Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

09.11.2018, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (09.11.2018)

--- Augsburg Report ---

01: Heckscheiben an Pkws eingeschlagen
02: Betrunkener stürzt und leistet Widerstand
03: Trickbetrügerin unterwegs
04: Vermisstensuche

--- Regional Report ---

05: Bienenvölker gestohlen und weitere zerstört
06: Verkehrsunfall mit verletzter Leichtkraftfahrerin
07: Transporter zweimal angefahren



--- Augsburg Report ---



01: Heckscheiben an Pkws eingeschlagen
Innenstadt I -
Gestern (08.11.2018), in der Zeit von 08:00 Uhr bis 14:30 Uhr, wurde an einem in der Langemantelstraße auf dem dortigen Parkplatz geparkter Opel Corsa die Heckscheibe eingeschlagen. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Innenstadt II -
Auch in der Heinrich-von-Buz-Straße wurde an einem geparkten Volvo die Heckscheibe eingeschlagen. Die Tatzeit dürfte hier zwischen Freitag (02.11.2018), 18:00 Uhr, und Donnerstag (08.11.2018), 18:30 Uhr, gelegen haben. Die Hintergründe der Taten sind bislang unklar.

Sachdienliche Hinweise werden jeweils an die PI Augsburg Mitte unter 0821/323-2110 erbeten.


02: Betrunkener stürzt und leistet Widerstand
Oberhausen -
Heute Nacht (09.11.2018), gegen 03:25 Uhr, teilte ein Zeuge einen Radfahrer mit, welcher offensichtlich nach einem Sturz auf der Donauwörther Straße lag. Beim Eintreffen des Rettungsdienstes und der Polizei verhielt sich der ansprechbare 29-jährige Radfahrer äußerst aggressiv. Neben diverser geäußerten Beleidigungen, stieß der stark alkoholisierte Mann auch einen Rettungsassistenten sowie einen Polizisten bei dem Versuch Erste Hilfe zu leisten weg. Aufgrund seines Sturzes war jedoch eine medizinische Versorgung unumgänglich, weshalb der 29-Jährige in Begleitung der Polizei ins Klinikum verbracht wurde. Hierbei wehrte er sich und versuchte die Polizisten anzuspucken. Bei den Widerstandshandlungen wurde ein Polizist leicht verletzt, konnte seinen Dienst aber fortsetzen. Der 29-Jährige muss sich nun wegen verschiedener Delikte verantworten.


03: Trickbetrügerin unterwegs
Lechhausen -
Am Donnerstag (08.11.2018), gegen 15:00 Uhr, erschien in einem Friseursalon in der Neuburger Straße eine Frau, um ein Shampoo zu kaufen. Das Shampoo im Wert von wenigen Euro wollte die Frau mit einem 200 Euro Schein bezahlen. Sie ließ sich hierzu zunächst die 200 Euro wechseln, um dann mit dem Wechselgeld zu bezahlen. Bei der mehrfachen Wechseltätigkeit versuchte die Frau den Salon-Inhaber zu verwirren und das Wechselgeld unbemerkt einzustecken. Dem gewieften Friseur fiel diese Masche jedoch auf und er verwies die Frau aus seinem Laden. Die Täterin konnte durch die Polizei nicht mehr angetroffen werden, jedoch liegt folgende Beschreibung der Frau vor. Die südländisch wirkende Frau war ca. 45 - 55 Jahre alt, ca. 150 cm groß, hatte eine auffallend ungepflegte Erscheinung, trug lange schwarze Haare und sprach kaum ein Wort Deutsch.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Augsburg unter 0821/323-3810.


Domu-Constantin DOAGA
04: Vermisstensuche
Seit Mittwoch den 07.11.2018, 20:00 Uhr, wird der 34-jährige Domu-Constantin DOAGA vermisst. Der Vermisste wurde zuletzt am P&R Nord in Augsburg/Oberhausen gesehen. Herr DOAGA ist ca. 180 cm groß, schlank, hat sehr kurze dunkle Haare und trägt eventuell einen Drei-Tage Bart. Er war zuletzt bekleidet mit einer blauen Winterjacke, einer blauen Jeans und einer schwarzen Kappe. Der Vermisste leidet an einer Gehbehinderung.

Herr DOAGA war zuletzt mit einem Reisebus von Rumänien zu Bekannten nach Düsseldorf unterwegs. Als der Bus am Busbahnhof P&R Nord in Augsburg eine Pause machte, verpasste Herr DOAGA die Weiterfahrt und blieb zurück. Er wurde dort zuletzt gegen 20:00 Uhr von einem Mitarbeiter eines Busunternehmens gesehen. Herr DOAGA leidet unter einer psychischen Erkrankung, weshalb eine konkrete Gefahr für den Vermissten nicht ausgeschlossen werden kann. Er hat keinen Bezug zu Augsburg und ist ohne Gepäck unterwegs.

Hinweise zum Aufenthaltsort des Vermissten nimmt die Polizeiinspektion 5 unter 0821/323-2510 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.


--- Regional Report ---



05: Bienenvölker gestohlen und weitere zerstört
Buttenwiesen / Lauterbach -
Ein bislang unbekannter Täter entwendete in der Zeit von 31.10.2018 bis 08.11.2018 von einem Grundstück hinter der Tennisanlage in Lauterbach neun Bienenvölker aus einer Bienenzucht. Zudem wurden so genannte „Beuten“ (Behausung für den Bienenstock) sowie weiteres Imkerzubehör mitgenommen oder beschädigt. Besonders bedauerlich ist, dass der Täter mutwillig zehn verbliebene Bienenvölker umwarf. Alle zehn Völker gingen daraufhin aufgrund der niedrigen Temperaturen ein. Der Schaden, soweit er hier beziffert werden kann, beläuft sich auf ca. 3.700 Euro.

Zeugenhinweise bitte an die Polizeistation Wertingen unter 08272/99510.


06: Verkehrsunfall mit verletzter Leichtkraftfahrerin
Wertingen -
Mittelschwere Verletzungen zog sich eine 16-jährige Leichtkraftfahrerin gestern (08.11.2018) gegen 13:10 Uhr bei einem Verkehrsunfall zu. Die 16-Jährige befuhr mit ihrem Moped die Straße Am Eisenbach in Richtung Einsteinallee. Zur gleichen Zeit tastete sich ein 47-jähriger Pkw-Fahrer aus der Einsteinallee in den Einmündungsbereich. Beim Erblicken der Fahrzeugfront des Pkw leitete die 16-Jährige eine Vollbremsung ein, wobei sie auf regennasser Fahrbahn stürzte und gegen den Pkw rutschte. An den Fahrzeugen entstand hierbei ein Schaden in Höhe von ca. 6.500 Euro. Das Moped war danach nicht mehr fahrbereit. Die 16-Jährige kam mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus Wertingen.


07: Transporter zweimal angefahren
Rain am Lech -
Doppeltes Pech hatte der Besitzer eines Kleintransporters gestern (08.11.2018) im Rainer Neuhofweg. Er hatte sein Fahrzeug im dortigen Industriegebiet ordnungsgemäß geparkt, als gegen 15:00 Uhr der Fahrer eines rumänischen Sattelzuges beim Rangieren gegen das rechte Heck seines Mercedes Vito stieß. Dabei entstand ein Streifschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Der Unfall wurde von der Polizei aufgenommen und der Fahrer des Sattelzuges wurde verwarnt.

Etwa eine Stunde später wurde die Streife erneut zu einem Verkehrsunfall im Neuhofweg gerufen. Nun war der Fahrer eines aus dem Landkreis stammenden Sattelzuges mit zu wenig Abstand an dem noch an der gleichen Stelle stehenden Kleintransporter vorbeigefahren und hängengeblieben. Durch den Anstoß mit dem Auflieger wurde das bereits beschädigte Heck des Mercedes jetzt komplett aufgerissen. Es entstand nochmals ein Schaden in Höhe von mindestens 5.000 Euro.

Auch dieser Lkw-Fahrer wurde verwarnt. Der Besitzer des Kleintransporters suchte sich erst einmal einen anderen, sichereren Parkplatz.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen