Polizei Bayern » PP Oberpfalz » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

08.04.2020, PP Oberpfalz


Betrüger sind auch in Corona-Zeiten erfinderisch - gehackte Accounts wegen zu einfacher Passwörter

OBERPFALZ. Leider nutzen Betrüger auch die derzeitige Corona-Situation aus, um an Daten anderer zu gelangen. Die Oberpfälzer Polizei möchte die Bürgerinnen und Bürger auf Betrugsmaschen aufmerksam machen und Tipps zum eigenen Verhalten geben.


Mit sogenannten Brute-Force-Angriffen wollen Täter persönliche Accounts hacken. Dabei werden zahlreiche Versuche unternommen, um die Passwörter ihrer Opfer zu ermitteln. Ob und wie schnell dies möglich ist, hängt vom jeweiligen Passwort ab.

Grundsätzlich dauert das Knacken eines Passworts mit Ziffern und Sonderzeichen deutlich länger, als lediglich ein kurzes Wort. Beispielsweise kann unter Verwendung von Ziffern und Sonderzeichen innerhalb von 45 Sekunden ein fünfstelliges Passwort herausgefunden werden. Bei einer achtstelligen Kombination dauert es bereits ein Jahr, zwei Monate und zwölf Tage!

Die Oberpfälzer Polizei rät deshalb:

- Je länger ein Passwort, desto besser; mindestens jedoch acht Ziffern
- Wechseln Sie zwischen Groß- und Kleinschreibung, Sonderzeichen und Zahlen
- Überlegen Sie sich einen Satz, den Sie sich leicht merken können und verwenden dann jeweils die Anfangsbuchstaben:

WdC-KrijT4Fa! 
„Während der Corona-Krise rufe ich jeden Tag 4 Freunde an!“
Damit halten Sie nicht nur den sozialen Kontakt in einer Zeit, in der man sich nicht treffen kann, sondern Sie Schützen sich auch gleichzeitig vor digitalen Angriffen.

Empfehlungen rund um Passwörter und wie man sie am besten verwaltet (Passwort-Manager), finden Sie auf der Seite des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI):

https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Empfehlungen/Passwoerter/passwoerter_node.html;jsessionid=2137CC31CBBCEBC6E023B1C4964AB-DBA.1_cid351


Weitere Antworten zur Passwortsicherheit erhalten Sie auch unter: https://www.datenschutz.org/brute-force/

Schützen Sie sich selbst ganz leicht mit einem sicheren Passwort. Sollten Sie dennoch Opfer einer Straftat geworden sein, dann wenden Sie sich in jedem Fall schnell an uns, denn nur so können wir die Täter ermitteln und verfolgen!

Medienkontakt: PP Oberpfalz, PKin Franziska Meinl, Tel.: 0941/506-1014
Veröffentlicht am: 08.04.2020 13:00 Uhr


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen