Polizei Bayern » PP Niederbayern » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

13.02.2019, PP Niederbayern


Ermittlungen wegen eines Tötungsdeliktes – Tatverdächtige festgenommen

LABERWEINTING, LKR. STRAUBING-BOGEN. Am 25.11.2018 wurde in der Nähe der tschechischen Ortschaft Nová Pec ein zunächst unbekannter Mann tot aufgefunden. Die Obduktion des Toten hat ergeben, dass der Mann Opfer einer Gewalttat wurde. Am 12.02.2019 wurde die Ehefrau des Getöteten festgenommen.


Weitere Links

Die Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Toten um einen 69-Jährigen, der zuletzt in Laberweinting wohnhaft war, handelt.

Die Kriminalpolizei Straubing übernahm in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Regensburg- Zweigstelle Straubing- die Ermittlungen zum Tathergang und gründete die Ermittlungsgruppe „Schwarzenberg“. Diese arbeitete dabei sehr eng mit der Kriminalpolizei in Budweis zusammen. Bereits nach dem Auffinden des Verstorbenen führten die tschechischen Beamten aus Budweis intensive und aufwändige Ermittlungen durch und banden dabei u. a. auch die niederbayerische Polizei frühzeitig mit ein.

Am Dienstag, 12.02.2019, wurden die von der Staatsanwaltschaft Regensburg –Zweigstelle Straubing- beantragten Durchsuchungsbeschlüsse für das ehemalige Wohnanwesen des Verstorbenen sowie für die Geschäftsräume der Ehefrau in München vollzogen. Unterstützt wurden die Beamten der Straubinger Kripo dabei von Kräften der Bayerischen Bereitschaftspolizei, dem Polizeipräsidium München und der Operativen Ergänzungsdienste Straubing.

Bei der Durchsuchung nach möglichen Beweismitteln konnten unter anderem mehrere Datenträger und Unterlagen sichergestellt werden.

Im Rahmen der Durchsuchung des Wohnanwesens in Laberweinting wurde die 60-jährige Ehefrau des Getöteten auf Grund eines erwirkten Haftbefehls festgenommen. Die Ehefrau wurde am 12.02.2019 dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg vorgeführt. Dieser hielt den von der Staatsanwaltschaft Regensburg – Zweigstelle Straubing- beantragten Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachtes des Mordes aufrecht. Die Frau wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Über das Motiv und über das Ergebnis der gestrigen Vernehmung der dringend tatverdächtigen Ehefrau können zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Auskünfte erteilt werden, die Ermittlungen werden auch nach der Festnahme der Ehefrau intensiv fortgeführt.

Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK, Tel. 09421/868-1014
Veröffentlicht: 13.02.2019, 14.13 Uhr


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen