Polizei Bayern » PP Oberfranken » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

03.06.2019, PP Oberfranken


Absichtliches Bremsmanöver führte zu Auffahrunfall

HOF. Sachschäden von rund 5.000 Euro entstanden am Sonntagnachmittag bei einem Auffahrunfall in der Bahnhofstraße. Glücklicherweise verletzten sich dabei keine Personen. Aufgrund der Angaben der Beteiligten ermitteln Hofer Polizisten nun gegen beide Fahrer.


Gegen 16.30 Uhr befuhr eine aus dem Landkreis Kulmbach stammende, 40-jährige Frau die Bahnhofstraße in Richtung Marienstraße. Hinter ihr, in gleicher Richtung fahrend, befand sich ein 19-jähriger Hofer in seinem Skoda. Nach bisherigen Ermittlungen fuhr der junge Mann, aufgrund der langsamen Fahrweise der Frau, mehrmals dicht auf und betätigte dabei mindestens einmal die Hupe. Dies nahm die sich genötigt gefühlte Opel-Fahrerin zum Anlass, abrupt und scharf abzubremsen, so dass der Fahranfänger auf das Heck des Wagens auffuhr.

Die verständigten Hofer Polizisten nahmen den Verkehrsunfall auf und befragten die Beteiligten sowie Zeugen. Aufgrund der Angaben der Personen ermitteln die Polizisten nun gegen beide Autofahrer. Die 40-Jährige muss sich wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten, dem jungen Hofer erwartet ein Strafverfahren wegen Nötigung.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen