Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

04.03.2019, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (04.03.2019)

--- Augsburg Report ---

01: 0,5 Promillegrenze zwei Mal überschritten
02: Betrunkener Radfahrer flüchtet
03: Mutwillig gegen Pkw getreten
04: Brand mehrerer Fahrzeuge in Tiefgarage
05: Betrunken unterwegs
06: Betrunken unter Drogeneinfluss Widerstand geleistet

--- Regional Report ---

07: Motorrad aus Lagerhalle entwendet
08: Das letzte Bier fiel auf
09: Auf Umzugswagen zusammengebrochen
10: Faschingstreiben überwiegend friedlich
11: Radfahrer unter Alkoholeinfluss
12: Brand eines unbewohnten Einfamilienhauses (Nachtrag)
13: Brand eines Lieferwagens




01: 0,5 Promillegrenze zwei Mal überschritten
Lechhausen – Am Sonntag, den 03.03.2019, wurde gegen 22:30 Uhr ein 28-Jähriger Autofahrer in der Aindlinger Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Aufgrund von Alkoholgeruch wurde dem Fahrer ein freiwilliger Atemalkoholtest angeboten. Dabei wurde ein Ergebnis über dem Grenzwert von 0,5 Promille festgestellt, weshalb die Weiterfahrt unterbunden wurde. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen. Ihn erwartet eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz.
Ebenso ging einem 24-Jährigen, der ebenfalls am Sonntag, den 03.03.2019 gegen 08:15 Uhr mit seinem Pkw auf der Neuburger Straße unterwegs war. Auch er durfte seine Weiterfahrt nicht fortsetzen, da er den gesetzlichen Grenzwert von 0,5 Promille überschritten hatte.


02: Betrunkener Radfahrer flüchtet
Lechhausen –
Am Sonntag, den 03.03.2019, gegen 17:30 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie ein 56-Jähriger Radfahrer gegen einen geparkten Pkw gefahren ist. Allerdings kümmerte sich dieser nicht um den entstandenen Schaden, sondern entfernte sich von der Unfallstelle. In der Neuburger Straße konnte der Radfahrer von einer Polizeistreife gestellt und anhand der guten Personenbeschreibung identifiziert werden. Bei ihm wurde Alkoholgeruch festgestellt und ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Da dieser einen Wert über zwei Promille ergab, wurde eine Blutentnahme veranlasst. Der Radfahrer erlitt bei dem Unfall eine Schürfwunde an der Wange. Am Pkw wurden der linke Seitenspiegel aus der Verankerung und die Außenverkleidung abgerissen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 3.500 Euro. Der Radfahrer muss ich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.


03: Mutwillig gegen Pkw getreten
Lechhausen –
Im Zeitraum von Samstag, den 02.03.2019, 13:40 Uhr bis Sonntag, den 03.03.2019, 16:00 Uhr wurde ein geparkter Mercedes Sprinter in der Elisabethstraße im Bereich niedrigen zweistelligen Hausnummern beschädigt. Ein bislang unbekannter Täter trat mit dem Fuß gegen die Schiebetüre des Transporters. An der Delle wurde noch der Schuhabdruck festgestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.
Die PI Augsburg Ost bittet Zeugen, sich unter der Tel. 0821/323-2310 zu melden.


04: Brand mehrerer Fahrzeuge in Tiefgarage
Universitätsviertel –
Am Sonntag, den 03.03.2019, wurde gegen 23:45 Uhr ein Fahrzeugbrand in der Tiefgarage eines Anwesens in der Heini-Dittmar-Straße mitgeteilt. Es befanden sich beim Eintreffen der Polizei zwei Pkws im Vollbrand. Weitere abgestellte Fahrzeuge befanden sich im Einwirkungsbereich und wurden in Mitleidenschaft gezogen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden ca. 40 Personen aus angeschlossenen Wohngebäuden vorsorglich evakuiert und in einem bereitgestellten Bus der Feuerwehr vorübergehend untergebracht. Gegen 01:30 Uhr konnten die Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 100.000 Euro. Die KPI Augsburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Bei dem Brand in der Tiefgarage muss nach derzeitigem Sachstand von einer vorsätzlichen Brandstiftung ausgegangen werden. Einer Ausweitung der Schadenshöhe bedarf es nicht.


05: Betrunken unterwegs
Hochfeld –
Am Sonntag, den 03.03.2019, teilte gegen 06:00 Uhr ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer der Einsatzzentrale der Polizei eine schlafende Person in einem Pkw an einer Ampel in der Johann-Georg-Halske-Straße mit. Als er den Fahrer ansprach, fuhr dieser in Richtung Stadtmitte weg. Im Rahmen der Fahndung wurde der Pkw in der Hofrat-Röhrer-Straße
angetroffen. Zwei Personen versuchten gerade einen platten Reifen zu wechseln. Beide gaben jedoch an, nicht gefahren zu sein. Da Beide eine Atemalkoholkonzentration hatten, die bei etwa 1,7 Promille lag, wurde über den Jourstaatsanwalt jeweils eine Blutentnahme angeordnet. Noch
dazu wurde an dem Pkw ein frischer Unfallschaden festgestellt.
Möglicherweise war der Fahrer auf dem Weg noch in einen Verkehrsunfall verwickelt.
Geschädigte werden gebeten, sich mit der PI Augsburg Süd unter 0821/323-2710 in Verbindung zu setzen.


06: Betrunken unter Drogeneinfluss Widerstand geleistet
Innenstadt – Am Sonntag, den 03.03.2019, gegen 19:45 Uhr, teilte die Besatzung eines Rettungswagens in der Langenmantelstraße eine renitente 15-Jährige mit. Diese habe eine größere Menge Alkohol getrunken und vermutlich noch Medikamente eingenommen. Dadurch
war eine Untersuchung im Universitätsklinikum unumgänglich. Auf dem Weg zum Rettungswagen leistete sie zunächst passiven Widerstand. Beim Transport musste sie fixiert werden, da sie sich weiterhin renitent verhielt. Zudem betitelte sie die eingesetzten Beamten mit unflätigen Worten.
Nach der ärztlichen Untersuchung wurde die 15-Jährige einem Erwachsenen übergeben. Da bei ihr noch eine geringe Menge Cannabis gefunden wurde, erwartet sie eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz, wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.


--- Regional Report ---



07: Motorrad aus Lagerhalle entwendet
Donauwörth/Nordheim -
In der Nacht von Samstag auf Sonntag (02./03.03.2019) wurde in Nordheim aus einer Lagerhalle ein hochwertiges Motorrad entwendet. Der Geschädigte hatte das Fahrzeug zuvor über eine Verkaufsplattform angeboten. Mit einem unbekannten Interessenten war vereinbart, dass er sich am Sonntag das Motorrad ansieht. Dazu war ihm natürlich auch die Adresse übermittelt worden.

Der Kaufinteressent erschien nicht beim Geschädigten. Ob er etwas mit dem Diebstahl zu tun hat, müssen die Ermittlungen zeigen. Bei dem gestohlenen Motorrad handelt es sich um eine Ducati Panigale V4 S in Rot.

Das Motorrad hat einen Wert von rund 25.000 € und ist mit einem DON-Saisonkennzeichen versehen.


08: Das letzte Bier fiel auf
Donauwörth -
Sein offenbar starkes Bedürfnis nach Alkohol wurde einem 56jährigen Pkw-Fahrer aus Tapfheim zum Verhängnis. Er fiel am Sonntag, 03.03.2019 kurz vor Mitternacht an einer Tankstelle in Donauwörth auf, wo er sich eine Dose Bier kaufte. Bei der Kontrolle wurde eine deutliche Alkoholisierung festgestellt. Ein Atem-Alkohol-Test ergab einen Wert von knapp drei Promille. Die Polizei unterband deshalb die Weiterfahrt und veranlasste eine Blutentnahme bei dem Fahrer. Der Führerschein wurde noch an Ort und Stelle vorläufig sichergestellt.


09: Auf Umzugswagen zusammengebrochen
Lauingen -
Bereits gegen 16:00 Uhr war am Sonntagnachmittag, 03.03.2019 ein 26 Jähriger aus dem Bereich Burgau auf einem der Umzugswägen zusammengebrochen, nachdem er reichlich Alkohol zu sich genommen hatte. Ein Anfangsverdacht auf das Verabreichen von K.O. Tropfen erhärtete sich nicht, jedoch erklärte ein Alkoholtest mit über 1,6 Promille die Ausfallerscheinungen.

Der 26 Jährige wurde vor Ort in der Sanitätsstation behandelt und konnte anschließend an Familienangehörige übergeben werden.


10: Faschingstreiben überwiegend friedlich
Schmiechen -
Insgesamt kann die Friedberger Polizei zum Faschingstreiben am Sonntag, 03.03.2019 in Schmiechen eine positive Bilanz ziehen. Der Faschingsumzug wurde von ca. 3.000 Besuchern begleitet und verlief ohne Störungen.

Im weiteren Verlauf des Nachmittags und des Abends nahmen die polizeilichen Einsatzkräfte u. a. auch mehrere Strafanzeigen auf:

Bereits gegen 15:45 Uhr verließ ein 19jähriger stark alkoholisiert das Faschingstreiben und touchierte mit seinem Pkw der Marke Opel einen Leitpfosten. Im Zuge der eingeleiteten Fahndung konnte er in Merching gestellt werden. Ein Alkotest verlief mit rund 1,5 Promille positiv, weshalb von den Polizeibeamten eine Blutentnahme angeordnet wurde. Gegen den 19Jährigen wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass ein 18Jähriger, nachdem der Leitpfosten angefahren war, sich an das Steuer des Pkw Opel setzte und weiterfuhr. Jedoch war der 18Jährige nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis und war mit rund 0,6 Promille ebenfalls alkoholisiert. Gegen den 18Jährigen wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und einer Ordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz ermittelt.

Gegen 20:50 Uhr schlug ein 20Jähriger unvermittelt mit der Faust auf einen 22Jährigen ein. Beide hielten sich an der Schnapsbar auf.

Gegen 21:20 Uhr versuchte eine 17Jährige unter Vorlage des Ausweises ihrer 19jährigen Schwester sich als „Ü18“ Zutritt zum Partyzelt zu verschaffen. Da der Schwindel aufflog wird gegen sie nun wegen Missbrauchs von Ausweispapieren ermittelt.

Gegen 21:30 Uhr kletterte ein alkoholisierter 23Jähriger über die Absperrung am Partyzelt, obwohl ihm bereits vom Veranstalter der Zutritt zum Gelände verwehrt wurde. Gegen ihn wird nun wegen Hausfriedensbruch ermittelt.


11: Radfahrer unter Alkoholeinfluss
Rain -
Am Sonntag, 03.03.2019, gegen 18:00 Uhr, wurde in Rain in der Preußenallee ein Radfahrer von der Polizeistreife angehalten und kontrolliert. Der 40-jährige aus Rain war offensichtlich stark alkoholisiert und fuhr in Schlangenlinien. Der durchgeführte Test ergab weit über zwei Promille. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und auf der Dienststelle von einem Arzt vorgenommen


12: Brand eines unbewohnten Einfamilienhauses
(Nachtrag zum Pressebericht vom 03.03.2019)
Kühbach -
Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird bei der Brandursache von einem technischen Defekt ausgegangen. Die Einzelheiten bedürfen noch der genauen Abklärung


13: Brand eines Lieferwagens
Ecknach -
Am Montag, den 04.03.2019, wurde gegen 04:15 Uhr mitgeteilt, dass ein Lieferwagen auf dem Gelände eines Autohandels in der Augsburger Straße in Brand geraten ist. Das Feuer zerstörte das Fahrzeug vollständig und beschädigte zwei weitere, die noch im Einwirkungsbereich standen. Die Schadenshöhe wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die KPI Augsburg hat die Ermittlungen übernommen.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen