Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

21.01.2019, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (21.01.2019)

---Augsburg Report---

01: Mehrere Fahrzeuge beschädigt
02: Familienstreit eskaliert
03: Bei Widerstand verletzt
04: Massiver Angriff am Königsplatz
05: Vandalismus in Schulturnhalle
06: Verkehrsunfall legt Straßenbahnlinie lahm

---Regional Report---

07: Umweltsünderin ermittelt



--- Augsburg Report ---



01: Mehrere Fahrzeuge beschädigt
Innenstadt -
In der Zeit von Samstagabend (19.01.2019), gegen 18.00 Uhr, bis Sonntagmittag (20.01.2019), gegen 13.00 Uhr, wurden im Bereich Schäfflerbach, Bergmühlstraße und Otto-Lindenmeyer-Straße, mehrere geparkte Fahrzeuge beschädigt. An den Pkw wurden die Außenspiegel abgeschlagen bzw. abgetreten. Bislang meldeten sich 8 geschädigte Fahrzeughalter bei der Polizei. Von dem oder den Tätern fehlt bislang jede Spur. Der Gesamtschaden beträgt rund 2.200 Euro.

Hinweise erbittet die PI Augsburg Süd unter der Telefonnummer 0821/323-2710.


02: Familienstreit eskaliert
Hammerschmiede -
Am Sonntag (20.01.2019), gegen 19.40 Uhr, eskalierte ein Familienstreit in der Von-Ysenburg-Straße in Augsburg. Ein 52-jähriger Familienvater geriet dabei mit seiner Ehefrau in Streit. Die 17-jährige Tochter, welche schlichtend eingreifen wollte, wurde daraufhin von ihrem Vater geschlagen. Als der Familienvater auch noch die Mutter angriff, flüchteten sie gemeinsam aus der Wohnung. Die beiden Frauen wurden lediglich leicht verletzt. Die hinzugerufene Polizeistreife wurde durch den Familienvater ebenfalls angegriffen und beleidigt. Der Mann leistete Widerstand und wurde daraufhin in den Arrest eingeliefert. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 1,8 Promille.

Den 52-jährigen Mann erwarten nun Anzeigen wegen unter anderem vorsätzlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.


03: Bei Widerstand verletzt
Innenstadt -
Am Sonntag (20.01.2019), gegen 06.00 Uhr, wurde die Polizei zu einer Schlägerei in die Bürgermeister-Fischer-Straße gerufen. Zeugen hatten eine Auseinandersetzung zwischen einem 21-jährigen Somalier und zwei bislang unbekannten Männern beobachtet. Im Laufe dieser Auseinandersetzung schlugen und traten die beiden Männer auf ihr Opfer ein. Selbst als dieser am Boden lag attackierten ihn die beiden Männer weiter.

Als die beiden Zeugen dem Geschädigten zu Hilfe kamen, flüchteten die beiden Täter vom Tatort in Richtung Moritzplatz. Der 21-jährige Mann musste in das Universitätsklinikum Augsburg verbracht werden. Er konnte jedoch noch am selben Tag entlassen werden.

Eine sofort eingeleitete Fahndung im Umkreis mit mehreren Polizeistreifen verlief erfolglos.

Die Täter wurden folgendermaßen beschrieben: beide ca. 20 Jahre alt, rund 185 cm groß, dunkelhäutig. Einer trug eine helle und der zweite eine dunkle Jacke.

Die Tat trug sich im überwachten Bereich der vor etwa einem Monat in Betrieb gegangene Videoüberwachung am Augsburger Königsplatz zu. Eine nachträgliche Auswertung des Videomaterials erfolgt im Rahmen der Ermittlungen.


04: Massiver Angriff am Königsplatz
Innenstadt -
Am Sonntag (20.01.2019), gegen 06.00 Uhr, wurde die Polizei zu einer Schlägerei in die Bürgermeister-Fischer-Straße gerufen. Zeugen hatten eine Auseinandersetzung zwischen einem 21-jährigen Somalier und zwei bislang unbekannten Männern beobachtet. Im Laufe dieser Auseinandersetzung schlugen und traten die beiden Männer auf ihr Opfer ein. Selbst als dieser am Boden lag attackierten ihn die beiden Männer weiter.

Als die beiden Zeugen dem Geschädigten zu Hilfe kamen, flüchteten die beiden Täter vom Tatort in Richtung Moritzplatz. Der 21-jährige Mann musste in das Universitätsklinikum Augsburg verbracht werden. Er konnte jedoch noch am selben Tag entlassen werden.

Eine sofort eingeleitete Fahndung im Umkreis mit mehreren Polizeistreifen verlief erfolglos.

Die Täter wurden folgendermaßen beschrieben: beide ca. 20 Jahre alt, rund 185 cm groß, dunkelhäutig. Einer trug eine helle und der zweite eine dunkle Jacke.

Die Kriminalpolizeiinspektion Augsburg hat in diesem Fall die Ermittlungen übernommen und erbittet unter der Telefonnummer 0821/323-3810 Hinweise. Die Tat trug sich im überwachten Bereich der vor etwa einem Monat in Betrieb gegangene Videoüberwachung am Augsburger Königsplatz zu. Eine nachträgliche Auswertung des Videomaterials erfolgt im Rahmen der Ermittlungen.


05: Vandalismus in Schulturnhalle
Hochfeld –
In einer Schulturnhalle in der Von-Richthofen-Straße trieb über das vergangene Wochenende (18. – 20.01.2019) ein Vandale sein Unwesen. Der Unbekannte gelangte ins Gebäude und versprühte in der Turnhalle, den Umkleiden und anderen Räumen den gesamten Inhalt eines Feuerlöschers. Es mussten umfangreiche Reinigungsarbeiten, u.a. des kompletten Turnhallenbodens, durchgeführt werden.
Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Die Polizeiinspektion Augsburg Süd hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 0821/323-2710 zu melden.


06: Verkehrsunfall legt Straßenbahnlinie lahm
Universitätsviertel –
In den Morgenstunden des 20.01.2019, gegen 07:00 Uhr, fuhr ein 21jähriger mit seinem Pkw auf der Haunstetter Straße. Mit im Fahrzeug saß sein zwei Jahre jüngerer Beifahrer. Auf Höhe der Haltstelle „Volkssiedlung“ kam der BMW nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen das dortige Geländer und kam auf den Straßenbahnschienen zum Stehen. Beide Insassen wurden leicht verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Am Pkw entstand Totalschaden von rund 20.000 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden, die Straßenbahnen der Linie 2 konnten ca. zwei Stunden nicht fahren.


--- Regional Report ---



07: Umweltsünderin ermittelt
Friedberg -
Aufgrund der Beobachtung eines couragierten Bürgers konnte eine Umweltsünderin ermittelt werden, die diverse Haushaltsgegenstände in der freien Natur entsorgte.
Bereits am 17.12.18 nachmittags erhielt die Polizei in Friedberg die Mitteilung über einen Citroen mit Aichacher Kennzeichen. Der Mitteiler hatte beobachtet, wie die Fahrerin dieses Pkws am Bressuire-Ring am Kreisverkehr Münchner Straße anhielt. Vermeintlich unbeobachtet warf die Frau mehrere Küchengeräte auf eine Wiese. Wenig später entledigte sich noch eines Hockers.

Die Ermittlungen führten nach Aichach, wo über den Fahrzeughalter eine 42-jährige Angestellte als Verursacherin festgestellt werden konnte. Sie erwartet nun ein Bußgeldbescheid und muss auch die Entsorgungskosten des Friedberger Bauhofes tragen.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen