Polizei Bayern » PP Oberfranken » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

18.04.2019, PP Oberfranken


Abstand muss sein

A9 / MÜNCHBERG, LKR. HOF. Post von der Bußgeldstelle werden nun einige Autofahrer zu erwarten haben, nachdem Beamte der Hofer Verkehrspolizei am Mittwoch auf der Autobahn A9 bei Münchberg Abstandsmessungen durchgeführt hatten.


Im Verlauf der Maßnahmen waren insgesamt 168 Fahrzeuge zu beanstanden. Spitzenreiter war ein Autofahrer, der bei einer gemessenen Geschwindigkeit von 159 Stundenkilometern zu seinem Vordermann gerade einmal sieben Meter Abstand hielt. Über das Zehnfache wäre bei einer solchen Geschwindigkeit erforderlich gewesen. Die Strafe fällt für den Fahrer entsprechend deutlich aus. Ihn erwarten ein Bußgeld von 400 Euro sowie zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot.

Die Oberfränkische Polizei weist in diesem Zusammenhang eindringlich darauf hin, dass unzureichender Sicherheitsabstand als eine der Hauptunfallursachen immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen führt. Alle Fahrzeugführer sollten sich der Gefahr bewusst sein und im Interesse der eigenen und auch der Gesundheit anderer Verkehrsteilnehmer unbedingt auf einen ausreichenden Sicherheitsabstand zum Vordermann achten.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen