Polizei Bayern » PP Oberfranken » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

11.03.2019, PP Oberfranken


Schmerzpflaster erpresst - Haftbefehl erlassen

COBURG. Unter Drohungen erlangte am Samstagnachmittag ein junger Mann in einer Apotheke im Stadtgebiet mehrere Fentanylpflaster. Polizisten nahmen den Tatverdächtigen wenig später fest. Nach Ermittlungen der Kriminalpolizei Coburg und auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging Haftbefehl gegen den 24-Jährigen.


Der Coburger betrat, gegen 13.45 Uhr, die Apotheke in der Niorter Straße und legte einen Zettel mit deutlichen Drohungen und der Forderung, ihm Fentanyl-Pflaster zu geben, vor. Zudem behauptete er, eine Pistole bei sich zu haben. Eine Angestellte händigte dem Tatverdächtigen mehrere der verschreibungspflichtigen Pflaster mit dem starken Schmerzmittel aus, worauf er die Apotheke verließ. Coburger Polizisten konnten die Identität des Mannes ermitteln und nahmen ihn wenig später an seiner Wohnadresse vorläufig fest. Die Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen. Am Sonntag erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg Haftbefehl gegen den Beschuldigten, der gegen strenge Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen