Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

19.09.2018, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (19.09.2018)

--- Augsburg Report ---

01: Ruhestörung führt zu Übernachtung im Arrest
02: Fahranfänger verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug
03: Granate gefunden
04: Passanten angegriffen
05: Einbruch in Restaurant
06: Nach Zeugenhinweis betrunkene Autofahrer kontrolliert
07: Unfallflucht

--- Regional Report ---

08: Pkw schließt Kind ein
09: Kind bei Verkehrsunfall verletzt
10: Diebstahl von Fahrzeugteilen
11: Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

--- Sonstiges ---

12: Fachkommissariate der Länder trafen sich in Augsburg



---Augsburg Report---



01: Ruhestörung führt zu Übernachtung im Arrest
Innenstadt -
Heute Nacht, gegen 00:30 Uhr, wurde die Polizei zu einer Ruhestörung in den Grünanlagen der Vogelmauer gerufen. Vor Ort konnten mehrere Personen angetroffen werden, welche sich einsichtig zeigten und sich auf den Nachhauseweg machten. Lediglich ein 20-Jähriger aus der Gruppe zweifelte die Polizisten als solche sowie ihre Maßnahme an, wobei er sich sehr aggressiv zeigte. Nachdem er freiwillig den Platz nicht verlassen wollte, sich gegenüber den Beamten sogar aufbäumte und androhte sich körperlich zu wehren, wurde ihm der Sicherheitsgewahrsam erklärt. Bei der Verbringung in den Polizeiarrest trat der stark alkoholisierte 20-Jährige um sich und beleidigte die Beamten mit verschiedenen Ausdrücken. Bei dem Vorfall wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt, konnte seinen Dienst jedoch fortsetzen. Den Täter erwartet nun eine Anzeige wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.


02: Fahranfänger verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug
Lechhausen -
Gestern, kurz vor 20:30 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Fahranfänger mit seinem Pkw die Blücherstraße in Richtung stadteinwärts. Beim Rechtsabbiegen auf die Kurt-Schumacher-Straße verlor der 18-Jährige dann die Kontrolle über seinen Mercedes CL500, geriet ins Schleudern und krachte gegen das Geländer der dortigen Unterführung. Hierbei wurde das Geländer massiv beschädigt, weshalb die Kurt-Schumacher-Straße für ca. eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden musste. Am Pkw entstand ein Totalschaden, welcher auf ca. 17.500 Euro beziffert wurde. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.


03: Granate gefunden
Kriegshaber -
Am Dienstagvormittag wurde bei Erdarbeiten auf dem Reese-Areal eine Mörsergranate aus dem zweiten Weltkrieg aufgefunden. Das Gelände wurde daraufhin großräumig gesperrt und ein Kampfmittelräumdienst angefordert. Dieser konnte die Granate gefahrlos aufnehmen.


04: Passanten angegriffen
Innenstadt -
Am Dienstag, kurz vor 14:30 Uhr, ging ein 39-Jähriger aus bislang noch unbekannten Gründen auf einem Parkplatz in der Proviantbachstraße zunächst auf einen Fahrradfahrer und danach auf einen Fußgänger los. Hierbei versuchte der Täter den 63-jährigen Passanten zu treten, verfehlte diesen jedoch. Der Täter, welcher den Fußgänger zudem noch bedrohte, wurde aufgrund seiner Aggressivität durch die hinzugerufene Polizei in Sicherheitsgewahrsam genommen.

Der bislang noch unbekannte Fahrradfahrer wird gebeten sich bei der PI Augsburg Süd unter 0821/323-2710 zu melden.


05: Einbruch in Restaurant
Innenstadt -
In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde in ein Restaurant, welches sich in einem Hinterhof in der Bahnhofstraße befindet, eingebrochen. Der unbekannte Täter verschaffte sich auf noch unbekannte Weise Zutritt in den Gastraum, wo er Bargeld im dreistelligen Bereich erbeuten konnte.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Augsburg unter 0821/323-3810.


06: Nach Zeugenhinweis betrunkene Autofahrer kontrolliert
Bärenkeller -
Am Dienstag, gegen 23:00 Uhr, beobachtete ein aufmerksamer Zeuge zwei Personen an einer Tankstelle am Holzweg, welche offensichtlich betrunken mit ihren Fahrzeugen vorgefahren waren. Bei der Kontrolle durch die Polizei konnte bei einem 29-jährigen Führer eines VW sowie bei einem 28-jährigen Fahrer eines Peugeot tatsächlich deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwilliger Alkoholtest bestätigte die Vermutung des Zeugen, wonach beide Fahrer alkoholisiert waren. Während sie jeweils ihre Fahrzeuge stehen lassen mussten, durfte der 29-Jährige aufgrund der Höhe seiner Alkoholisierung noch vor Ort seinen Führerschein abgeben. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Der 28-Jährige, welcher einen geringeren Wert aufwies, erhielt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.


07: Unfallflucht
Hochzoll -
In der Zeit von Montag (17.09.2018), 21:30 Uhr, bis Dienstag (18.09.2018), 08:20 Uhr, wurde ein in der Füssener Straße geparkter silberner Audi A3 an der linken Front stark beschädigt. Der Unfallverursacher ist bislang unbekannt. Am Pkw Audi entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Sachdienliche Hinweise bitte an die PI Augsburg Ost unter 0821/323-2310.


---Regional Report---



08: Pkw schließt Kind ein
Friedberg -
Gestern Mittag musste ein zweijähriger Bub aus einem versperrten Pkw gerettet werden. Gegen 12:30 Uhr kehrte eine junge Familie aus dem Nachbarlandkreis nach dem Besuch eines Möbelhauses zu ihrem Pkw auf den Parkplatz zurück. Der zweijährige Bub wurde hierbei im Kindersitz angeschnallt und die Tür geschlossen. Daraufhin setzte die automatische Verriegelungsfunktion des Autos ein und verschloss sämtliche Türen sowie den Kofferraum. Da der Vater den Fahrzeugschlüssel auf dem Fahrersitz liegen gelassen hatte, konnte der Pkw nicht mehr geöffnet werden. Die Eltern verständigten umgehend die Polizei, welche letztendlich die Beifahrerscheibe des Pkw einschlug, um das Kind aus dem durch die Sonne erhitzten Fahrzeug zu retten. Der kleine Mann schrie entsprechend und war ziemlich verschwitzt, jedoch wieder wohlauf in den Händen der glücklichen Eltern.


09: Kind bei Verkehrsunfall verletzt
Meitingen -
Gestern, gegen 14:30 Uhr, befuhr ein 12-jähriger Junge mit seinem Fahrrad den Fuß-und Radweg der Donauwörther Straße in nördliche Richtung. An einer Überquerungshilfe für Fußgänger fuhr das Kind dann ungebremst und ohne auf den Verkehr zu achten auf die Fahrbahn. Ein Fahrer eines Pkw, welcher ebenfalls in nördlicher Richtung unterwegs war, erfasste den 12-Jährigen trotz Vollbremsung frontal, wobei das Kind dank des Sicherheitssystems am Pkw (Außenairbag) lediglich leicht verletzt wurde. Das Kind kam dennoch vorsorglich mit dem Rettungshubschrauber in die Kinderklinik. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.


10: Diebstahl von Fahrzeugteilen
Schwabmünchen -
In der Zeit vom Samstag, den 15.09.2018, 12:00 Uhr, bis Dienstag, den 18.09.2018, 12:00 Uhr, wurden in der Siemensstraße in Schwabmünchen schon zum wiederholten Male hochwertige Fahrzeugteile von Landmaschinen entwendet. Unbekannte Täter stiegen vermutlich über einen Zaun auf das Gelände des Landmaschinenhändlers und entwendeten die Zubehörteile im Wert von ca. 10.000 EUR. Möglicherweise wurden die Täter beim Abtransport der recht schweren Gerätschaften beobachtet.
Hinweise bitte an die Polizei Schwabmünchen unter Tel. 08232/9606-0.


11: Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Pöttmes/Mandlach -
Ein 37-jähriger Fahrzeugführer wollte mit seinem Pkw am Dienstag, gegen 18:00 Uhr, von Mandlach kommend, in die Staatsstraße 2035 (Gundelsdorf - Pöttmes) einbiegen. Dabei übersah er einen mit seinem Fahrrad auf dem Radweg in Richtung Pöttmes fahrenden 39-jährigen Mann und stieß mit diesem zusammen. Beim Aufprall gegen die linke Fahrzeugseite zog sich der 39-jährige Mann aus Pöttmes schwere Kopfverletzungen zu und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Augsburg geflogen werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.


--- Sonstiges ---



12: Fachkommissariate der Länder trafen sich in Augsburg
Augsburg -
Die Kriminalpolizeiinspektion Augsburg war vom 12. bis 13. September Gastgeber einer Expertentagung von Fachkommissariaten und deren Arbeitsgruppen aus dem gesamten Bundesgebiet zum Thema „Reisende Wohnungseinbrecher“. Unter reisende Wohnungseinbrecher versteht man hierbei organisierte Einbrecherbanden, welche für Wohnungseinbrüche länderübergreifend und/oder grenzüberschreitend agieren. Aufgrund der weit auseinanderliegenden Tatorte ist das Erkennen von Tat- und Täterzusammenhängen erschwert, was sich die kriminellen Gruppierungen zu Nutze machen. Ziel der jeweiligen Fachdienststellen ist es, diese Tätergruppierungen zu identifizieren und bestehende Strukturen zu zerschlagen. Da die Täter vor Landesgrenzen keinen Halt machen, ist der länderübergreifende Erkenntnisaustausch wesentlich und zielführend für die Aufklärung dieser Delikte.

Zwei Tage lang tagten die Kriminalbeamten im Zeughaus, wo sie sich untereinander austauschten und sich bei Vorträgen, unter anderem von der Staatsanwaltschaft Augsburg, über die Ermittlungsarbeit informieren ließen. Zudem erfolgte ein Erfahrungsaustausch zu weiteren Deliktsschwerpunkten.

In diesem Zusammenhang möchte die Polizei die Bevölkerung für das Thema Wohnungseinbrüche, gerade jetzt wenn es wieder spürbar früher dunkel wird, sensibilisieren. Denn entgegen landläufiger Meinung erfolgen Einbrüche häufig zur Tageszeit. Die Täter nutzen hierbei oft die Dämmerung um die Abwesenheit der Bewohner, etwa zur Schul-, Arbeits- und Einkaufszeit, festzustellen und ihre Taten durchzuführen. Tipps für das richtige sicherheitsbewusste Verhalten können im Internet unter www.polizei-beratung.de eingeholt werden. Des Weiteren empfiehlt die Polizei einen mechanischen Einbruchsschutz an Fenster und Türen. Unter der Webseite der Einbruchschutzkampagne K-EINBRUCH, www.k-einbruch.de, kann man sich hierzu informieren.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen