Polizei Bayern » PP Oberbayern Süd » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

01.05.2020, PP Oberbayern Süd


SOKO „Prager“ bittet Bevölkerung um Mithilfe - Belohnung von 3.000 Euro ausgesetzt

WALDKRAIBURG, LKR. MÜHLDORF AM INN. Nach der Brandstiftung in der Waldkraiburger Innenstadt in den frühen Morgenstunden des vergangenen Montag, 27.04.2020, hat die Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn die Sonderkommission „Prager“ ins Leben gerufen. Die Sachleitung hat die die Zentralstelle zur Bekämpfung von Extremismus und Terrorismus (ZET) bei der Generalstaatsanwaltschaft München. Mittlerweile wurde für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat oder Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro ausgesetzt.


Zum Vergrößern bitte klicken

Im Zusammenhang mit den Ermittlungen zu der schweren Brandstiftung in den frühen Morgenstunden des vergangenen Montags sowie weiteren zwei Taten zum Nachteil von Gewerbetreibenden in der Innenstadt von Waldkraiburg gehen die Soko „Prager“ und die Zentralstelle zur Bekämpfung von Extremismus und Terrorismus bei der Generalstaatsanwaltschaft München von einer vorsätzlichen Brandlegung in dem Lebensmittelmarkt am Stadtplatz aus. Das Tatmotiv ist nach wie vor unklar. In enger Abstimmung werden weitreichende Ermittlungen geführt. Die Soko umfasst mittlerweile mehr als 35 Beamtinnen und Beamte von verschiedenen Dienststellen.



Befragung von türkischen Gewerbetreibenden am Samstag
Bekanntlich umfassen die Ermittlungen der Soko „Prager“ Taten zum Nachteil von drei Gewerbetreibenden, die alle die türkische Staatsangehörigkeit oder die deutsche Staatsangehörigkeit mit türkischen Wurzeln haben. Deshalb wird die Soko „Prager“ am morgigen Samstag, 02.05.2020, mit Unterstützung der Polizeiinspektionen Burghausen, Altötting und Mühldorf am Inn eine Befragungsaktion bei ungefähr 100 Gewerbetreibenden im Stadtgebiet Waldkraiburg durchführen, welche ebenfalls diesen gemeinsamen Bezug zur türkischen Staatsangehörigkeit oder zu türkischen Wurzeln aufweisen. Die Soko erhofft sich daraus weitere Hinweise zur Aufklärung der Tat oder Ergreifung des Täters.

Bereits am heutigen Freitag hat die Soko „Prager“ eine Befragung der meisten Bewohner des vom Brand betroffenen Gebäudes im Stadtgebiet Waldkraiburg durchgeführt.


Belohnung ausgelobt
Für sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung, die zur Aufklärung der Tat oder Ergreifung des Täters führen, hat die Soko „Prager“ mittlerweile eine Belohnung von 3.000 Euro ausgesetzt.

Die Belohnung wird
1. für Hinweise ausgesetzt, die zur Aufklärung der Tat oder Ergreifung des Täters führen,
2. nur unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt,
3. ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, ausgesetzt.

Etwaige private Auslobungen sind bisher nicht bekannt.

Hinweise werden unter den eigens eingerichteten Rufnummern

• 08031 / 200 31 80 (von 08:00 bis 22:00 Uhr) oder
• 08031 / 200 30 87 (von 22:00 bis 08:00 Uhr)

entgegengenommen. Gleichzeitig können Hinweise bei jeder anderen Polizeidienststelle abgegeben werden. Ergänzend wird der bisherige Zeugenaufruf nochmals wiederholt:

Die Soko „Prager“ bittet die Bevölkerung mit folgendem Aufruf nochmals um Mithilfe:

• Wer hat in den Tatnächten von Donnerstag, 16. April auf Freitag, 17. April bzw. Samstag, 18. April auf Sonntag, 19. April 2020 verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umgriff des Friseurladens am Stadtplatz bzw. des Gastronomiebetriebs am Annabergplatz festgestellt und kann hierzu sachdienliche Hinweise geben?

• Wer hat in der Nacht von vergangenem Sonntag, 26. April, auf Montag, 27. April 2020 in der Waldkraiburger Innenstadt, insbesondere am Stadtplatz (Sartrouvilleplatz) oder dessen Umgriff verdächtige Personen oder Fahrzeuge festgestellt, die in Zusammenhang mit dem Brandgeschehen gebracht werden können?

Wie bereits berichtet, war ein Mann durch Zeugen unmittelbar nach dem Ausbruch des Brandes beim Verlassen des Stadtplatzes bzw. Sartrouvilleplatzes beobachtet worden. Derzeit steht nicht fest, ob dieser Mann als Zeuge oder Tatverdächtiger in Betracht kommt. Zu diesem Mann liegt keine nähere Beschreibung vor, er wird lediglich jüngeren Alters bezeichnet. Diese jüngere männliche Person kann eventuell sachdienliche Hinweise zum Brandgeschehen geben und wird deshalb erneut gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Upload Portal eingerichtet


Zum Vergrößern bitte klicken

In Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium München hat die Soko „Prager“ ein Upload Portal für Bild- und Videodateien zur Verfügung gestellt. Die Bevölkerung wird gebeten, sachdienliche Bilder und Videos, die zur Aufklärung der geschilderten Taten beitragen können, der Polizei über folgenden Link zur Verfügung zu stellen: https://medienupload-portal03.polizei.bayern.de

Durch abscannen des beigefügten QR Codes gelangt man ebenfalls zum Upload Portal.
Die Erläuterungen werden in deutscher, türkischer und englischer Sprache zur Verfügung gestellt.



 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen