Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

13.01.2019, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (13.01.2019)

--- Augsburg Report ---

01: Bedrohung
02: Notlage vorgetäuscht - Geldbeutel gestohlen
03: Betrunkener Gast randaliert
04: Sachbeschädigung an Universität
05: Bei Widerstand verletzt
06: Randalierer entwendet Mobiltelefon

--- Regional Report ---

07: Einbruch in Arztpraxis
08: Trunkenheitsfahrten im Bereich Nördlingen
09: Sachbeschädigung in Kissing
10: Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen



Augsburg Report



Bedrohung
Innenstadt - Am Freitag (11.01.2019), gegen 17:50 Uhr, teilte ein Security-Mitarbeiter einer Gemeinschaftsunterkunft in der Proviantbachstraße mit, dass er soeben von einem 33-jährigen Algerier bedroht worden war.
Der 33-Jährige war zusammen mit einem 29-Jährigen mit einer lauten Musikbox zum Eingang der Unterkunft gekommen, wo sie ermahnt wurden, die Musik leiser zu machen. Der 33-Jährige zog daraufhin ein Messer und bedrohte den 25-jährigen Security-Mitarbeiter. Dieser und ein weiterer Mitarbeiter flüchteten daraufhin in den Keller des Gebäudes und riefen von dort die Polizei.
Bei Eintreffen der Polizei waren der Beschuldigte und sein Begleiter bereits geflüchtet und nicht mehr vor Ort anzutreffen. Eine Fahndung nach den beiden Männern blieb zunächst ohne Erfolg.

Bereits am Vortag war der Algerier wegen mehrerer Delikte aufgefallen und in den frühen Morgenstunden hatte er bereits einen Polizeieinsatz ausgelöst und einen Polizeibeamten leicht verletzt. (Wir berichteten)

Den 33-Jährigen erwartet nun auch noch eine Anzeige wegen Bedrohung.


Notlage vorgetäuscht - Geldbeutel gestohlen
Lechhausen - Am Samstag (12.01.2019), wurde ein 42-Jähriger, gegen 11:00 Uhr, in der Pankratiusstraße von einem unbekannten Mann angesprochen und gefragt, ob er ihm beim Überbrücken seines Pkw helfen könne. Ein Überbrückungskabel hatte der Mann bereits dabei, der 42-Jährige ging kurz ins Haus, um ein weiteres Kabel zu holen. Anschließend überbrückte er die Fahrzeuge.

Etwa eine halbe Stunde später bemerkte der Geschädigte, dass sein Geldbeutel, der sich zuvor auf der Rücksitzbank seines Pkw befunden hatte, verschwunden war.
Über den unbekannten Mann ist lediglich bekannt, dass er etwa 170 cm groß ist, schlank, etwa 25 Jahre alt und Hochdeutsch sprach. Bei dem benutzten Fahrzeug handelte es sich um einen Renault Clio.


Betrunkener Gast randaliert
Lechhausen - Am frühen Sonntagmorgen (13.01.2019), gegen 01:50 Uhr, wurde eine Streife zu einer Diskothek in der Neuburger Straße gerufen. Ein betrunkener Gast, der zuvor randaliert habe, sei gestürzt und habe sich dabei am Kopf verletzt. Nun sei der Mann verschwunden.

Eine Polizeistreife konnte den 21-Jährigen mit zwei Begleitern in der Hans-Böckler-Straße antreffen. Dieser hatte eine Platzwunde an der Augenbraue und ein Hämatom am Auge. Der junge Mann zeigte sich zunächst sehr aggressiv gegenüber den Polizeibeamten und gab an, er sei von den Türstehern verletzt worden. Zur Behandlung wurde der Verletzte ins Klinikum gebracht.

Eine Befragung der Beteiligten Personen vor Ort ergab, dass der 21-Jährige zunächst einen der Geschäftsführer verbal provozierte und diesen dann tätlich anging. Hierbei sei er gestürzt und habe sich an der Theke verletzt. Da er anschließend randalierte musste er von mehreren Personen nach draußen gebracht werden.
Da sich die Angaben der Beteiligten widersprechen, müssen nun die polizeilichen Ermittlungen den genauen Ablauf klären.


Sachbeschädigung an Universität
Universitätsviertel - Am Samstag (12.01.2019) stellte ein Mitteiler eine eingeworfene Scheibe an der Werkstatt der Universität fest. Eine zweite Scheibe war gesprungen.
Da es nicht möglich ist, über das entstandene Loch in das Gebäude einzusteigen, wird derzeit von einer Sachbeschädigung ausgegangen.

Zeugenhinweise nimmt die PI Augsburg Süd unter der Tel. 0821/323-2710 entgegen.


Bei Widerstand verletzt
Oberhausen - Zu einer häuslichen Gewalt kam es am Samstag (12.01.2019), gegen 18:15 Uhr, in der Dietrichstraße. Als die eintreffenden Polizeibeamten verhindern wollten, dass das streitende Paar erneut in der Wohnung aufeinander trifft, leistete der 49-jährige Ehemann massiven Widerstand.
Erst mit der Unterstützung weiterer Polizeistreifen gelang es den Mann zu fesseln. Hierbei wurde der 49-Jährige am Hinterkopf verletzt, er wurde zur Wundversorgung ins Klinikum gebracht und anschließend in den Polizeiarrest.

Bei dem Widerstand wurden auch die beiden Polizeibeamten der ersten Streife so stark an Armen und Händen verletzt, dass sie anschließend nicht mehr dienstfähig waren.
Da der alkoholisierte Beschuldigte einen Alkoholtest verweigerte wurde eine Blutentnahme durch den Richter angeordnet.

Den 49-Jährigen erwarten nun Anzeigen wegen vorsätzlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.


Randalierer entwendet Mobiltelefon
Innenstadt - Am Sonntagmorgen (13.01.2019), gegen 04:45 Uhr, kam es zu einer Streitigkeit in einer Bar in der Theaterstraße. Der Besitzer der Bar teilte mit, dass zwei männliche Personen im Inneren der Bar eine Deckenlampe mittels eines mitgeführten Lautsprechers kaputt gemacht hätten. Einer der Beiden habe sich seines T-Shirts entledigt und Gäste angepöbelt. Des Weiteren ging ein Spiegel an der Garderobe zu Bruch.

Vor der Bar kam eine 22-Jährige hinzu, der ihr Mobiltelefon aus der Tasche fiel. Der Barbesitzer konnte beobachten, wie einer der beiden Männer das Mobiltelefon aufhob und einsteckte. Anschließend flüchteten die beiden Täter.
Dabei blieben Jacke, T-Shirt und der Lautsprecher des Beschuldigten zurück. Er konnte kurz darauf im Rahmen der Fahndung festgestellt werden. Das zuvor eingesteckte Mobiltelefon hatte er nicht mehr dabei, sein Freund konnte ebenfalls nicht mehr aufgegriffen werden.

Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und Unterschlagung gegen die beiden Männer.


Regional Report



Einbruch in Arztpraxis
Dillingen - Im Zeitraum vom Donnerstag, 10.01.2019, 19:00 Uhr bis Freitag, 11.01.2019, 07.:30 Uhr brach ein unbekannter Täter in eine Dillinger Arztpraxis ein. Etliche verschlossene Schubladen wurden aufgehebelt. Aus der Praxis wurden ein Möbeltresor, einige Blankorezepte, weitere Rezepte und eine kleine Anzahl Betäubungsmitteltabletten entwendet. Der Beuteschaden beträgt etwa 800 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 2.500 Euro.


Trunkenheitsfahrten im Bereich Nördlingen
Möttingen - Am 12.01.2019, um 23:48 Uhr wurde in Möttingen ein 38-jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von über 1,7 Promille, weshalb er einer Blutentnahme unterzogen und sein Führerschein wurde sichergestellt wurde.


Pfäfflingen - Am 13.01.2019, um 04:25 Uhr wurde eine 53-jährige Pkw-Fahrerin in Pfäfflingen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Alkoholtest erbrachte einen Wert von deutlich über 2 Promille. Eine Blutentnahmewurde durchgeführt und ihr Führerschein sichergestellt.


Hainsfarth - Am 13.01.2019, um 02:05 Uhr wurde ein 36-jähriger Pkw-Fahrer in Hainsfarth einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest verlief positiv, ein Test an einem geeichten Alkoholmessgerät auf der Dienststelle ergab einen Wert von 0,8 Promille. Die Weiterfahrt wurde daraufhin unterbunden. Den Fahrer erwarten nun ein Bußgeld, sowie ein Fahrverbot von einem Monat.


Sachbeschädigung in Kissing
Kissing - Ein 39-jähriger Augsburger wurde am 12.01.2019, gegen 23:55 Uhr, in Kissing an der Münchner Straße beobachtet, wie er mit dem Fuß gegen einen Pkw trat, der verkehrsbedingt dort halten musste. An dem Pkw entstand hinten rechts Sachschaden in Form einer Delle.
Der stark alkoholisierte Täter konnte kurz darauf in der Nähe einer Tankstelle durch hinzugerufene Polizeibeamte festgenommen werden. Der Täter wehrte sich bei seiner Festnahme und beleidigte die eingesetzten Polizeibeamten.
Er wurde zur Polizeiinspektion Friedberg verbracht.
Den 39-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.


Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen
B2 bei Monheim-Rehau - Ein umgestürzter Baum legte die Ursache für einen Verkehrsunfall am späten Abend des 12.01.2019.
Ein 25-Jähriger befuhr gegen 22:00 Uhr mit seinem LKW mit Anhänger die Bundesstraße 2 in Richtung Donauwörth, als er vor sich auf seiner Fahrspur einen Baum liegen sah. Dieser war kurz zuvor aufgrund der Schneelast umgeknickt und auf die Bundesstraße gefallen.

Der LKW-Fahrer brachte sein Gespann vor dem Hindernis nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und wich nach links aus. Bei dem Ausweichmanöver auf schneebedeckter Fahrbahn brach der Anhänger beim Wiedereinscheren auf die ursprüngliche Fahrspur aus, rutschte quer auf der Gegenfahrbahn entlang und kollidierte in der Folge mit einem entgegenkommenden Pkw Toyota. Das linke Heck des Anhängers krachte in die Front des Toyotas, welcher mit insgesamt vier Insassen besetzt war. Diese zogen sich durch die Kollision glücklicherweise keine schwerwiegenden Verletzungen zu.
Der 61-jährige Fahrer und seine im Fahrzeug befindliche Ehefrau wurden mit dem Rettungswagen zur weiteren ärztlichen Behandlung ins Klinikum nach Eichstätt verbracht. Die anderen beiden Mitfahrer im Toyota wurden mit dem Rettungswagen in die Donau-Ries-Klinik nach Donauwörth gefahren. Alle Insassen zogen sich mehrere Prellungen und Schleudertraumen zu. Eine Insassin erlitt einen Rippenbruch. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt.
Am LKW-Anhänger und am PKW entstand durch den Unfall ein Gesamtschaden von ca. 17.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Der umgestürzte Baum wurde von den alarmierten Feuerwehrkräften aus Monheim und Rehau von der Fahrbahn entfernt. Auf der Bundesstraße 2 kam es aufgrund des Unfalls zu Verkehrsbehinderungen in beide Richtungen. Die Straße musste während den Abschleppmaßnahmen und den erforderlichen Arbeiten der Feuerwehr an dem umgestürzten Baum zwischenzeitlich komplett gesperrt werden.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen