Polizei Bayern » PP Oberfranken » Schützen und Vorbeugen » Kinder und Jugend

24.06.2019, PP Oberfranken


Pornografie, Happy Slapping, Gewaltvideos, Verfassungsfeindliche Inhalte


Fast jeder Jugendliche ist im Besitz eines Smartphones mit der Möglichkeit Bilder und Videos zu erstellen und/oder weiterzuleiten. Was für »harmlose« Aufnahmen gedacht und entwickelt wurde, wird aber in letzter Zeit immer häufiger zur Verbreitung von Gewalt- und Pornovideos/-fotos, »Happy Slapping« und dergleichen verwendet und somit zum Fall für Polizei und Staatsanwaltschaft.


Verboten ist für jeden gleich welchen Alters

  • die Herstellung und Verbreitung von Gewaltdarstellungen (§ 131 Strafgesetzbuch - StGB)
  • die Herstellung und Verbreitung von Medien mit extremistischen Inhalten (z. B. Nazisymbolen, rechtsextremistischen Texten, §§ 86, 86a, 130 StGB)
  • das Anbieten, Überlassen oder Zugänglich machen von Pornografie an Personen unter 18 Jahren (§ 184 StGB)
  • das unaufgeforderte Zusenden von Pornografie auch an Personen über 18 Jahren (§ 184 StGB)
  • das Vorführen oder sonstige Zugänglichmachen von Pornografie an Orten, zu deren Personen unter 18 Jahren Zugang haben (§ 184 StGB)

.... aber ein selbstgedrehtes "Spaßvideo" wie bei Jackass ist doch nicht so schlimm - oder?


Diejenigen, die ihr Opfer direkt angreifen, können sich strafbar machen wegen

  • verschiedener Körperverletzungsdelikte (§§ 223 ff. StGB)
  • Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung (§§ 176 ff. StGB)
  • Nötigung (§ 240 StGB)
  • Bedrohung ( 241 StGB)
  • Beleidigung (§ 185 StGB)
  • Hausfriedensbruch (§ 123 StGB)

Für diejenigen, die das Ganze "nur" gefilmt oder fotografiert haben, kommt in Betracht

  • Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen (§ 201a StGB, z.B. in Schultoiletten oder Umkleidekabinen) Übrigens: Hier macht sich auch der jenige strafbar, der zwar die Aufnahmen nicht selbst gemacht hat, aber an andere weitergegeben bzw. weitergeleitet hat
  • Verstoß gegen das Recht am eigenen Bild (§§ 22, 23 Kunsturhebergesetz - KUG)
  • Unterlassene Hilfeleistung (§ 323 c StGB)
  • Auch diejenigen, die zu solchen Taten anstiften, Mithilfe zur Begehung leisten oder Mittäter sind, machen sich strafbar

… und die möglichen Folgen?


Die Polizei wird

  • das Handy sicherstellen oder beschlagnahmen
  • die Eltern verständigen und unangenehme Fragen stellen
  • Strafanzeige erstatten
  • Vermutlich das Kinderzimmer/die Wohnung nach weiteren Beweismitteln durchsuchen (unter Umständen wird der PC zur Auswertung sichergestellt)
  • den Vorfall an das Jugendamt melden

Die Staatsanwaltschaft oder das Gericht haben bei Jugendlichen die Möglichkeit unter anderem

  • Erziehungsmaßregeln, Zuchtmittel oder eine Jugendstrafe zu verhängen. Beispiele: Soziale Arbeitsstunden, Jugendarrest

Im Klartext heißt das beispielsweise:
Das Handy und der PC sind für immer weg und du hast keine Möglichkeit, sie zurückzuerhalten!


Als Zeuge oder Mitwisser solltest du dir überlegen, ob ...

  • du selbst Opfer sein möchtest bzw. wie dem Opfer zumute ist
  • du dich deshalb nicht klar gegen diese Art von »Spaß« aussprechen solltest und dadurch wirklich Mut und Stärke beweist
  • du dein Wissen nicht einem Erwachsenen anvertrauen solltest
  • du nicht sogar verpflichtet bist etwas zu tun (Unterlassene Hilfeleistung § 323 c StGB)

Denk daran:
"Wer nur zuschaut, hilft dem, der zuhaut!"


Und wenn du selbst Opfer bist ... ?

  • Wende dich an eine Person deines Vertrauens (z.B. Eltern, Lehrer, Schülervertreter)
  • Bei der Polizei gibt es speziell geschulte Jugendbeamte, an die du dich wenden kannst
  • Scheu dich nicht davor, in akuten Gefahrensituationen über den Notruf 110 die Polizei zu verständigen
  • Drohungen sind zwar an der Tagesordnung - Angst vor Rache ist meist unbegründet. Erst recht, wenn andere, wie Lehrer oder Eltern, davon wissen

Flyer zum Thema


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen