Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Fallbegleitende Pressemeldungen

15.09.2017, PP München


Wiesn-Bericht vom 23.09.2019

Inhalt:

1380. Gefährliche Körperverletzung auf dem Festplatz

1381. Kind stürzt aus Karussell und verletzt sich

1382. Person in Gewahrsam beschädigt Zellentür

1383. Versuchter Raub wird auf der Wiesn-Wache angezeigt

1384. Diebstahl einer Handtasche auf dem Oktoberfest

1385. Handtaschendiebe in Festzelt festgenommen




1380. Gefährliche Körperverletzung auf dem Festplatz
Am Samstag, 21.09.2019, gegen 21:50 Uhr, gerieten ein 22-Jähriger und ein 19-Jähriger, beide aus Gräfelfing, in eine Schubserei. Dabei gingen sie zu Boden. Der 19-Jährige schlug mit dem Hinterkopf auf und verlor das Bewusstsein. Laut Zeugenaussagen schlug der 22-Jährige im Anschluss den am Boden liegenden 19-Jährigen mehrmals mit der Faust mit voller Wucht ins Gesicht.

Der 19-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Dort konnten die Verletzungen ambulant behandelt werden.

Aufgrund der von den Zeugen geschilderten Tatumstände und insbesondere auch aufgrund eines ähnlichen Verhaltens des 22-Jährigen auf dem Oktoberfest 2018, ordnete die Staatsanwaltschaft die Vorführung vor dem Haftrichter an.

Durch die Polizei wird gegen den 22-Jährigen ein Betretungsverbot beantragt.


1381. Kind stürzt aus Karussell und verletzt sich
Am Sonntag, 22.09.2019, gegen 12:30 Uhr, fuhr ein 2-Jähriger Junge aus München in einem Kinderkarussell. Aus bislang unbekannter Ursache stürzte der Junge aus dem Fahrgeschäft und verfing sich mit beiden Beinen unter einem Fahrzeug des Karussells. Durch den Rettungsdienst wurde der 2-Jährige ins Krankenhaus gebracht, wo ein Bruch beider Unterschenkel diagnostiziert wurde.

Nach ambulanter Behandlung konnte der 2-Jährige wieder das Krankenhaus verlassen.

Wie es zu dem Unfall kam, bedarf weiterer Ermittlungen. Fachleute vom TÜV und der Lokalbaukommission wurden ebenfalls vor Ort hinzugezogen.


1382. Person in Gewahrsam beschädigt Zellentür
Am Sonntag, 22.09.2019, wurde ein 50-jähriger Münchner durch eine Einsatzgruppe in Gewahrsam genommen. Zuvor hatte er in einem Festzelt mehrere Personen angegangen. Da der 50-Jährige aggressiv und stark uneinsichtig war, wurde er in einer Haftzelle der Wiesn-Wache untergebracht. Er war mit der getroffenen Maßnahme nicht einverstanden und trat daher mehrfach mit voller Kraft gegen die Gitterstäbe und die Zellentür. Diese wurde dadurch beschädigt. Der 50-Jährige wurde im Anschluss in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München verlegt.


1383. Versuchter Raub wird auf der Wiesn-Wache angezeigt
Am Sonntag, 22.09.2019, gegen 22:45 Uhr, kam ein 24-jähriger Münchner zur Wiesn-Wache der Polizeiinspektion 17. Er teilte mit, dass er von einem unbekannten Mann aufgefordert wurde, sein Handy auszuhändigen. Als er dies ablehnte, griff der Unbekannte in seine Hosentasche und versuchte das Handy herauszuziehen. Der 24-Jährige wehrte sich und zwei Freunde des Täters griffen in das Geschehen ein und gingen den 24-Jährigen an. Hierbei wurde sein Pullover zerrissen und er wurde am Hals verletzt.

Der 24-Jährige gab weiter an, dass er kurze Zeit später nochmals zu der Örtlichkeit zurückging, in der Hoffnung den Täter ausfindig machen zu können. Es gelang dem 24-Jährigen unbemerkt Fotos von den drei unbekannten Tätern zu fertigen.

Die Ermittlungen dauern an.


1384. Diebstahl einer Handtasche auf dem Oktoberfest
Am Sonntag, 22.09.2019, gegen 21:30 Uhr, konnten Taschendiebfahnder aus Frankfurt einen 40-jährigen Marokkaner in einem Festzelt dabei beobachten, wie er offensichtlich nach abgelegten Taschen suchte. Letztendlich entwendete er eine unter der Bierbank abgelegte Handtasche einer 21-Jährigen, als diese auf der Bierbank tanzte.

Er konnte kurz nach dem Verlassen des Festzeltes von den Taschendiebfahndern festgenommen werden. Da er über einen festen Wohnsitz verfügt, wurde er nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.


1385. Handtaschendiebe in Festzelt festgenommen
Am Sonntag, 22.09.2019, gegen 21:30 Uhr, konnten Taschendiebfahnder aus Frankfurt zwei Männer in einem Festzelt dabei beobachten, wie sie suchend durch die Reihen der feiernden Festgäste gingen und dort eine unter der Bierbank abgelegte Handtasche entwendeten.

Nach Verlassen des Zeltes wurden die beiden 18-jährigen Münchner festgenommen. Die Besitzerin der Handtasche konnte nicht mehr ausfindig gemacht werden. Die beiden 18-Jährigen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen