. 2.000 €.
Aufgrund von aufgefundenen Spuren, könnte es sich bei dem unfallflüchtigen Fahrzeug um einen Renault Master handeln.
Zeugen, denen insbesondere ein solches Fahrzeug aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit der PI Augsburg Ost unter 0821/323-2310 in Verbindung zu setzen.

Innenstadt - Am Dienstag, den 16.04.2019 zwischen 14:30 Uhr und 15:20 Uhr wurde am Perlachberg, im Bereich der niedrigen einstelligen Hausnummern, ein Pkw angefahren. An dem braunen VW Sharan wurde die hintere Stoßstange beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. Der Verursacher des Unfalls entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um seine gesetzlichen Pflichten zu kümmern.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel 0821/323-2110 mit der Polizeiinspektion Mitte in Verbindung zu setzen.


04: Jugendschutzkontrolle
Innenstadt - Am Mittwoch, den 17.04.2019, gegen 00:30 Uhr war eine Polizeistreife auf der Friedberger Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Auf Höhe des Schwaben- Centers fielen 20 bis 30 Jugendliche auf, die sich auf der Fußgängerbrücke aufhielten. Da einige auf dem Geländer saßen und offenbar Müll von der Brücke auf die Straße geworfen wurde, sollten die Jugendlichen angesprochen werden. Während der Annäherung wurden die Beamten aus der Gruppe heraus grundlos beleidigt. Anschließend rannten die Jugendlichen zum nahen Spielplatz, wo durch mehrere Beamte Jugendschutzkontrollen durchgeführt wurden. Sieben Jugendliche waren alkoholisiert. Ein 16- Jähriger hatte über 1,6 Promille und wurde seinen Erziehungsberechtigten übergeben. Dieser war bereits als vermisst gemeldet worden. Bei einem weiteren 16- Jährigen führte die Kontrolle zum Drogenaufgriff.


05: Fahrfehler eines Fahranfängers führt zum Unfall
Oberhausen - Am Dienstag, den 16.04.2019 fuhr gegen 12:15 Uhr ein 22- Jähriger mit seinem Motorrad auf der Stuttgarter Straße. Er beschleunigte und gab dabei zu viel Gas. Infolge dessen stieg das Motorrad vorne, weshalb der Fahrer die Kontrolle verlor und zu Boden stürzte. Er wurde leicht verletzt ins Uniklinikum eingeliefert. Am Motorrad entstand ein Schaden von ca. 1.500 Euro.


Regional Report



06: Schwerer Verkehrsunfall mit Personenschaden
Aichach - Am 16.04.2019, gegen 14:00 Uhr erlitt ein 55-Jähriger Kühbacher während der Fahrt mit seinem Pkw und Anhänger auf der Theodor-Heuss-Straße in Aichach einen Kreislaufzusammenbruch. Infolgedessen kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einer Werbetafel.
Der Autofahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Augsburg verbracht. Über die genauen Verletzungen des Herrn ist noch nichts bekannt.
Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Werbetafel wurde leicht beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 28.000 Euro


07: Kind läuft in fahrendes Auto und wird verletzt
Aichach - Am 16.04.19 Nachmittag, gegen 14:00 Uhr, befand sich ein fünfjähriges Mädchen mit ihren Eltern in Aichach in der Bauerntanzgasse. Das Mädchen aus Aichach überquerte mit ihrem Tretroller die Fahrbahn, lief dabei in den abbiegenden Pkw eines 65- jährigen Aichachers und prallte gegen das Heck des Fahrzeugs.
Der Tretroller geriet unter das Fahrzeug und Mädchen wurde durch den Aufprall am Bein verletzt. Sie wurde in Begleitung ihrer Eltern mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Aichach verbracht.


08: Fahranfängerin überschlägt sich mit Pkw
Pöttmes / Osterzhausen - Eine 18-jährige Fahranfängerin überschlug sich heute Früh gegen 07.20 Uhr mehrmals mit ihrem Pkw, konnte aber aus dem Fahrzeug, glücklicherweise nur leicht verletzt, selbständig aussteigen.
Die Frau war auf der Ortsverbindungsstraße von Osterzhausen nach Ebenried gefahren, als sie aufgrund eines Fahrfehlers ins Bankett fuhr. Durch das Gegenlenken geriet der BMW außer Kontrolle, schleuderte über die Böschung und überschlug sich im angrenzenden Feld mehrmals. Die Verletzte musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 15.000 Euro.


09: Unfall mit Personenschaden
Friedberg - Gestern Abend hatte sich auf der AIC 25, wie im Berufsverkehr üblich, ein kilometerlanger Rückstau Richtung Autobahn gebildet. Ein Paketfahrer war unaufmerksam und verursachte einen Verkehrsunfall mit drei weiteren Beteiligten, wobei ein Rentner verletzt in das ZK eingeliefert werden musste.
Der 24-jährige Paketfahrer fuhr mit einem Sprinter gegen 17:20 h von Friedberg aus auf der AIC 25 in Richtung Norden, hier sind 100 Km/h erlaubt. Der Rückstau hatte sich bereits zwischen dem Business-Park und der Abfahrt Stätzling gebildet. Der Paketfahrer erkannte dies viel zu spät und war wohl auch abgelenkt, da er ungebremst mit hoher Geschwindigkeit in den vor ihm fahrenden Mercedes eines 64-jährigen Rentners stieß. Die Wucht des Aufpralls war derart stark, dass der Mercedes noch in den davor langsam fahrenden VW Golf und dieser wiederum in einen davor fahrenden Land Rover geschoben wurde. Hierbei wurde der Rentner verletzt, an den beteiligten Fahrzeugen entstand rund 30000 € Schaden. Diese waren zudem alle nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Durch die Unfallaufnahme und die Aufräumarbeiten gab es zusätzliche lange Behinderungen.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen