Polizei Bayern » Schützen und Vorbeugen » Beratung

15.10.2019, PP Mittelfranken


Polizeipuppenbühne Nürnberg

Seit 1989 führt die Puppenbühne der Polizei Nürnberg verschiedene Stücke in Kindergärten, Schulen und Seniorenclubs auf.



Bereits im Jahr 1952 hatte die Polizei Nürnberg eine Verkehrspuppenbühne. Diese wurde jedoch aus finanziellen Gründen 1968 wieder eingestellt.

Es dauerte bis 1989 ehe der damalige Leiter der Verkehrspolizei Nürnberg, Reinhardt Amann, die Polizeipuppenbühne wieder zum Leben erweckte.

Seit dem 20.11.1989 sehen jährlich ca. 7000 kleine Zuschauer die Vorstellungen der Polizeipuppenbühne.

Im Jahr 2008 erhielt die Polizeipuppenbühne Nürnberg für ihr Engagement im Bereich der Präventionsarbeit für Kinder und Senioren den Sicherheitspreis der Stadt Fürth.



Im Jahr 2008 erhielt die Polizeipuppenbühne Nürnberg für ihr Engagement im Bereich der Präventionsarbeit für Kinder und Senioren den Sicherheitspreis der Stadt Fürth.




Das Team der Nürnberger Polizeipuppenbühne: Frank Schuldt, Julia Rossel, Thomas Kurz


Erreichbarkeit:

Verkehrspolizeiinspektion Nürnberg
-Verkehrserziehung-
Wallensteinstraße 47
90439 Nürnberg

Tel.: 0911/65 83 - 1471 oder -1450
Fax: 0911/65 83 - 1480






Aktuell bietet die Polizeipuppenbühne Nürnberg drei Stücke zu drei verschiedenen Themenbereichen an:


Das Projekt für Vorschulkinder in Kindergärten – "Ping und der verlorene Ball"


Ping und der verlorene Ball
Puppen aus dem Stück "Ping und der verlorene Ball": Roberta, Ping, Paula

Mit dem Puppenstück "Ping und der verlorene Ball" werden vorrangig die Vorschulkinder der Nürnberger Kindergärten in spielerischer Art und Weise über das Verhalten gegenüber Fremden und die Gefahren des Straßenverkehrs aufgeklärt.

Den Kindern wird zeitgleich das richtige Verhalten im Straßenverkehr beigebracht und auf die Strafbarkeit von Diebstahl hingewiesen.







Das Seniorenprojekt - "Gunda und Gerch"



Thomas Kurz mit Gerch, Julia Rossel mit Gunda und Frank Schuldt

Das Stück wird mit großen sog. Klappmaulpuppen gespielt. In verschiedenen Szenen werden Alltagssituationen des Seniorenehepaares Gunda und Gerch dargestellt.

Thematisiert werden z.B. Trickdiebstahl, Haustürgeschäfte und natürlich Probleme im Straßenverkehr.

Nach jeder Szene wird von einem Kollegen des Puppenbühnenteams die Situation mit den Teilnehmern besprochen, erläutert und passende Tipps gegeben.






Das Grundschulprojekt in Zusammenarbeit mit der VAG Nürnberg - "Rudi auf Abwegen"



Julia Rossel mit Lisa, Thomas Kurz mit Ida, Frank Schuld mit Rudi.

Im März 2017 startete erneut das gemeinschaftliche Projekt der Nürnberger Polizeipuppenbühne und der VAG Nürnberg.

Mit dem Präventionsprojekt sollen Schüler der 2. und 3. Klassen hinsichtlich der Themen Gewalt und Vandalismus sensibilisiert und aufgeklärt werden. Ebenso soll den Kindern das richtige Benutzen der öffentlichen Verkehrsmittel erklärt werden.

Durch ein Team der VAG Nürnberg werden den Kindern in einem theoretischen Teil die wichtigsten Verhaltensregeln im Umgang mit öffentlichen Verkehrsmitteln erklärt.

Anschließend zeigt die Polizeipuppenbühne in ihrem Stück "Rudi auf Abwegen" Szenen zum Thema Mobbing, Bedrohung, Diebstahl und Raub. Des Weiteren werden auch die Themen Sachbeschädigung in der U-Bahn, "Schwarzfahren" und die Benutzung der Sicherheitseinrichtungen der VAG besprochen.






 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen