Polizei Bayern » PP Oberbayern Nord » Schützen und Vorbeugen » Beratung » Beauftragte der Polizei für Kriminalitätsopfer

30.06.2020, PP Oberbayern Nord


Aufgaben der BPFK


Die Beauftragte der Polizei für Kriminalitätsopfer unterstützt und hilft Opfern und deren Angehörigen nach dem Erleben von


  • Gewalt im sozialen Nahraum, insbes. Häusliche Gewalt (auch nach oder im Zusammenhang mit einer Trennung)
  • Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung

indem sie


  • über den Ablauf eines Ermittlungs- und Strafverfahrens und die Rechte im Strafverfahren aufklären
  • über Beratungsstellen und Hilfseinrichtungen informieren
  • auf Art und Ausmaß der Gewalt hinweisen
  • Tipps zur Vorbeugung geben.

Fachpersonal und Interessierte erhalten ebenso Rat und Hilfe.

Die Beratung kann entweder telefonisch oder nach Terminvereinbarung persönlich erfolgen. Als Polizeivollzugsbeamtin ist die BPfK gesetzlich dazu verpflichtet, Straftaten zu verfolgen.

Darüber hinaus betreibt sie Öffentlichkeitsarbeit innerhalb und ausserhalb der Polizei zum Thema Gewalt gegen Kriminalitätsopfer.



 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • 75 Jahre Bayerische Polizei
  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Polizeiorchester Bayern

75 Jahre Bayerische Polizei

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

75 Jahre Bayerische Polizei

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel


Kontakt aufnehmen