Polizei Bayern » PP Oberbayern Süd » Wir über uns

16.04.2019, PP Unterfranken


Pressebericht – Jubiläumskonzert – 25 Jahre Polizeichor Würzburg

Das Jubiläumskonzert des Polizeichores Würzburg anlässlich seines 25-jährigen Bestehens am 23. März 2012 vor 800 Besuchern im ausverkauften großen Konzertsaal der Hochschule für Musik in Würzburg hat seine musikalischen Spuren in ganz Deutschland hinterlassen. So konnten sich allein 300 Teilnehmer des 83. Delegiertentages des Sängerbundes der Deutschen Polizei (Vereinigung von 75 Polizeichören Deutschlands) von einem Polizeichor der Spitzenklasse überzeugen lassen.


Bei dem dreistündigen Benefizkonzert boten das Blechbläserquintett des Heeresmusikkorps 12 unter der Leitung von HFw Mathias Müller, die auf internationalen Bühnen tätige Sopranistin Prof. Brigitte Wohlfarth, der Polizeichor Würzburg mit 66 Sängern, Pianist Rudolf Ramming (Dozent an der Hochschule für Musik) und Dr. Peter Pfriem (Kontrabass) unter der musikalischen Gesamtleitung von Chorleiter Jürgen Pfarr Musik und Gesang der Extraklasse.


Horst Assmann
Horst Assmann

In seiner Begrüßung konnte der 1. Vorsitzende des Polizeichors Würzburg, Horst Assmann, mehrere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, wie die Präsidentin des Bayerischen Landtages Frau Barbara Stamm (Ehrenmitglied im Polizeichor Würzburg), Polizeipräsidentin Frau Liliane Matthes, den Chef der III. BPA Herrn LPD Werner Freidhof, Bürgermeister der Stadt Würzburg, Herrn Dr. Adolf Bauer, sowie weitere Personen aus Politik und Gesellschaft herzlich willkommen heißen. Der Konzerterlös kommt einer Polizeikollegin und zwei Polizeikollegen aus dem Bereich des PP Unterfranken zugute, die vor einigen Jahren in Ausübung des Dienstes bei folgenschweren Ereignissen schwerste Verletzungen erlitten hatten.

Als Initiator, Begründer und Ideengeber konnte Ehrengast Polizeipräsident a.D. Gerhard Härtel begrüßt werden, der 1987 bei der Gründung des Polizeichores Würzburg maßgeblichen Einfluss walten ließ. Seiner Idee folgten damals 21 Sänger und Chorleiter Jürgen Pfarr.


Zum Vergrößern bitte klicken
Polizeipräsidentin Liliane Matthes
Polizeipräsidentin Liliane Matthes

Frau Polizeipräsidentin Liliane Matthes, Schirmherrin des Jubiläumskonzertes, brachte in ihrer Laudatio den 800 Konzertbesuchern die Vita des PC Würzburg in eindrucksvoller Weise näher. Mit ihrem Grußwort in der Festschrift, einem Live-Grußwort bei der „Feierlichen Eröffnung des 83. Delegiertentages“ des SBdDP, ihrer Laudatio am Konzertabend und der Übergabe einer großen Glückwunsch-Urkunde an den 1. Vorsitzenden Horst Assmann unterstrich sie ihre Verbundenheit zum Polizeichor Würzburg.

Von der sympathischen jungen Moderatorin Frau Stefanie Stockinger (Bayerischer Rundfunk München) wurde in kurzweiliger Weise durch das umfangreiche Programm geführt. Die Militärmusiker des Blechbläserquintetts des HMK 12 begeisterten das Publikum mit Beiträgen klassischer Musik bis hin zu modernen Weisen wie „Moon River“ und „Abba Goes Brass“. Sopranistin Prof. Brigitte Wohlfarth und Pianist Rudolf Ramming entführten in die Welt der Operette und der Filmmusik und setzten mit Solis aus der Arie der „Carmen“ aus der gleichnamigen Oper ihre Glanzpunkte.

Sein anspruchsvolles Jubiläumsprogramm präsentierte der Polizeichor Würzburg in drei Konzertabschnitten. Mit der Darbietung von Liedern in russischer („Tebe pojem“) und italienischer Sprache (u.a. „La luna sui nossi monti“ und „La montanara“) erfolgte ein Einstieg in konzertanter Musikrichtung. Im Outfit eines Matrosenchores betraten die 66 Sänger die Bühne zum zweiten Auftritt. Den flotten Takten „Mit Musik geht alles besser“ aus dem Film „Sophienlund“ ließ der Polizeichor einen Zyklus beliebter Seemannslieder folgen, die vom Pianisten Rudolf Ramming und Dr. Peter Pfriem (Kontrabass) schwungvoll begleitet wurden.

Zum musikalischen Countdown liefen schließlich die Sänger um Chorleiter Jürgen Pfarr mit temperamentvollen Potpourris und „Golden Evergreens“ aus den 40er / 50er Jahren auf. Stehender Applaus für die Männer des Polizeichors forderte dem Chorleiter zwei gefühlvolle Lieder als Zugaben ab. Mit dem „Abendwind“, einer russischen Volksweise und „Großvaters Uhr“ stellte man seinen disziplinierten Ruf unter Darbietung textklaren, dynamischen Gesangs mit dem eigenen besonderen Sound (immer ohne Notenblatt) nachhaltig unter Beweis.


Zum Vergrößern bitte klicken
Polizeichor Würzburg mit allen Mitwirkenden
Polizeichor Würzburg mit allen Mitwirkenden

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen