Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

30.01.2019, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (30.01.2019)

--- Augsburg Report ---

01: Jugendliche zu heftig „angeflirtet“
02: Lkw aufgebrochen
03: Straßenbahnunfall mit glimpflichem Ende
04: Zettelschreiber gesucht

--- Regional Report ---

05: Auffahrunfall mit mehreren Fahrzeugen
06: Ohne Führerschein, dafür mit Joint unterwegs
07: Fahrer eines Kleintransporters in Schlangenlinien unterwegs
08: Ladung verloren
09: Selbstschussapparat - Straßenmeister wird erschrocken


Augsburg Report


01: Jugendliche zu heftig „angeflirtet“
Pfersee – Am 28.01.2019, gegen 20:30 Uhr, wurde eine 16-Jährige an der Straßenbahnhaltestelle „Augsburger Straße“ von einem ihr unbekannten jungen Mann angesprochen. Zunächst wollte der Mann sie dazu überreden mit ihm zu kommen und packte sie unvermittelt am Arm. Als die Jugendliche verneinte und stattdessen ihre Mutter anrufen wollte, schlug er ihr das Handy aus der Hand und beschädigte es dabei. Anschließend lief er ihr bis nach Hause nach, ging dann aber weg. Zu einem sexuellen oder anderweitigen körperlichen Übergriff kam es dabei nicht.

Die Jugendliche verhielt sich vollkommen richtig und teilte den Sachverhalt anschließend bei der Polizei mit. Bereits am nächsten Tag konnte ein 20jähriger Mann aus Pakistan als mutmaßlicher Täter ermittelt werden. Bei seiner Befragung gab er an, dass er die Jugendliche eigentlich nur kennenlernen wollte. Da er sich dabei aber gründlich in der Art und Weise vergriff, erwartet ihn nun eine Strafanzeige wegen Nötigung und Sachbeschädigung.

Die Polizeiinspektion Augsburg 6 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche weitere Geschädigte, die in gleicher Manier angegangen worden sind, sich unter der Telefonnummer 0821/323-2610 zu melden.


02: Lkw aufgebrochen
Hammerschiede - In der Zeit von Montag auf Dienstag (28./29.01.2019) wurde ein in einem Innenhof in der Ulstettstraße abgestellter Lkw aufgebrochen. An dem Fahrzeug wurde die Seitenscheibe eingeschlagen. Der Täter entwendete einen Kühlschrank und eine Standheizung aus dem Inneren des Fahrzeuges. Der Sach- und Diebstahlsschaden beläuft sich auf einen mittleren vierstelleigen Betrag.

Die Polizeiinspektion Augsburg Ost bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 0821/323-2310 zu melden.


03: Straßenbahnunfall mit glimpflichem Ende
Göggingen - Am Mittwoch (29.01.2019), gegen 16.50 Uhr, kam es am Klausenberg zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 78-jährigen Mercedesfahrer und einem 29-jährigen Straßenbahnfahrer. Der 78-jährige Mann blieb verkehrsbedingt mit seinem Pkw auf den Straßenbahnschienen stehen. Der bergab fahrende Straßenbahnfahrer leitete zwar noch eine Gefahrenbremsung ein, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die Straßenbahn und der Pkw wurden jeweils leicht beschädigt. Der Gesamtsachschaden beträgt rund 3000 Euro.

Bei dem Zusammenstoß wurden weder die beiden Fahrzeugführer, noch Insassen der Straßenbahn verletzt.


04: Zettelschreiber gesucht
Innenstadt – Nach einer Unfallflucht am gestrigen Dienstag (29.01.2019) zwischen 12.30 und 13.30 Uhr im Vorderen Lech (Höhe Hausnummer 19) werden nun mögliche Zeugen gesucht.
Die Fahrerin eines silbernen VW Golf (mit Augsburg Land Kennzeichen) fand unter dem Scheibenwischer einen Zettel vor, dessen Verfasser sie auf einen Schaden (ca. 350 Euro) am linken Außenspiegel hinwies. Das vermeintlich verursachende Fahrzeug war darauf ebenfalls notiert. Bei einer Überprüfung des genannten Autokennzeichens konnte die Polizei allerdings keine übereinstimmenden Unfallschäden feststellen.

Zeugen der Unfallflucht, insbesondere der Zettelschreiber, werden gebeten, sich bei der PI Augsburg Mitte unter 0821/323 2110 zu melden.


Regional Report



05: Auffahrunfall mit mehreren Fahrzeugen
Adelzhausen/ BAB 8, Ri. Stuttgart - Am gestrigen Abend (29.01.2019), gegen 17:45 Uhr, ereignete sich ein Auffahrunfall auf der Autobahn A8 Höhe Adelzhausen. Ein in Richtung Stuttgart fahrender 43-jähriger BMW-Fahrer musste verkehrsbedingt abbremsen. Der dahinterfahrende 29-jährige Fahrer eines Toyota konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr dem BMW-Fahrer auf.

Ein Geländewagen-Fahrer versuchte auszuweichen, stieß seitlich mit dem Toyota zusammen und blieb auf dem mittleren Fahrstreifen stehen. Ein noch rechtzeitig abbremsender 42-jähriger Mercedes-Fahrer wurde durch einen dahinterfahrenden Pkw auf die stehenden Unfallfahrzeuge geschoben. Im weiteren Verlauf konnten vier andere Fahrzeuge nicht rechtzeitig abbremsen und ausweichen, so dass letztendlich acht Fahrzeuge durch den Verkehrsunfall teilweise so stark beschädigt wurden, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 50.000 Euro.

Durch den Zusammenstoß wurden fünf Personen leicht verletzt, die teilweise im Krankenhaus Friedberg behandelt werden mussten.

Die Autobahn war bis ca. 19:00 Uhr in Richtung Stuttgart gesperrt, was zu erheblichen Stauungen führte.


06: Ohne Führerschein, dafür mit Joint unterwegs
Schwabmünchen - Der Funkstreife der Polizeiinspektion Schwabmünchen kam am 29.01.2019, gegen 23:15 Uhr, ein Mercedesfahrer verdächtig vor, der auf der Peter-Dörfler-Straße mit aufheulendem Motor und geschätzt überhöhter Geschwindigkeit fuhr. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 19jährige Fahrer weder mit Erlaubnis des Fahrzeugeigentümers, noch mit gültiger Fahrerlaubnis unterwegs war. Nachdem sich sein gleichaltriger Beifahrer ebenfalls auffällig nervös verhielt, wurde auch er kontrolliert. Dabei wurde in seiner Hosentasche ein Joint gefunden. Die beiden jungen Männer müssen sich nun strafrechtlich verantworten.


07: Fahrer eines Kleintransporters in Schlangenlinien unterwegs
Altenmünster - Zeugen meldeten am 29.01.2019, gegen 20:00 Uhr, auf der St2032 zwischen Welden und Zusamzell einen Fiat Ducato, der in Schlangenlinien fuhr. Den Verkehrsteilnehmern gelang es, den offensichtlich betrunkenen Fahrer zum Anhalten zu bewegen und bis zum Eintreffen der Streife nicht aus den Augen zu lassen.

Die herbeigerufenen Polizeibeamten bestätigten die starke Alkoholisierung des Fahrers und verbrachten den Mann zur weiteren Abklärung auf die Dienststelle. Obwohl sich der Angetrunkene wehrte und randalierte wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Aufgrund seines Verhaltens und seiner Alkoholisierung wurde der 33Jährige zur Ausnüchterung in den Polizeiarrest verbracht.


08: Ladung verloren
Westendorf/ B 2, Ri. Norden - Gestern transportierte ein 32jähriger Pkw-Lenker mit seinem Anhänger gegen 19:30 Uhr einen Holzschrank. Auf der B 2 bei Westendorf gab der Schrank dem Druck des Spanngurtes nach und zerbrach, wobei Teile auf die Fahrbahn geschleudert wurden.
Ein 52-jähriger Fahrzeuglenker konnte den Holzbrettern nicht mehr ausweichen. Beim Überfahren entstand an seinem Pkw Sachschaden von ca. 2.000 Euro.


09: Selbstschussapparat - Straßenmeister wird erschrocken
Mertingen - Ein Mitarbeiter der Straßenmeisterei kontrollierte bei Mertingen das Buschwerk im Bereich der B 2 und der Staatsstraße 2027. Plötzlich tat es einen lauten Knall in unmittelbarer Nähe des Mannes. Bei der Nachschau merkte er, dass er in eine Nylonschnur gelaufen war, die wiederum mit einem Selbstschussapparat verbunden war.
Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten fest, dass innerhalb des Gebüsches eine ca. 12 Meter lange Nylonschnur horizontal gespannt war, welche wiederum mit dem Auslöser eines sogenannten Selbstschussapparates verbunden war.

Diese Apparate sind frei verkäuflich, dürfen allerdings nur vom Grundstückinhaber auf dem eigenen Grundstück angebracht und betrieben werden. Derartige Geräte finden meist in Obst- oder Gemüsebetrieben Anwendung. Sie werden mit speziellen Knallpatronen bestückt.
Im vorliegenden Fall liegt auf jeden Fall eine Ordnungswidrigkeit nach dem Waffengesetz vor.
Die Ermittlungen dauern noch an, ein möglicher Verdächtiger ist bereits ausgemacht.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen