Bayerische Polizei - Polizeireport - Die Tagesthemen (12.08.2018)

Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

12.08.2018, PP Schwaben Nord


Polizeireport - Die Tagesthemen (12.08.2018)

---Augsburg Report---

01: Ladendieb führt Betäubungsmittel mit sich
02: Rotlichtverstoß führt zu Verkehrsunfall
03: Handgreiflichkeiten bei Fußballspiel
04: Exhibitionist aufgetreten
05: Rauschgiftkonsum auf dem Friedhof
06: Sexuelle Belästigung
07: Evakuierung eines Hauses Nach Wasserschaden

---Regional Report---

08: Pkw frontal gegen Kehrmaschine
09: Karambolage von vier Fahrzeugen
10: Heimtückische Hilfeleistung nach Fahrradsturz
11: Streit im Seniorenheim



Augsburg Report



01: Ladendieb führt Betäubungsmittel mit sich
Innenstadt - Am 10.08.2018, gegen 16:30 Uhr, beobachtete der Ladendetektiv eines Bekleidungshauses in der Bahnhofstraße einen 21-jährigen Mann dabei, wie dieser Kleidungsstücke in seiner mitgeführten Tasche versteckte. Als der Beschuldigte das Geschäft verlassen wollte, hielt ihn der Zeuge bis zum Eintreffen der Polizei fest. Dabei beleidigte der 21-Jährige sowohl den Ladendetektiven als auch die zwischenzeitlich eingetroffenen Polizeibeamten. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme fanden die Beamten entwendete Waren im Wert von über 100 Euro sowie einen kleineren Brocken Haschisch beim Beschuldigten auf.


02: Rotlichtverstoß führt zu Verkehrsunfall
Kriegshaber - Am 10.08.2108 fuhr eine 49-jährige Opel-Fahrerin gegen 21:50 Uhr die Bgm.-Ackermann-Straße stadteinwärts und missachtete im Kreuzungsbereich zur B17 das für sie geltende Rotlicht. Dabei kollidierte sie mit einer 19-jährigen Mercedes-Fahrerin, die zu diesem Zeitpunkt die Bgm.-Ackermann-Straße von der B17 kommend querte. Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf mindestens 10. 000 Euro geschätzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme bemerkten Polizeibeamte Alkoholgeruch bei der 49-jährigen Unfallverursacherin. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht einer leichten Alkoholisierung, weshalb eine Blutentnahme bei der Beschuldigten durchgeführt wurde. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.


03: Handgreiflichkeiten bei Fußballspiel
Haunstetten - Am 11.08.2018 fand in den Nachmittagsstunden auf der Sportanlage in der Roggenstraße ein A-Klasse-Spiel statt, bei dem das Einschreiten der Polizei notwendig war. Bereits während der Partie gab es laut Aussage einiger Spieler und Zuschauer teils hitzige Dispute zwischen Spielern beider Mannschaften. Dies führte letztlich dazu, dass nach Spielende ein 19-jähriger Spieler der Gastmannschaft einem 34-jährigen Gegenspieler mit der Faust gegen den Kopf schlug. Den Vorfall konnten mehrere Zeugen bestätigen. Der Angreifer machte geltend, dass er während der Partie von diesem Gegenspieler beleidigt worden sei und erstattete ebenfalls Anzeige gegen diesen. Polizeibeamte nahmen vor Ort Strafanzeigen wegen Körperverletzung sowie Beleidigung auf und sorgten dafür, dass sich die Emotionen nach Spielende wieder beruhigten.


04: Exhibitionist aufgetreten
Hochzoll - Am 11.08.2018 war gegen 13:25 Uhr eine 16-jährige Geschädigte zu Fuß die Lechrainstraße in Richtung Norden unterwegs, als neben ihr ein silberner VW-Golf anhielt. Der unbekannte Fahrer fragte die Geschädigte nach einer Straße in Hochzoll und verwickelte sie dabei kurzzeitig in ein Gespräch. Auf Höhe der Königsseestraße hielt der Fahrer ein weiteres Mal neben der Fußgängerin an, um sich den Weg erklären zu lassen. Dabei bemerkte die Geschädigte, dass der Fahrer während des Gesprächs im Pkw onanierte. Die 16-Jährige entfernte sich daraufhin und verständigte die Polizei.

Der Fahrer des silbernen VW-Golfs wird wie folgt beschrieben:
Ca. 22 Jahre, dunklerer/gebräunter Hautteint, dunkle wellige Haare (Undercut), 3-Tage-Bart, helles T-Shirt, kurze weiße Hose mit hellblauen Streifen

Die Kriminalpolizeiinspektion Augsburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet unter der Telefonnummer 0821/323-3810 um Zeugenhinweise.


05: Rauschgiftkonsum auf dem Friedhof
Innenstadt - Am 11.08.2018 teilte eine Friedhofsbesucherin gegen 16:30 Uhr am Polizeinotruf mit, dass ein Pärchen vor der Aussegnungshalle des Hermanfriedhofs (Hermanstraße) Alkohol und offensichtlich auch Drogen konsumieren würde. Polizeibeamte trafen dort auf ein 34-jährige Frau und ihren 22-jährigen Begleiter, die erkennbar unter Drogeneinfluss standen. Auf einer Parkbank neben den beiden Beschuldigten lagen mehrere verbotene Kräutermischungen sowie Rauchutensilien. Da der 22-Jährige nicht mehr ansprechbar war, brachte ihn der Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in das Klinikum Augsburg. Beide Beschuldigten müssen sich nun wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.


06: Sexuelle Belästigung
Innenstadt - Am 11.08.2018, gegen 22:20 Uhr, sprach ein 21-jähriger Mann auf dem Augsburger Rathausplatz eine 18-jährige Frau an und bat diese um eine Zigarette. Dabei fasste er der Geschädigte an die Brust und begrapschte diese. Obwohl die 18-Jährige den Mann von sich wegstieß und diesen aufforderte, dies zu unterlassen, fasste der Beschuldigte ihr erneut an die Brust. Als sich die Frau gegen den Mann zur Wehr setzte, wurde dieser aggressiv und stieß die Geschädigte zu Boden. Anschließend flüchtete der Beschuldigte zu Fuß vom Rathausplatz. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten Polizeibeamte den Beschuldigten noch in Tatortnähe festnehmen. Ein Atemalkoholtest ergab, dass der Mann mit über 1,2 Promille unter Alkoholeinfluss stand.


07: Evakuierung eines Hauses nach Wasserschaden
Innenstadt - Am 12.08.2018 bemerkten Anwohner eines Mehrparteienhauses im Pfärrle gegen 01:20 Uhr einen größeren Wasserschaden im Haus. Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Polizei stellten im Anwesen fest, dass in der Wohnung einer aktuell im Urlaub befindlichen Bewohnerin Wasser aus der defekten Waschmaschine austrat. Bei dem Anwesen handelt es sich um ein unter Denkmalschutz stehendes, altes Gebäude. Da das Haus mit sogenannten Fehlböden versehen ist, lief das Wasser vermutlich über Tage hinweg ungehindert durch mehrere Etagen sowie den Kaminbereich. So senkte sich bereits im Bereich der zweiten Etage die Decke und wies mehrere Risse auf. Betroffen von den Wasserschäden waren auch Stromleitungen im Anwesen. Aufgrund der immensen Wasserschäden konnte die Feuerwehr eine akute Einsturzgefahr einiger Decken sowie eine Brandgefahr nicht ausschließen. Die Bewohner des Anwesens mussten vorsorglich ihre Wohnung verlassen und bei Bekannten unterkommen. Im Laufe der kommenden Woche müssen Bausachverständige bzw. Statiker das Gebäude begutachten.


Regional Report



08: Pkw frontal gegen Kehrmaschine
Derching (Lkr. Aichach-Friedberg) - Am 10.08.2018, gegen 15:35 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Mercedes-Fahrer die AIC 25 von der Autobahn A8 kommend in Richtung Friedberg. Kurz nach der Anschlussstelle Derchinger Straße geriet der Pkw-Fahrer aus bislang unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal in die entgegenkommende Kehrmaschine einer Baufirma. Beide Fahrzeuge kamen von der Fahrbahn ab, wobei die Kehrmaschine zudem auf die Seite kippte. Der Unfallverursacher wurde schwerverletzt, der 62-jährige Lkw-Fahrer leichtverletzt ins Klinikum Augsburg eingeliefert. Der Gesamtschaden wird derzeit auf 57.000 Euro geschätzt.
Die AIC 25 war zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge ca. 4 Stunden gesperrt.


09: Karambolage von vier Fahrzeugen
Wertingen (Lkr. Dillingen) - Leichte Verletzungen zog sich ein 19-jähriger Autofahrer am 11.08.2018 kurz nach Mitternacht bei einem Verkehrsunfall zu. Der 19-Jährige war mit seinem Renault Twingo auf der Staatstraße 2033 aus Richtung Biberbach kommend in Richtung Wertingen unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache kam der 19-Jährige mit seinem Wagen auf Höhe Bliensbach nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß seitlich gegen den Mercedes-Sprinter eines entgegenkommenden 38-Jährigen. Nachdem der 19-Jährige auch mit dem Anhänger des Sprinters kollidierte, verlor er vollends die Kontrolle über seinen Wagen. So war ein weiterer Zusammenstoß mit einem hinter dem Sprinter-Gespann fahrenden 3er BMW eines 22-Jährigen die Folge. Auch der 22-Jährige verlor dann die Gewalt über sein Kraftfahrzeug, das sich aufgrund der Kollision mehrfach drehte und einen Teil seiner Achse verlor. Über die auf der Straße liegende Fahrzeugachse fuhr dann ein nachfolgender 57-Jähriger mit seinem Fiat Doblo. Der 19-jährige Unfallverursacher wurde ins Krankenhaus Wertingen eingeliefert. Sein totalbeschädigter Renault musste, wie auch der erheblich unfallbeschädigte BMW und Fiat, abgeschleppt werden. Die Staatsstraße 2033 war für zirka drei Stunden komplett gesperrt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 25.000 Euro.


10: Heimtückische Hilfeleistung nach Fahrradsturz
Bobingen (Lkr. Augsburg) - Eine 20-jährige Bobingerin machte sich am 11.08.2018 gegen 00:30 Uhr mit ihrem Fahrrad vom Volksfest auf den Weg in Richtung Kirchplatz. In der Krumbacher Straße stürzt die junge Dame aufgrund eines platten Vorderreifens. Ein anderer Volksfestbesucher kam ihr sofort zu Hilfe. Die Dame wollte nach dem Sturz zurück zu Freunden, die sich noch in der Nähe des Wasserwachtgebäudes neben dem Volksfestplatz aufhielten. Der Helfer bot ihr für die Strecke sein altes Fahrrad an, er selbst werde das Rad der Gestürzten zur Wasserwacht schieben. Die Dame nahm das Angebot dankend an. Als sie jedoch bei der Wasserwacht wartete, war von dem jungen Mann mit ihrem Rad weit und breit nichts zu sehen.

Es handelte sich um ein hochwertiges Trekkingrad der Marke Gudereit, C90 in schwarz im Wert von über 1.000 Euro. Laut der Geschädigten war der Tatverdächtige war etwa 18 Jahre alt, 175 cm groß und von schlanker Statur. Er hatte braune, kurze Haare und einen schiefen Zahn oben links. Er trug volksfesttypisch eine Lederhose und ein rot-weiß kariertes Trachtenhemd.

Hinweise nimmt die Polizei Bobingen unter der Telefonnummer 08234-96060 entgegen.


11: Streit im Seniorenheim
Fischach (Lkr. Augsburg) - Am 11.08.18, um 07:10 Uhr eskalierte in einem Seniorenheim ein zunächst verbaler Streit zwischen einem 85-jährigen und einem 75-jährigen Heimbewohner.
Der 85-Jährige schlug den jüngeren Mann im Verlauf des Streites mit einer Spraydose.
Der 75-Jährige wehrte sich und verschüttete hierbei Wasser aus einer mitgeführten Gießkanne. Schlussendlich rutschten beide Heimbewohner in dem verschütten Wasser aus und fielen zu Boden.
Der 85-jährige Angreifer erlitt eine Platzwunde am Ellbogen, der 75-jährige Geschädigte erlitte eine Schürfwunde am Hals und Ohr. Beide Personen wurden durch Sanitäter vor Ort ambulant behandelt. Den 85-jährigen Täter erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen