Polizei Bayern » PP Oberfranken » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

12.09.2018, PP Oberfranken


40-Tonner-Sattelzüge waren zu schnell unterwegs

A73 / UNTERSIEMAU, LKR. COBURG. Zwei Brummis, die auf der Autobahn zu schnell unterwegs waren, kontrollierten am Montag Spezialisten der Coburger Verkehrspolizei.


Die Beamten der Schwerlastkontrollgruppe nahmen am Montagabend und am Dienstagmittag unter anderen die Fahrer der beiden Sattelzüge mit türkischer Zulassung unter die Lupe. Zur Überprüfung der Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten führten die Verkehrspolizisten auch einen Datendownload der digitalen Kontrollgeräte durch. Dabei stellten die Beamten aktuelle erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen fest. Eine Auswertung ergab, dass die Fahrer bei erlaubten 80 Stundenkilometern auf der Autobahn nach Abzug der erforderlichen Toleranzen tatsächlich mit Geschwindigkeiten von 105 und 101 Stundenkilometern unterwegs waren. Beide Brummifahrer mussten vor Antritt der Weiterfahrt eine Sicherheitsleistung in Höhe von 120 Euro bezahlen, außerdem erwartet beide ein Punkt in Flensburg.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen