Polizei Bayern » PP Oberbayern Nord » Kriminalität » Statistik

21.06.2019, PP Oberbayern Nord


Gesamtentwicklung - Häufigkeitszahl - Aufklärungsquote


Im Jahr 2009 wurden im Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord 64.661 Straftaten statistisch erfasst. Strafbare Versuche zählten dabei wie vollendete Handlungen.
Im Vergleich zum Jahr 2008, mit 66.664 gemeldeten Straftaten, bedeutete dies einen Rückgang von 3,0 Prozent.

Die Belastung der Bevölkerung mit Straftaten lag 2009 im Zuständigkeitsbereich des PP Oberbayern Nord bei 4.438 Straftaten pro 100.000 Einwohner (Vorjahr 4.618).
Die Häufigkeitszahl (HZ) ist die Zahl der bekannt gewordenen Fälle insgesamt (oder einzelner Deliktsarten), errechnet auf 100.000 Einwohner. Ihre Aussagekraft wird dadurch beeinträchtigt, dass nur die amtlich gemeldeten Einwohner zur Berechnung herangezogen werden können, also nicht z.B. Touristen oder Personen mit ausländischem Wohnsitz.

Bei einer Aufklärungsquote von 62,7 % (+0,2 Prozentpunkte über dem Vorjahreswert) wurden 40.523 Straftaten aufgeklärt.

Die höchsten Aufklärungsquoten wurden erzielt bei Tötungsdelikten (98,4 %), Waffen- und Sprengstoffdelikten (97,8 %) Rauschgiftdelikten (96,6 %), Körperverletzungsdelikten (90,6 %) und Sexualstraftaten (89,9 %).


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen