Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

17.09.2018, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (17.09.2018)

--- Augsburg Report ---

01: Einbruch in Waschanlage
02: Dreister Autoaufbrecher
03: Fahrzeuge mutwillig beschädigt
04: Von wegen gesunder Schlaf

--- Regional Report ---

05: Hochwertiges Fahrzeug entwendet
06: Planenschlitzer unterwegs
07: Einbruch in Autohaus
08: Wohnwagen entwendet
09: Exhibitionist aufgetreten
10: Am Steuer eingeschlafen
11: Handgranate gefunden
12: Verdächtige Wahrnehmung



--- Augsburg Report ---



01: Einbruch in Waschanlage
Haunstetten –
Offenbar in der der Nacht vom 14./15.09.2018 (Fr./Sa.) trat ein unbekannter Täter die Bürotüre einer Waschanlage in der Heinrich-Hertz-Straße (im Bereich der einstelligen Hausnummern) ein. Hier entwendete er dann Wechselgeld im mittleren zweistelligen Eurobereich sowie einen rund 10 Jahre alten Laptop der Marke Fujitsu. Außerdem versuchte er offenbar auch ein Münzfach an der dortigen Staubsaugeranlage aufzuhebeln, richtete hierbei aber ersten Erkenntnissen zufolge nur Sachschaden an. Der von dem Unbekannten hinterlassene Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.


02: Dreister Autoaufbrecher
Haunstetten –
Den Gebrauchtwagenhof eines Autohändlers im Bischofackerweg hatte sich ein „Automarder“ auserkoren um dort Beute zu machen. Im Zeitraum 14. – 16.09.2018 gelangte der unbekannte Täter offenbar gewaltsam über die Fahrerseite in einen dort abgestellten Seat Leon ein und baute anschließend fachmännisch das fest installierte Navigationssystem aus, ohne dass weiterer Schaden am Auto entstand. Das Navi der Serie RNS31X hat einen Wert von rund 1.500 Euro, der Schaden am Schließmechanismus der Fahrzeugtüre beläuft sich auf ca. 700 Euro.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Süd unter 0821/323 2710.


03: Fahrzeuge mutwillig beschädigt
Oberhausen –
Ein unbekannter Täter lief anscheinend in der Nacht vom 15./16.09.2018 (Sa./So.) über einen in der Auerstraße (Höhe Hausnummer 59) geparkten BMW und beschädigte hierbei sowohl die Front- als auch die Heckscheibe. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von mehreren
hundert Euro.

Hinweise bitte an die PI Augsburg 5 unter 0821/323 2510.


04: Von wegen gesunder Schlaf
Hochzoll –
Schön, wenn man einen gesunden Tiefschlaf hat – dies kann unter Umständen aber auch durchaus gefährlich sein: Gestern Morgen ging bei Feuerwehr und Polizei die Mitteilung ein, dass in einem Anwesen in der Trettachstraße ein Rauchmelder losgegangen und auch schon Brandgeruch wahrnehmbar sei. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war der Rauchmelder schon von außen vor der genannten Wohnung deutlich hörbar. Auf Klopfen der Beamten reagierte niemand, so dass die Feuerwehr die Wohnungstüre kurzerhand öffnete, um dem Brandgeruch nachzugehen. Der Wohnungsinhaber wurde hierbei schlafend angetroffen und hatte von dem Ganzen offenbar nichts mitbekommen. Der Brandgeruch rührte übrigens von verbrannten Speisen im Backofen her. In der Wohnung entstand kein Sachschaden, der 45-jährige Bewohner blieb ebenfalls unverletzt. Ob er nach dem Abrücken der Einsatzkräfte weiterschlief, ist nicht bekannt…


--- Regional Report ---



05: Hochwertiges Fahrzeug entwendet
Bobingen –
Im Zeitraum vom 16.09.2018, 23.30 Uhr bis 17.09.2018, 02.30 Uhr wurde ein in einem Carport in der Anna-Müller-Straße (im Bereich der einstelligen Hausnummern) ein dort abgestellter grauer Audi A7 im Wert von rund 70.000 Euro entwendet. Bemerkt wurde der Diebstahl als die Bewohnerin die Katze gegen 02.30 Uhr aus dem Haus ließ und dabei das Fehlen des Fahrzeugs feststellte. Außerdem bemerkte sie Eindringspuren an der Terrassentüre, über die der Täter offenbar in das Haus gelangte. Dort entwendete er dann neben dem Fahrzeugschlüssel auch noch eine Damenhandtasche mit etwas Bargeld und persönlichen Papieren der Geschädigten. Das entwendete Fahrzeug hat die amtlichen Kennzeichen: A –Z 9998.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.


06: Planenschlitzer unterwegs
BAB A 8 / Parkplatz Kirchholz / Fahrtrichtung München –
In der Nacht vom 15./16.09.2018 (Sa./So.) wurden auf dem BAB-Parkplatz an mindestens fünf dort geparkten Lkw (Sattelzüge) Schlitze bzw. kleine Löcher in die Planen der Auflieger geschnitten. Entwendet wurde nichts, anhand der Spurenlage dürfte es sich eher um willkürlich sinnlose Sachbeschädigungen handeln, zumal an drei Lkw auch noch die Verplombungen abgerissen wurden. Insgesamt ist durch diese Aktion ein Schaden in Höhe von ca. 5.500 Euro entstanden.

Hinweise bitte an die APS Gersthofen unter 0821/323 1910, wo sich auch noch weitere geschädigte Brummifahrer melden sollen.


07: Einbruch in Autohaus
Gersthofen -
In der Zeit von Samstag (15.09.2018), 12.15 Uhr bis Montag (17.09.2018) 06.55 Uhr, hebelte ein bisher unbekannter Täter die Eingangstüre zu einem Opel Autohaus in der Daimlerstraße auf. Der Einbrecher drang in das Gebäude ein und entwendete aus einer Geldkassette rund 1.000 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 1.500 Euro.

Hinweise bitte an die Polizei Gersthofen unter 0821/323-1810.


08: Wohnwagen entwendet
Bobingen -
Im Zeitraum von Samstagmittag, 15.09.18, bis heute Morgen, 17.09.18, wurde von einem frei zugänglichen Gelände eines Caravanhändlers in der Gutenbergstraße ein Wohnwagen entwendet. Dabei handelt es sich um einen neuen Anhänger der Marke Tabbert in weißer Farbe, mit einem Wert von über 20.000 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bobingen unter 08234/9606-0 entgegen.


09: Exhibitionist aufgetreten
Gundelfingen -
Während eine 60-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrer neunjährigen Enkelin die Lauinger Straße bei Gundelfingen befuhr, bemerkte die Enkelin, dass sich am Straßenrand ein bislang unbekannter Mann aufhielt, der sein Glied vorzeigte. Der Täter konnte als ca. 45 Jahre alter Mann, der ca. 175 cm groß ist und kurze bis mittellange blonde Haare sowie eine blasse Hautfarbe hat, beschrieben werden. Er war bekleidet mit einem hellbraunen wadenlangen Mantel und einer dunklen Stoffhose. Die Tat ereignete sich am gestrigen Sonntag (16.09.2018) gegen 19.15 Uhr.

Die Polizei Dillingen bittet um Zeugenhinweise unter der Tel. 09071/56-0.


10: Am Steuer eingeschlafen
Pöttmes -
Am Sonntag, 16.09.2018 fiel gleich mehreren Zeugen gegen 07:00 Uhr ein im Kreuzungsbereich Staatsstraße 2035 / Augsburger Straße parkender BWM auf. Als sie den auf dem Beifahrerersitz schlafenden Mann geweckt hatten, wechselte dieser auf den Fahrersitz und fuhr mit seinem Auto in „Schlangenlinien“ davon. Wenig später konnte das gesuchte Fahrzeug von einer Polizeistreife der PI Aichach in der „Augsburger Greppe“ geparkt aufgefunden werden. Der zuvor flüchtige Fahrzeugführer schlief hinter dem Lenkrad und musste abermals geweckt werden. Der Grund für die Müdigkeit lag wohl an der deutlichen Alkoholisierung von mehr als 1,8 Promille. Der 39-Jährige aus Neusäß musste sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben.


11: Handgranate gefunden
Friedberg / Haberskirch -
Spielende Kinder haben gestern in einem verlassenen Haus in Haberskirch einen gefährlichen Fund gemacht und richtig reagiert indem sie ihre Eltern verständigten. Die Streife ließ sich in einem seit Jahren leerstehenden Anwesen den Fund zeigen. Mehrere großkalibrige Kartuschen mit Übungsmunition und eine mutmaßlich echte Handgranate waren dort wohl schon jahrzehntelang deponiert. Der herbeigerufene Kampfmittelbeseitigungs-dienst bestätigte die Vermutung und nahm alles in gesicherter Verwahrung mit. Bei der scharfen Handgranate handelt es sich um ein amerikanisches Modell aus dem 2. Weltkrieg. Ermittlungen wegen eines Verbrechens nach dem Kriegswaffenkontrollgesetz wurden eingeleitet.


12: Verdächtige Wahrnehmung
Adelzhausen -
Am Samstagnachmittag fuhr ein 52-Jähriger aus Ried auf der Autobahn A 8. Dort traute er dann seinen Augen nicht: ihm fiel ein Kastenwagen mit seltsamer Besetzung auf. Auf dem mittleren Sitzplatz erkannte er eine Person, deren Mundwinkel bis zu den Wangen aufgeschnitten waren. Auf dem Beifahrerplatz sah er ein blondes Mädchen, das wie leblos nach vorne übergebeugt war und sich nicht mehr rührte. Besorgt rief er bei der Friedberger Polizei an und schilderte seine Beobachtungen. Der Halter wurde ausfindig gemacht, wobei sich die schrecklichen Beobachtungen dann aber als harmlos herausstellten: ein 48-jähriger Vater hatte seine Tochter mit Freundin aus München abgeholt, die dort bei einem Manga-Treffen waren. Die aufgeschlitzten Wangen waren perfekt geschminkt und die Leblosigkeit des anderen Mädchens rührte vom übermäßigen Alkoholgenuss. Der Vater freute sich sogar, dass es noch aufmerksame Mitbürger gibt, die eine derartige Beobachtung couragiert melden.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen