Polizei Bayern » PP Oberfranken » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

14.02.2019, PP Oberfranken


Auffahrunfall führte zu Kettenreaktion

COBURG. Eine leichtverletzte Autofahrerin, vier demolierte Fahrzeuge sowie 15.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Auffahrunfalls vom Mittwochnachmittag im Kürengrund.


Der Fahrer eines Mercedes musste gegen 16.30 Uhr bei Gegenverkehr auf der Staatstraße verkehrsbedingt anhalten, um nach links in die Nicolaus-Zech-Straße einbiegen zu können. Zwei Autos hinter ihm bremsten bis zum Stillstand ab. Der 27-jährige Fahrer eines Volkswagens bemerkte allerdings die drei stehenden Fahrzeuge vor ihm zu spät und fuhr auf die Fahrzeugkolonne auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die drei Fahrzeuge, die vor dem Unfallverursacher standen, zusammengeschoben. In dem Auto, auf das der 27-Jährige auffuhr, zog sich eine Frau leichtere Verletzungen zu und musste mit dem Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt gegen den Unfallverursacher wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr sowie einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen