Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

22.01.2019, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (22.01.2019)

---Augsburg Report---

01: Zeugenaufruf nach illegalem Autorennen
02: Betrunkener verursacht Unfall im Gegenverkehr und flüchtet
03: Küchenbrand in Wohnhaus

---Regional Report---

04: Schadensträchtiges Überholmanöver auf der Autobahn
05: Betrunkener Brummifahrer
06: Ladendiebin stiehlt „Großeinkauf“ und flüchtet
07: Nach Hausfriedensbruch aus Fenster gesprungen




01: Zeugenaufruf nach illegalem Autorennen
Haunstetten –
Bereits am 19.01.2019 zur Mittagszeit lieferten sich ein Porsche und ein BMW auf der „alten B 17“ offenbar ein verbotenes Autorennen. Die beiden Fahrer fuhren die Königsbrunner bzw. Haunstetter Straße Richtung Innenstadt. Sie fielen bereits in Haunstetten-Süd auf, wo beide Pkws bei Rotlicht anhielten. Als die Ampel umschaltete, beschleunigten sie maximal und schlossen auf den vorausfahrenden Verkehr auf. Im weiteren Verlauf ließen sie sich zurückfallen und gaben erneut Vollgas.

Die beiden Pkws wurden einige Zeit später im Stadtgebiet Augsburg von einer Polizeistreife gesichtet und konnten einer Kontrolle unterzogen werden, wobei sich die beiden 28 und 46 Jahre alten Fahrer uneinsichtig zeigten.

Die Verkehrspolizei Augsburg ermittelt nun gegen die beiden Beschuldigten und bittet Zeugen, denen der blaue Porsche Carrera mit Augsburger Kennzeichen und der schwarze 7er BMW mit Münchner Kennzeichen aufgefallen sind, sich unter der Telefonnummer 0821/323-2010 zu melden.


02: Betrunkener verursacht Unfall im Gegenverkehr und flüchtet
Oberhausen –
Am 21.01.2019, gegen 21:00 Uhr, geriet ein 33Jähriger mit seinem Pkw auf der Stuttgarter Straße in den Gegenverkehr und touchiert ein entgegenkommendes Auto. Trotzdem setzte der Mann seine Fahrt fort und kollidiert kurz darauf mit einem zweiten entgegenkommenden Pkw. Die beiden Fahrer der entgegenkommenden Pkws blieben unverletzt.
An den drei Fahrzeugen entstand Gesamtschaden von über 10.000 Euro.

Nach der zweiten Kollision ließ der Unfallverursacher sein beschädigtes Fahrzeug zurück und flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle. Der erheblich alkoholisierte Mann konnte wenig später von der Polizei gestellt werden.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 2 Promille, weshalb er sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen musste. Zugleich wurde eine Verletzung, die sich der Mann beim Unfall zugezogen hatte, behandelt.

Der 33Jährige muss sich u.a. wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort verantworten. Ihm wurde der Führerschein genommen.
Da er außerdem während seiner Behandlung eine Krankenschwester beleidigte, wird gegen ihn zudem Anzeige wegen Beleidigung erstattet.


03: Küchenbrand in Wohnhaus
Hammerschmiede –
Am 21.01.2019, gegen 17:00 Uhr, wurde über Notruf ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Karlsbader Straße gemeldet. Bei Eintreffen der Rettungskräfte quoll aus einer Wohnung im zweiten Stock Rauch, weshalb das Wohnhaus evakuiert wurde.

In der betreffenden Wohnung war zubereitetes Essen auf dem eingeschalteten Herd vergessen worden. Die Pfanne fing Feuer, wodurch die Küche stark verqualmt wurde. Die Bewohner konnten das Feuer nicht mehr löschen, jedoch die Wohnung unverletzt verlassen.

Die Feuerwehr löschte den Brand auf dem Herd ab, bevor er sich weiter ausbreitete. Anschließend konnten alle Bewohner zurück ins Haus.
Der entstandene Sachschaden in der Küche wird nach derzeitigem Kenntnisstand auf mehrere tausend Euro geschätzt.


--- Regional Report ---



04: Schadensträchtiges Überholmanöver auf der Autobahn
Adelzhausen / BAB 8, Ri. München –
Am 21.01.2019, gegen 11:30 Uhr, ereignetet sich auf der A 8 Höhe Adelzhausen ein Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen.

Ein 49jähriger Fahrer eines Pkw-Gespanns wurde nach eigenen Angaben von einem bislang unbekannten Audi geschnitten, als dieser nach dem Überholen zu knapp vor ihm einscherte. Als der Fahrer bremste, um einen Zusammenstoß zu verhindern, kam sein Fahrzeuggespann ins Schleudern und der Dacia mit Anhänger stellte sich auf der Fahrbahn quer. Die Autos im nachfolgenden Verkehr mussten stark abbremsen, wobei es zu zwei Auffahrunfällen kam.

Das Pkw-Gespann blieb unbeschädigt, der Fahrer unverletzt. An den drei Pkws, welche in die Auffahrunfälle verwickelt waren, entstand Gesamtsachschaden von rund 13.000 Euro. Ein BMW war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Die Fahrzeuginsassen wurden nicht verletzt.

Die Autobahnpolizei Gersthofen sucht nun nach dem Unfallbeteiligten, der nach dem Überholen unachtsam die Spur wechselte. Laut Zeugenaussagen handelt es sich um einen dunklen Audi mit Stuttgarter Kennzeichen.
Die Polizei bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 0821/323-1910 zu melden.


05: Betrunkener Brummifahrer
Augsburg / BAB 8, Ri Stuttgart –
Als der Fahrer eines tschechischen Sattelzugs am 21.01.2019 im Stadtgebiet Augsburg seine Waren ablud, nahm ein Arbeiter Alkoholgeruch bei ihm wahr und informierte die Polizei.
Das Fahrzeug wurde ihm Rahmen einer Fahndung gegen 11:40 Uhr an der Autobahnrastanlage Augsburg-Ost vorgefunden. Bei der Kontrolle des 55jährigen Fahrers stellte die Polizei eine Alkoholisierung von über 1,8 Promille fest.

Der Tscheche musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Da er auf der Durchreise im Bundesgebiet war, musste er zudem eine Sicherheitsleistung in Höhe von zwei Monatsgehältern entrichten.
Seine Firma kümmerte sich um einen Ersatzfahrer, da ihm die Weiterfahrt untersagt wurde.


06: Ladendiebin stiehlt „Großeinkauf“ und flüchtet
--------------- In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Augsburg -------------

Nördlingen -
Gestern Nachmittag (21.01.2019), gegen 14:15 Uhr, ereignete sich ein Ladendiebstahl in einem Drogeriemarkt in der Innenstadt.

Eine Frau packte ihre beiden Umhängetaschen mit überwiegend kosmetischen Artikeln voll. Als die mutmaßliche Diebin an der Kasse nur Waschmittel bezahlte und völlig ungeniert den Laden verließ, wurde sie von einer Verkäuferin angesprochen. Die Frau ergriff in diesem Moment die Flucht, konnte aber durch das beherzte Eingreifen der Mitarbeiterin in der Fußgängerzone gefasst werden.

Mehr als 80 Artikel in einem Gesamtwert von rund 650 Euro entwendete die Beschuldigte aus dem Geschäft. Da die 56-Jährige, ursprünglich aus Peru stammend, keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde sie festgenommen.
Der von der Staatsanwaltschaft Augsburg beantragte Haftbefehl wegen gewerbsmäßigen Diebstahls wurde heute vom Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Augsburg erlassen und in Vollzug gesetzt. Die Frau sitzt seitdem in Untersuchungshaft.


07: Nach Hausfriedensbruch aus Fenster gesprungen
Lauingen -
Weil er sich zum wiederholten Male unberechtigt in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Ludwigstraße aufgehalten hatte, wurde ein amtsbekannter 51jähriger Lauinger am 21.01.2019 gegen 18:30 Uhr vom Hauseigentümer aus dem Anwesen verwiesen. Der 51-Jährige versuchte schließlich durch den Sprung aus einem Fenster im ersten Stock einer weiteren Anzeige zu entgehen. Dabei verletzte er sich jedoch am Bein und musste ins Krankenhaus Dillingen gebracht werden.

Vor Ort beschimpfte und beleidigte der alkoholisierte Mann noch den Hausbesitzer, so dass gegen ihn nun nicht nur wegen Hausfriedensbruch, sondern auch wegen Beleidigung und Bedrohung ermittelt wird.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen