Polizei Bayern » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

21.05.2019, PP Mittelfranken


Auffahrunfall durch Lkw – Fahrer tödlich verletzt

FEUCHT. (697) Heute Mittag (21.05.2019) ereignete sich auf der BAB 6 zwischen der Anschlussstelle Roth und dem Autobahnkreuz Nürnberg-Süd ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Mann wurde dabei tödlich verletzt.


Ein 47-jähriger Lkw-Fahrer war mit seinem Sattelzug gegen 11:20 Uhr auf der A6 in Fahrtrichtung Amberg unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr er zwischen der Anschlussstelle Roth und dem Autobahnkreuz Nürnberg-Süd auf einen verkehrsbedingt haltenden Sattelzug auf. Durch die Wucht der Kollision wurde dieser Sattelzug auf einen weiteren Lkw geschoben.

In Fahrtrichtung Amberg war die dreispurige Autobahn zunächst komplett gesperrt. Ein Rettungshubschrauber war an der Unfallstelle gelandet. Der 47-jährige Mann verstarb jedoch noch an der Unfallstelle. Die beiden anderen Lkw-Fahrer blieben nach bisherigen Erkenntnissen augenscheinlich unverletzt. Derzeit wird der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. (Stand 12:50 Uhr). Die Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten werden noch längere Zeit in Anspruch nehmen. Es kommt weiterhin zu Verkehrsbehinderungen.

Die Verkehrspolizei Feucht ist mit der Unfallaufnahme und den Ermittlungen zum genauen Unfallhergang betraut.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen