Polizei Bayern » PP Oberfranken » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

19.11.2019, PP Oberfranken


Dreimal so viel geladen wie erlaubt

A9 / BAYREUTH. Dreimal so viel geladen, wie es erlaubt war, hatte am Montag der Fahrer eines Kleintransporters, den Verkehrspolizisten auf der Autobahn A9 bei Bayreuth kontrollierten.


Die Beamten des Schwerlasttrupps der Bayreuther Verkehrspolizei bemerkten am Montagvormittag den offensichtlich überladenen polnischen Kleintransporter, der auf der A9 Richtung Süden fuhr. Am Parkplatz Sophienberg stoppten die Polizisten das Fahrzeug und unterzogen es einer Kontrolle mit der mobilen Waage der Verkehrspolizei. Dabei stellten die Beamten eine Überladung von fast 65 Prozent fest. Der Transporter hatte somit dreimal so viel geladen wie es erlaubt war, denn der 3,5-Tonner brachte 5.800 Kilogramm auf die Waage. Die Verkehrspolizisten untersagten dem 70 Jahre alten Fahrer die Weiterfahrt. Für die zu erwartende Anzeige musste er vor Ort eine Sicherheit in Höhe von 263,50 Euro leisten.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen