Polizei Bayern » PP Niederbayern » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

14.10.2020, PP Niederbayern


Schutz vor Einbrechern – Präventionshinweise wie sie Ihre eigenen vier Wände schützen

NIEDERBAYERN. Das Polizeipräsidium Niederbayern registrierte erfreulicherweise erneut einen Rückgang der Einbruchszahlen im Zuständigkeitsbereich im Jahr 2019 mit insgesamt 314 Einbrüchen (2018: 458); auch für das laufende Jahr setzt sich dieser positive Trend fort.


Ungeachtet dessen bleibt der Schutz der eigenen vier Wände und das Thema „Wohnungseinbruchskriminalität“ ein wichtiges Thema unserer polizeilichen Arbeit. Gerade die dunkle Jahreszeit wird auch häufig genutzt, um im Schutz der Dunkelheit einzubrechen.

Das Gefühl, sich in den eigenen vier Wänden sicher zu fühlen, geht nach einem Einbruch in Haus oder Wohnung nicht selten verloren, die Opfer sind oftmals traumatisiert und die psychischen Belastungen nach einem Einbruch wirken oft schwerer als der materielle Schaden. Umso wichtiger ist es deshalb, sich vor Wohnungseinbrüchen zu schützen und sich über entsprechende Sicherheitstechnik zu informieren.

2019 konnten bayernweit 1456 Einbrüche durch verschiedenste Maßnahmen verhindert werden (1345 durch den Einsatz mechanischer Sicherungen, 111 durch Einbruchmeldeanlagen).

Die nach wie vor hohe Zahl an verhinderten Einbrüchen verdeutlicht, dass richtiges Verhalten und der Einsatz einbruchhemmender Produkte, gerade auch in der dunklen Jahreszeit, der richtige Weg sind, sich vor Wohnungseinbrechern zu schützen.
Bereits bei einem Neubau oder Renovierungen können Sie sich über einbruchshemmende Produkte informieren. Entsprechende Förderprogramme gibt es inzwischen sogar über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

Die kriminalpolizeilichen Beratungsstellen in Niederbayern stehen Ihnen für Fragen rund um das Thema Einbruchschutz und einbruchshemmende Produkte gerne zur Verfügung. Die Erreichbarkeiten finden Sie unter u. a. Link.



Seien Sie wachsam und beachten Sie ein paar einfache Verhaltenstipps für ein sicheres Zuhause:


  • Schließen Sie Ihre Haustüre ab, sobald Sie Ihr Haus/Wohnung verlassen – auch wenn es nur für kurze Zeit ist. Lassen Sie Fenster und Terrassentüren nicht gekippt.
  • Verstecken Sie Ihren Haustürschlüssel nicht draußen – Einbrecher finden jedes Versteck
  • Sollten Sie Ihren Haustürschlüssel verlieren, wechseln Sie umgehend den Schließzylinder aus.
  • Stichwort: „Aufmerksamkeit in der Nachbarschaft“! Achten Sie auf verdächtige Fahrzeuge/Personen in Ihrer Wohngegend/Straße/Wohnanlage oder auf dem Nachbargrundstück und informieren Sie umgehend die Polizei über „110“.
  • Geben Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit, wie z. B. in sozialen Netzwerken oder auf Ihrem Anrufbeantworter.

Weitere Informationen zum Thema Einbruchschutz sind im Internet und folgenden Links abrufbar:


Linksammlung


Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen in Ihrer Nähe:


Linksammlung


Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Tel. 09421/868-1014
Veröffentlicht: 14.10.2020, 10.45 Uhr


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen