Polizei Bayern » PP Oberbayern Nord » Wir über uns » Geschichte

16.01.2020, PP Oberbayern Nord


Das Jahr 2013 beim PP Oberbayern Nord im Rückblick


Auf ein ereignisreiches Jahr 2013 blicken die Beamten des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord zurück. Eine Vielzahl von teils dramatischen Einsatzlagen mussten die Einsatzkräfte bewältigen.



A 92, Lkrs. Erding: Geisterfahrerunfall, 1 Toter - 3 Schwerverletzte


Geisterfahrerunfall A 92
11.01.2013

Vermutlich an der AS Erding fuhr ein 80-Jähriger aus dem Lkr. Erding aus unbekannten Gründen in falscher Richtung auf die A 92 Richtung München auf. Zwischen den AS Moosburg Süd und Erding streifte er einen Pkw, welcher von der Fahrbahn abkam und sich überschlug. Die beiden Insassen wurden dabei schwerst verletzt. Nach etwa 500 Metern stieß der „Geisterfahrer“ frontal mit einer BMW-Lenkerin zusammen, welche ebenfalls schwer verletzt wurde. Der Unfallverursacher verstarb noch an der Unfallstelle.



Emmering, Lkrs. Fürstenfeldbruck: S-Bahn erfasst Autotransporter – 1 Toter


S-Bahn Unfall
20.02.2013

Beim Überqueren eines Bahnübergangs in Emmering blieb ein beladener Autotransporter liegen und wurde gegen 22:30 Uhr von einer in Richtung München fahrenden S-Bahn erfasst. Der Fahrer des Sattelzugs, der zuvor bereits sein Fahrzeug verlassen hatte, wurde zwischen dem Lkw und Bahneinrichtungen eingeklemmt und dabei tödlich verletzt. In der S-Bahn befanden sich zum Unfallzeitpunkt 18 Fahrgäste und der Zugführer. Zwei der Zuginsassen wurden leicht verletzt.



A 99, Vaterstetten: 700 Ferkel auf der Autobahn nach Unfall notgeschlachtet


Verunglückter Tiertransport
22.02.2013

Kurz nach Mitternacht kam der Fahrer eines Sattelzuges aufgrund eines Fahrfehlers nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte im Grünstreifen um. Ein Aufrichten des Aufliegers mitsamt der Ladung von 700 Jungschweinen in Boxen war technisch nicht möglich. Eine Amtstierärztin entschied, eine Notschlachtung der Ferkel vor Ort durchzuführen. Dazu wurden Metzger des Schlachthofes München und aus Feuerwehrkreisen herbei gerufen. In aufgestellten Zelten wurden die Tiere neben der BAB geschlachtet.



Burgheim, Lkrs. Neuburg-Schrobenhausen: Tödlicher Jagdunfall



04.03.2013

Zwei Jagdkollegen verbrachten die Nacht in verschiedenen Ansitzen um Schwarzwild zu jagen. Gegen 07.30 Uhr in der Früh fand ein Jäger seinen Kollegen tot in einer kleinen Hütte. Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, gab der zweite Jäger in der Nacht einen Schuss von seinem Hochstand auf das freie Feld ab. Hierbei traf er offensichtlich unglücklicherweise seinen Jägerkollegen in der Hütte tödlich.



Münsing, Starnberger See: Tauchunfall - zwei Tote, ein Verletzter


Tauchunfall
24.03.2013

Am Sonntagfrüh begaben sich drei Taucher -Angehörige der Wasserwacht Fürstenfeldbruck- auf Tauchgang an der „Allmannshauser Wand“. In etwa 56 Meter Tiefe kam es offensichtlich zu Problemen, die zwei Taucher zu einem Notaufstieg zwang. Ersthelfer hörten die Hilferufe der Beiden und brachten sie an Land. Einer wurde schwer verletzt ins KH eingeliefert. Der Zweite verstarb unter Reanimation am Unfallort. Der dritte Taucher wurde erst gegen Abend von einem Tauchroboter in ca. 53 Meter Tiefe geortet und anschließend tot geborgen.



Fürstenfeldbruck: Mord aus Eifersucht



13.04.2013

An ihrem Geburtstag wurde eine 60-Jährige Opfer der Eifersucht ihres Freundes. Die tote Frau wurde erst eine Woche später in ihrer Wohnung in Fürstenfeldbruck von der Polizei gefunden, als Arbeitskollegen sie als vermisst meldeten. Der 66-jährige Freund war dringend tatverdächtig und wurde nach einer Großfahndung wenige Tage später in Freiburg festgenommen. Hier hatte er sich der Polizei selbst gestellt. Bei seiner Vernehmung zeigte er sich geständig. Dem Beschuldigten wurde der Haftbefehl wegen Mordes eröffnet. Ihm wird zur Last gelegt, seine Lebensgefährtin heimtückisch und aus Eifersucht getötet zu haben.



Starnberg: Mordversuch mit Pkw


Mordversuch mit Pkw
22.05.2013

Ein 22-jähriger Deutscher, afghanischer Herkunft, überfuhr mit seinem Pkw nach vorhergegangenem Streit einen 32-jährigen Tunesier. Der Vorfall, bei dem zunächst von einem Verkehrsunfall ausgegangen wurde ereignete sich Mittwochmittag in der Hanfelder Straße. Der Beschuldigte hatte den auf dem Gehweg befindlichen Geschädigten angefahren und war anschließend mit dem Pkw geflüchtet. Erst bei der Zeugenbefragung stellte sich heraus, dass der 22-Jährige den Tunesier offensichtlich mit Absicht angefahren und schwer verletzt hatte. Der Täter konnte noch in den nächsten Stunden ermittelt werden und kam wegen versuchten Mordes aus Heimtücke in U-Haft.



Geltendorf, Lkr. Landsberg a. Lech: Tödlicher Schusswechsel bei Kontrolle


Tödlicher Schusswechsel
25.05.2013

Nach einem Hinweis auf ein verdächtiges Fahrzeug in einem Waldstück in Geltendorf, wurden die kontrollierenden Beamten ohne Vorwarnung beschossen. Bei dem folgenden Schusswechsel wurde der Täter tödlich getroffen. Ein Beamter blieb unverletzt. Dem zweiten Beamten rettete seine Schussweste das Leben. Er erlitt schwere Prellungen im Bauchbereich. Bei dem 49-jährigen Täter handelte es sich um den gesuchten Serienräuber „Waldläufer“, gegen den die Kripo Fürstenfeldbruck seit 2010 wegen insgesamt 8 Raubüberfällen im Raum Landsberg und Fürstenfeldbruck ermittelte.



A 99, München: BMW-Fahrer rast in Lkw - 3 Insassen kommen ums Leben


BMW rast in Lkw
06.06.2013

Am Donnerstag, gegen 08.00 Uhr, fuhr ein 46-Jähriger mit seinem BMW auf der A 99 Ri Stuttgart. Kurz nach der AS Neuherberg überholte er auch links neben ihm fahrende Pkw mit hoher Geschwindigkeit. Mit großer Wucht prallte er mit seinem Fahrzeug in das Heck eines, mit normaler Geschwindigkeit auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden, slowenischen Sattelzuges. Der Fahrer des BMW, sowie seine Mitfahrerin auf dem Rücksitz verstarben noch an der Unfallstelle. Das dreijährige Kind der Beifahrerin verstarb am folgenden Tag im Krankenhaus.



Starnberg: Schusswaffengebrauch bei der PI Starnberg



07.06.2013

Ein 73 Jahre alter Mann erschien mit einem Messer bewaffnet auf der Wache der PI Starnberg. Der mehrmaligen Aufforderung sein Messer niederzulegen kam er nicht nach. Vielmehr stürmte er unter Vorhalt des Messers unvermittelt auf die anwesenden Beamten zu. Von den drei Beamten wurden mehrere Schüsse auf den Angreifer abgegeben. Dabei wurde er tödlich verletzt. Die Beamten handelten in Notwehr.



A 9, Manching: Polnischer Reisebus verunglückt - 1 Tote und 33 Verletzte


Verunglückter Reisebus
08.06.2013

In der Früh um 04.15 Uhr geriet der mit einer Jugendgruppe besetzte Bus von der Fahrbahn und kippte um. Möglicherweise war der Fahrer eingeschlafen. Eine 37-Jährige Insassin kam bei dem Unfall ums Leben. Zwei der Jugendlichen wurden schwer verletzt, 33 weitere leicht verletzt. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Manching und dem polnischen Generalkonsulat wurden die Betroffenen betreut. Noch am Samstag konnten die Beteiligten mit einem organisierten Charterflug die Heimreise antreten.



A 8, Lkr. Dachau: Brennender Lkw - Fahrer stirbt in den Flammen


Brennender Lkw
13.06.2013

Am Nachmittag fuhr ein 48-jähriger aus Niederbayern mit seinem Sattelzug auf der A 8 Richtung Stuttgart. Kurz nach der AS Dachau geriet er aus nicht bekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, stieß gegen die Mittelleitplanke und kippte um. Zwei nachfolgende Pkw-Fahrer die nicht mehr bremsen konnten stießen noch gegen den querliegenden Sattelzug. Dieser fing Feuer und der im Führerhaus eingeklemmte Fahrer des Lkw konnte nicht mehr aus den Flammen gerettet werden. Die Pkw –Fahrer, deren Fahrzeuge ebenfalls Feuer gefangen hatten, konnten sich selbst befreien. Sie wurden mit mittelschweren Verletzungen ins KH eingeliefert.



Ebersberg: Explosion in Mehrfamilienhaus – 1 Toter, 3 Verletzte


Beschädigtes Wohnhaus
29.06.2013

Am Samstagnachmittag kam es zu einer folgenschweren Explosion in einem Mehrfamilienhaus. Der 27-jährige Mieter einer Wohnung hatte die Explosion in suizidaler Absicht, unter Zuhilfenahme von Benzin selbst herbeigeführt. Drei Passanten wurden vor dem Haus von umherfliegenden Teilen getroffen und leicht verletzt. Der Schaden am Haus ist enorm. Möglicherweise muss es komplett abgerissen werden, was einen Schaden von rund 1 Million zur Folge hatte.



Pfaffenhofen: EG Radlhöfe; 61-jähriger in Getränkemarkt erstochen


Getränkemarkt in Pfaffenhofen
14.07.2013

Innerhalb einer Woche gelang der Kripo Ingolstadt die Klärung eines Raubmordes. Ein 38-jähriger Tatverdächtiger wurde am 19.07.13 in München in einer Münchner Klinik festgenommen, wo er seine Schnittverletzungen behandeln ließ, die er bei der Tat erlitten hatte. Nach Geschäftsschluss des 13.07.2013 tötete der das Opfer mit mehreren massiven Messerstichen. Er hatte sich als Testkäufer ausgegeben, um an die Tageseinnahmen zu gelangen. Das Motiv dürfte ist in der Spielsucht des Täters und seiner Verschuldung zu suchen.



19.08.2013, Ingolstadt: Geiselnahme im Rathaus


Rathaus Ingolstadt
Foto: Die Welt

Ein amtsbekannter 37-jähriger wohnsitzloser Mann, bewaffnet mit einer Pistole und einem Messer brachte im Rathaus zunächst vier Personen in seine Gewalt. Erst im Juli 2013 wurde der Täter vom LG IN wegen Stalking zu einer Freiheitsstrafe von 1 Jahr und 8 Monaten auf Bewährung verurteilt. Er stalkte eine 25-jährige Rathausangestellte, die nun auch unter den Geiseln war. Nach der Freilassung einer Geisel verblieben noch drei, darunter der 3. Bürgermeister der Stadt. Nachdem sich zum Abend hin die Situation um den psychisch auffälligen Täter für die Opfer zuspitzte, wurde der Notzugriff angeordnet. Um 17.32 Uhr drang das SEK ein und machte von der Schusswaffe gebrauch. Der Täter wurde an der Schulter und am Bein verletzt, die Opfer blieben unverletzt. Bei seiner Waffe handelte es sich um eine Anscheinswaffe, einer P 22. Der Täter wurde in die Krankenabteilung der JVA Straubing verbracht.



Ingolstadt: Tote Person mit Schussverletzung / Notwehrhandlung


Tatort Streiterstraße
03.09.2013

Gegen 08.00 Uhr kam es in der Streiterstraße in Ingolstadt zu einer Schussabgabe. Ein 50-jähriger Mann wurde durch einen Kopfschuss getötet. Ein 45-jähriger Tatverdächtiger konnte am Tatort festgenommen werden. Es wird geprüft, ob ein Fall der Notwehr vorliegt, wie vom Festgenommenen behauptet. Der Hintergrund des vorangegangenen Streites könnte in der Geschäftsbeziehung der beiden Männer liegen.



Ingolstadt: 33-Jähriger mit tödlicher Kopfverletzung aufgefunden


Spurensicherung am Tatort
10.09.2013

Passanten fanden auf einer Grünfläche um 07.00 Uhr morgens die zunächst unbekannte Leiche eines 33-jährigen Mannes, der dem Obdachlosenmilieu zuzuordnen war. Die Obduktion ergab, dass das Opfer vermutlich erschlagen wurde. Eine am Tatort aufgefundene Bierflasche wäre eine mögliche Tatwaffe. Am 17.09.2013 wurde in Ingolstadt ein 18-jähriger Tatverdächtiger festgenommen, der sich sofort in Widersprüche verwickelte. Er war in der Tatnacht auf gemeinsamer Zechtour mit dem Opfer und handelte vermutlich in Raubabsicht. Ein Teilgeständnis liegt vor.



Manching: Versuchtes Tötungsdelikt und Widerstand gegen Polizeibeamte


Tatort Mitterstraße
24.09.2013

Eine Polizeistreife der VPI Ingolstadt wurde gegen 22.15 Uhr auf einen 52-jährigen Mann aufmerksam, der im Industriegebiet von Manching mit einer Eisenstange auf seine getrennt lebende Frau einschlug. Durch das beherzte Eingreifen der Beamten wurde der Frau wohl das Leben gerettet. Der alkoholisierte Täter leiste massiven Widerstand. Nur mit Hilfe von Passsanten, einer Fahrgemeinschaft, die zur Hilfe kam, war es möglich die Situation unter Kontrolle zu bringen und den Täter festzunehmen. Beide Beamte wurden verletzt. Der Täter sitzt wegen eines versuchten Tötungsdelikte in Haft. Die fünf Helfer der Polizei wurden inzwischen von der Behördenleitung belobigt und mit einem Geschenk bedacht.



Ingolstadt: Mord mit anschließendem Suizid im Polizeigebäude


Angeschossenes Türschloss
06.10.2013

Im Gebäude des Polizeipräsidiums beging gegen 19.15 Uhr ein 43-jähriger Mann Suizid, nachdem er kurz vorher einen 49-jährigen Mann in seinem Haus in Ingolstadt erschossen hatte. Unmittelbar davor schoss er in Großmehring und auf eine 37-jährige Bekannte, die ihn angezeigt hatte, ihre Tochter auf sexueller Basis beleidigt zu haben.



BAB A 99, AS Ludwigsfeld: Geisterfahrerunfall - 2 Tote, 1 Schwerverletzter


Übersichtsaufnahme der Unfallstelle
11.11.2013

Ein 22jähriger Schlosser am Steuer eines BMW 525 fuhr auf der A 99 in falscher Richtung und kollidierte mit zwei anderen Fahrzeugen. Der Unfallverursacher und ein 32-jähriger Fahrer eines 1er BMW starben noch an der Unfallstelle. Ein 42-jähriger Mercedesfahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Nach Zeugenaussagen wendete der Unfallfahrer nach der Einfahrt an der AS Ludwigsfeld am Ende des Beschleunigungsstreifens. Die Gründe dafür sind noch unklar.



Egling, Landkreis Landsberg: Wohnhausbrand - ein Toter


Völlig abgebranntes Wohnhaus
19.11.2013

Aus bislang unbekannter Ursache geriet vormittags ein Einfamilienhaus in Egling in Vollbrand und wurde durch die Flammen fast vollständig zerstört. Feuerwehrkräfte fanden den 84-jährigen Hausbesitzer tot in Erdgeschoß seines Hauses. Seine 75-jährige Ehrefrau war nicht im Haus. Der Sachschaden liegt bei rund 300.000 Euro. Die Kripo Fürstenfeldbruck ermittelt.



Erding: Frauenarzt unter Mordverdacht festgenommen


Ein 54-jähriger Frauenarzt steht unter dringendem Tatverdacht, seine Frau getötet zu haben und sitzt in U-Haft. Nachdem der Arzt am Abend des 04.12.2013, seine Frau angeblich leblos im Bad vorfand und den Notarzt verständigte, war die Todesursache unklar. Bei der anschließenden Obduktion und den Ermittlungen der Kripo Erding ergaben sich hinreichende Verdachtsmomente, die einen dringenden Tatverdacht gegen den Ehemann erbrachten. Er wurde daraufhin auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut am 05.12.2013 in Untersuchungshaft genommen.



ST 2232, Rohrbach, Lkr. Pfaffenhofen: 54-Jähriger tot aufgefunden


Bild der Unfallstelle
18.12.2013

Am Vormittag, gegen 09.15 Uhr, wurde ein 54-jähriger Mann aus Eschelbach an der Staatsstraße 2232, auf Höhe Rohrbach, von einem Zweiradfahrer, tot im Straßengraben aufgefunden. Wie die weiteren Ermittlungen der PI Pfaffenhofen, der VU-Fluchtfahnder der VPI Ingolstadt und der sachbearbeitenden Kripo Ingolstadt ergaben, wurde der Mann von einem flüchtigen weißen Klein-Lkw, MAN, überfahren. Die Öffentlichkeitsfahndung nach dem flüchtigen Unfallverursacher läuft.



Ingolstadt, 18.12.2013: Mordversuch an Ehefrau


Schauplatz der Bluttat
Foto Donaukurier: Hauser

Am Abend des 18.12.2013, gegen 21.30 Uhr, gerät ein 47-Jähriger mit seiner 41-jährigen Ehefrau in Steit und sticht anschließend mit einem Messer von hinten auf sie ein. Die Frau hatte sich dabei mit mehreren weiteren Gästen in einem Lokal im Ingolstädter Westen aufgehalten. Der Täter konnte schließlich von mehreren Gästen überwältigt werden. Dabei erlitt einer der Helfer eine Stichwunde ins Bein. Die Frau wurde schwer verletzt. Gegen den noch am Tatort festgenommenen Beschuldigte wurde U-Haft wegen Mordversuch angeordnet.



18.12.2013, Erding und Lkr. Freising: Mord aus dem Jahre 1986 aufgeklärt


Am 18.12.2013, wurde ein 42-Jähriger aus dem Lkr. Freising an seinem Wohnort festgenommen. Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens im Juli 2013 bei der PI Freising wurde er erkennungsdienstlich behandelt. Seine Fingerabdrücke konnten der gesicherten Tatortspur eines Mordfalles an einer 81-jährigen Rentnerin am 11.04.1986 in Erding zugeordnet werden. Gegen den, bei der Tatausführung 1986, 14-jährigen Mann, wurde ein Haftbefehl erwirkt. Bei seiner Vernehmung räumte er die Tat ein. In Diebstahlsabsicht sei er damals in das Haus der Rentnerin eingestiegen. Nachdem dies die Geschädigte bemerkte und laut um Hilfe geschrien habe, sei es zur Tötungshandlung gekommen.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen