Polizei Bayern » PP Oberpfalz » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

01.12.2020, PP Oberpfalz


Einbrecher im Stadtgebiet Regensburg aktiv

REGENSBURG. Im Stadtgebiet Regensburg kam es in den letzten beiden Tagen zu zwei Einbrüchen, in einem dritten Fall blieb es beim Versuch.


Zu Geschäftsbeginn am Montagmorgen stellte die Mitarbeiterin eines Modegeschäfts in der Maximilianstraße fest, dass dort eingebrochen wurde. Ein noch unbekannter Täter verschaffte sich Zugang zu den Geschäftsräumen. Aus einem gewaltsam geöffneten Behältnis wurden die Bargeldeinnahmen in vierstelliger Höhe entwendet. Die Tat lässt sich zeitlich auf Sonntagmorgen, 29. November 2020, gegen 10.00 Uhr, eingrenzen.

Am Montagabend, 30. November 2020, gegen 20.40 Uhr, bemerkte der Bewohner einer Wohnung in der Amberger Straße Geräusche an seiner Wohnungstüre. Unbekannte versuchten gewaltsam in die Wohnung zu gelangen. Der Geschädigte sprach die Einbrecher an und flüchtete sich dann auf das Dach. Es gelang den Tätern nicht in die Wohnung zu gelangen. Die beiden Unbekannten flüchteten daraufhin. An der Türe entstand geringer Sachschaden.

Am späten Nachmittag des Montag, 30. November 2020, gegen 16.45 Uhr, öffnete ein Unbekannter eine Wohnungstüre in der Villastraße gewaltsam. Aus der Wohnung wurden verschiedene Gegenstände mit einem Gesamtwert im niedrigen dreistelligen Bereich entwendet.

Die Ermittlungen zu diesen Delikten werden durch die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg geführt. Bei einem Einbruch in eine Wohnung handelt es sich um ein Verbrechen und wird mit einer Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahre bestraft.
Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg sucht Zeugen, die zu den Einbrüchen Beobachtungen gemacht haben. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0941/506-2888 entgegen.

Ihre Polizei rät:
• Schließen Sie Ihre Haustüre ab – auch wenn sie das Haus nur für kurze Zeit verlassen.
• Verschließen Sie immer Fenster, Balkon- und Terrassentüren. Denken Sie daran: Gekippte Fenster sind offene Fenster.
• Sorgen Sie für Helligkeit im Umfeld ihres Hauses bzw. ihrer Wohnung, beispielsweise durch die Installation von Bewegungsmeldern.
• Verstecken Sie Ihren Schlüssel niemals draußen. Einbrecher finden jedes Versteck.
• Wenn Sie Ihren Schlüssel verlieren, wechseln Sie den Schließzylinder aus.
• Achten Sie auf Fremde in Ihrer Wohnanlage oder auf dem Nachbargrundstück.
• Informieren Sie bei verdächtigen Beobachtungen sofort die Polizei.
• Schließen Sie Rollläden nur zur Nachtzeit! Tagsüber könnte dies Abwesenheit signalisieren.
• Geben Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit, wie z. B. in sozialen Netzwerken oder auf Ihrem Anrufbeantworter.
• Erwecken Sie, insbesondere bei längeren Abwesenheiten, den Eindruck von Anwesenheit! Dies kann mit der Unterstützung von Zeitschaltuhren, Applikationen zur Lichtsteuerung oder mit Hilfe von Freunden und Nachbarn geschehen. Vermeiden Sie überquellende Briefkästen und hinterlassen Sie keine entsprechenden Nachrichten auf ihrem Anrufbeantworter.
Die Spezialisten der kriminalpolizeilichen Beratungsstellen beraten kostenlos zum richtigen Einbruchschutz!

Anschrift und Erreichbarkeit der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle Regensburg:
Kriminalpolizeiinspektion Regensburg
Minoritenweg 1, 93047 Regensburg
Telefon: 0941/506-0, Durchwahl: 0941/506-2775 oder -2776

Medienkontakt: PP Oberpfalz, KHKin Meike Diettler, Tel.: 0941/506-1013
Veröffentlicht am: 01.12.2020 15:40 Uhr


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen