Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

20.01.2019, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (20.01.2019)

---Augsburg Report---

01: Körperverletzungen am frühen Morgen
02: Mehrere Autos beschädigt
03: Polizeibeamtin nach Verkehrskontrolle angefahren
04: Betrügerische "Handwerker" unterwegs
05: Autofahrer mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs

---Regional Report---

06: Führerloser Lkw rollt gegen Stahltor
07: Einbruch in Einfamilienhaus
08: Verkehrsunfall mit 5 Fahrzeugen



Augsburg Report



01: Körperverletzungen am frühen Morgen
Innenstadt - Am 19.01.19 musste die Polizei zwischen 04:00 Uhr und 05:00 Uhr mehrfach zu Schlägereien ausrücken.

Die erste Auseinandersetzung ereignete sich um 04:00 Uhr im Lochgäßchen. Dort trafen zwei 24 Jahre alte Männer auf ihrem Heimweg nach einer Party auf einen 30-jährigen Mann und begannen diesen zu provozieren. Im Laufe des daraus entstandenen Streits stießen die beiden Beschuldigten den 30-Jährigen zu Boden. Anschließend trat einer der Angreifer mit dem Fuß gegen den am Boden liegenden Mann. Der Mann erlitt dadurch leichte Verletzung und musste mit dem Rettungsdienst in die Uniklinik Augsburg gebracht werden. Ebenso trug einer der beiden Beschuldigten eine leichte Blessur bei der Auseinandersetzung davon. Alle beteiligten Personen standen teilweise erheblich unter Alkoholeinfluss.

Um 04:20 Uhr gerieten zwei Personengruppen in einer Diskothek in der Riedingerstraße in Streit. Im Laufe der daraus entstehenden wechselseitigen Körperverletzungen versetzte ein 20-jähriger Diskobesucher seinem 18-jährigen Kontrahenten einen Faustschlag ins Gesicht und verletzte ihn dadurch leicht. Wie sich bei der polizeilichen Anzeigenaufnahme herausstellte, hatte der 20-Jährige am 19. Januar Geburtstag und offensichtlich etwas zu heftig hineingefeiert. Das Geburtstagskind wies eine Atemalkoholkonzentration von knapp über zwei Promille auf. Das neue Lebensjahr begann für den 20-Jährigen somit nicht sehr glücklich. Die ausschweifende Party brachte ihm eine Anzeige wegen Körperverletzung und sicherlich auch eine erheblichen Kater ein.

Eine halbe Stunde später attackierte gegen 04:50 Uhr ein bislang unbekannter Täter zwei 20 und 21 Jahre alte Männer in der Schaezlerstraße. Der Unbekannte traf zufällig auf die beiden Geschädigten und versetzte diesen unvermittelt Faustschläge ins Gesicht. Anschließend flüchtet der Angreifer unerkannt. Der 21-jährige musste mit leichten Verletzungen in die Uniklinik Augsburg gebracht werden.

Hinweise erbittet die PI Augsburg Mitte unter der Telefonnummer 0821/323-2110.


02: Mehrere Autos beschädigt
Innenstadt - Ein oder mehrere unbekannte Täter beschädigten im Tatzeitraum vom 18.01.19, 19:45 Uhr bis 19.01.19, 11:45 Uhr die Außenspiegel mehrerer geparkter Fahrzeuge auf dem Parkareal des Plärrergeländes. Im selben Zeitraum wurde der Außenspiegel eines in der Stadtjägerstraße abgestellten Pkw abgetreten. Da sich beide Tatorte in relativer Nähe zueinander befinden prüft die Polizei einen Tatzusammenhang.

Hinweise erbittet die PI Augsburg Mitte unter der Telefonnummer 0821/323-2110.


03: Polizeibeamtin nach Verkehrskontrolle angefahren
Innenstadt - Am 19.01.19 führte eine 23-jährige Polizeibeamtin gegen 11:10 Uhr zusammen mit ihrem Streifenpartner eine Verkehrskontrolle in der Rosenaustraße durch. Ein vorbeifahrender Pkw hielt dabei zu wenig Abstand zu den Einsatzkräften und erfasste die Beamtin mit dem rechten Außenspiegel am Arm. Ohne sich um den Anstoß zu kümmern fuhr der Pkw in Richtung Pfersee weiter. Die Beamten nahmen sofort die Verfolgung des Fahrzeugs auf und konnten den Pkw in der Hessenbachstraße anhalten. Bei der Fahrzeugführerin handelte es sich um eine 70-jährige Augsburgerin. Weshalb sich diese unerlaubt von der Unfallstelle entfernte ist nun Gegenstand der Ermittlungen. Die Polizeibeamtin trug durch den Unfall leichte Verletzungen am Arm davon.


04: Betrügerische "Handwerker" unterwegs
Oberhausen - Am 19.01.19 klingelten gegen 12:00 Uhr zwei unbekannte Männer an der Wohnungstüre eines Rentners in der Hirblinger Straße. Die beiden Unbekannten gaben an, die Wände des Anwesens auf Feuchtigkeit überprüfen zu müssen und betraten hierfür jedes Zimmer der Wohnung. Nachdem der Anwohner auf ein Reparaturangebot der Männer nicht einging, entfernten sich diese in unbekannte Richtung. Im Rahmen einer polizeilichen Nachbarschaftsbefragung ergaben sich Hinweise, dass die Unbekannten mit gleichgelagerter Masche bereits in den Vortagen versuchten, in Wohnungen zu gelangen. Derzeit ist davon auszugehen, dass es sich hier um versuchte Trickdiebstähle bzw. Betrugstaten handelt.

Die Unbekannten werden wie folgt beschrieben:
Südländisches Erscheinungsbild, 20 bis 30 Jahre alt, kurze dunkle Haare, trugen beide keine Arbeitskleidung

Zeugen bzw. Geschädigte werden gebeten, sich mit der PI Augsburg 5 unter der Telefonnummer 0821/323-2510 in Verbindung zu setzen.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals eindringlich darauf hin, keine Unbekannten in die Wohnung zu lassen und auf Türgeschäfte nicht einzugehen. Unter dem Hashtag #OmaBerta veröffentlichte das PP Schwaben Nord am 8. Januar auf Facebook und Twitter ein Video mit Ratschlägen zum Umgang mit derartigen Kontaktaufnahmen. Weitere Tipps finden Sie auch im Internet unter www.polizei-beratung.de


05: Autofahrer mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs
Unter der Pressenummer 118 veröffentlichte das PP Schwaben Nord am 18.01.19 folgenden Sachverhalt:

***
118 – Autofahrer mit Blaulicht und Martinshorn auf der Autobahn unterwegs

Gersthofen/ BAB 8, Ri. Stuttgart – Autofahrern auf der Autobahn fiel am 17.01.2019, gegen 15:00 Uhr, ein schwarzer Mercedes AMG auf, der mit Blaulicht und Martinshorn mit hoher Geschwindigkeit auf Höhe Gersthofen unterwegs war. Da ihnen der Pkw bei seiner „Blaulichtfahrt“ komisch vorkam, verständigten sie die Polizei.
Der Mercedes konnte nicht mehr festgestellt werden. Es wurde jedoch ermittelt, dass es sich definitiv nicht um ein offizielles Einsatzfahrzeug handelte, das berechtigt mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs war.

Die Autobahnpolizei Augsburg ermittelt nun u.a. wegen Nötigung und Amtsanmaßung und bittet weitere Zeugen, denen der schwarze Mercedes mit Regensburger Kennzeichen aufgefallen ist, sich unter der Telefonnummer 0821/323-1910 zu melden.

***

Kriegshaber - Am 19.01.19 beobachtete eine Verkehrsteilnehmerin gegen 15:30 Uhr erneut einen vergleichbaren Vorfall, bei dem ein ziviler Pkw die B17 zwischen den Anschlussstellen Nestackerweg (Stadtbergen) und Kobelweg mit Blaulicht und Martinshorn befuhr. Das Fahrzeug fuhr an der Ausfahrt Kobelweg von der B17 ab. Bei dem Pkw handelte es sich um einen schwarzen Mercedes ML mit Augsburger Kennzeichen. Bisherige Ermittlungen ergaben keinen Hinweis auf ein tatsächliches polizeiliches Einsatzfahrzeug.

Weitere Zeugenhinweise zu diesem Fahrzeug erbittet die APS Gersthofen unter der Telefonnummer 0821/323-1910.


Regional Report



06: Führerloser Lkw rollt gegen Stahltor
Rain a. Lech (Lkr. Donau-Ries) - Am 18.01.19 rollte gegen 06.00 Uhr ein Lkw im nördlichen Industriegebiet etwa 50 Meter unkontrolliert und quer über eine Straße rollte 18.01.19 gegen 06.00 Uhr ein Lkw im nördlichen Industriegebiet in Rain. Der Fahrer hatte den Lkw abgestellt und verlassen, um an einer naheliegenden Tankstelle etwas einzukaufen. Das Fahrzeug kam schließlich am Hoftor einer Firma zum Stehen und verursachte dabei einen Gesamtschaden von 6.000 Euro, Personen wurden nicht gefährdet. Der Fahrer hatte nach eigenen Angaben die Handbremse des beladenen Lkw angezogen, Ursache dürfte ein technischer Mangel gewesen sein.


07: Einbruch in Einfamilienhaus
Diedorf - OT Lettenbach (Lkr. Augsburg) - Am 18.01.19, gegen 20.15 Uhr, kam eine Bewohnerin eines Einfamilienhauses in der Waldstraße nach Hause. Als sie durch die Garage das Wohnhaus betrat bemerkte sie das durchwühlte Büro und hörte Geräusche aus dem Inneren des Hauses. Nachdem sie wusste, dass niemand zu Hause war, ging sie von einem Einbruch aus und alarmierte die Polizei. Trotz des zeitnahen Eintreffens mehrerer Streifen gelang es dem bzw. den Tätern das Anwesen unerkannt zu verlassen. Bei einer intensiven Fahndung, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde, konnten die Täter nicht gefasst werden.

Die Kriminalpolizei Augsburg übernahm die Ermittlungen zu dem Einbruch. Zeugenhinweise erbittet Kriminalpolizei Augsburg unter der Telefonnummer 0821/323-3810 oder die PI Zusmarshausen unter der Telefonnummer 08291/18-900.


08: Verkehrsunfall mit 5 Fahrzeugen
Nördlingen (Lkr. Donau-Ries) - Ein 56 Jahre alter Mann befuhr am 19.01.2019, gegen 15:00 Uhr, mit seinem Pkw die Drehergasse in Richtung Kornschrannen. Auf Grund eines plötzlich auftretenden gesundheitlichen Problems erlitt der Mann einen Blackout und verlor die Kontrolle über seinen Pkw. Dabei schrammte er insgesamt fünf geparkte Fahrzeuge. Auf den letzten Pkw fuhr er auf, schob ihn ein Stück weiter und kam dann zum Stillstand. Der Fahrer wurde vorsorglich zur weiteren Beobachtung ins Krankenhaus Nördlingen eingeliefert. Insgesamt entstand massiver Schaden an allen beteiligten Fahrzeugen von mindestens 60.000 Euro.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen