Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

03.08.2021, PP München


Pressebericht vom 03.08.2021

Inhalt:

1154. Körperverletzungsdelikt gegenüber Polizeibeamten – Berg am Laim

1155. Trickdiebstahl durch “falsche Pflegekraft“ – Taufkirchen

1156. Beleidigung und Körperverletzung – Schwabing-West

1157. Schwere Brandstiftung – Unterföhring

1158. Zusammenstoß zwischen Fußgänger und Radfahrerin; zwei Personen verletzt – Riem

1159. Körperverletzungsdelikt – Obergiesing

1160. Alleinunfall (Radfahrer stürzt) – Kleinhadern

1161. Einbruch in ein Fitnessstudio – Unterföhring

1162. Schadensträchtiger Brandfall – Planegg

1163. Fahrradfahrer fährt gegen Polizeifahrzeug – Maxvorstadt




1154. Körperverletzungsdelikt gegenüber Polizeibeamten – Berg am Laim
Am Samstag, 31.07.2021, gegen 23:10 Uhr, wurde eine Streife der Polizeiinspektion 24 (Neuperlach) zu einer angeblichen Körperverletzung sowie einem Diebstahl in den Stadtteil Berg am Laim beordert.

Auf der Suche nach der Tatörtlichkeit bzw. dem Mitteiler kamen die Polizeibeamten an ein Zimmer, aus dem sie Stimmen hörten. Als sie die Türe öffneten, konnten sie einen 70-Jährigen und einen 47-Jährigen, beide mit Wohnsitz in München, antreffen. Der 70-Jährige hielt ein Messer in der Hand. Als die Beamten ihn aufforderten, dieses beiseite zu legen, ging er auf die Beamten zu und versuchte die Beamten mit dem Messer zu verletzen. Den Polizeibeamten gelang es, den 70-Jährigen zu entwaffnen und ihn festzunehmen.

Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung sowie Angriff auf Polizeibeamte eingeleitet.

Der Tatverdächtige wurde der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt. Hier erging Untersuchungshaftbefehl gegen den 70-Jährigen.

Das Kommissariat 26 der Münchner Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen in diesem Fall. Durch den Angriff wurden weder Polizeibeamte, noch der Tatverdächtige verletzt.

Gegenstand der derzeitigen Ermittlungen ist die genaue Motivlage des Tatverdächtigen.



1155. Trickdiebstahl durch “falsche Pflegekraft“ – Taufkirchen
Am Samstag, 31.07.2021, gegen 11:00 Uhr, gab sich eine bislang unbekannte Täterin gegenüber einer über 80-Jährigen mit Wohnsitz in Taufkirchen als Mitarbeiterin eines Pflegedienstes aus und verschaffte sich so Zutritt zur Wohnung.

Unter einem Vorwand wurde die über 80-Jährige auf den Balkon gebeten, während ein zweiter bislang unbekannter Täter die Wohnung betrat und Schmuck aus der Wohnung entwendete.

Als es an der Türe klingelte, verließen beide bislang unbekannten Täter die Wohnung der über 80-Jährigen. Erst im Nachgang wurde die Tat als solche von der über 80-Jährigen wahrgenommen und zur Anzeige gebracht.

Die Ermittlungen in diesem Fall führt das Kommissariat 65 der Münchner Kriminalpolizei.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:
Täterin 1:
Weiblich, ca. 35 Jahre alt, 165 cm, kräftig, hellhäutig, osteuropäisches Erscheinungsbild, auffällig schwarze zum Zopf gebundene Haare; bekleidet mit weißem Oberteil, trug Mund- und Nasenschutz

Täter 2:
Männlich, ca. 35 Jahre alt, 175 cm, muskulös, südländischer Typ, rundes Gesicht, schwarze kurze Haare; bekleidet mit weißem Oberteil, trug Mund- und Nasenschutz

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Winninger Weg/Dorfstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.



1156. Beleidigung und Körperverletzung – Schwabing-West
Am Donnerstag, 22.07.2021, gegen 23:00 Uhr, fuhren zwei Fahrgäste (19 Jahre aus München und 17 Jahre aus dem Landkreis Weilheim-Schongau) mit einem öffentlichen Linienbus bis zur Bushaltestelle Georg-Birk-Straße. Als Beide aussteigen wollten, wurde der 19-Jährige Fahrgast von einem 18-Jährigen mit Wohnsitz in München, der sich ebenfalls in dem Bus befand, verbal beleidigt.

Nachdem alle ausgestiegen waren, wurde der 17-jährige Fahrgast von dem 18-Jährigen bespuckt und der 19-jährige Fahrgast mehrfach gegen den Kopf geschlagen.

Im Anschluss daran entfernte sich der 18-Jährige von der Tatörtlichkeit. Bei dem Vorfall erlitt der 19-jährige Fahrgast Schmerzen und er wollte später zum Arzt gehen. Ca. eine Stunde nach dem Vorfall wurde die Tat bei einer Polizeiinspektion angezeigt und im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen konnte der 18-Jährige als Tatverdächtiger ermittelt werden.

Der 18-jährige wurde wegen Beleidigung und Körperverletzung angezeigt.

Die kriminalpolizeiliche Sachbearbeitung wird durch das Kommissariat 44 der Münchner Polizei geführt. Gegenstand der Ermittlungen ist auch eine mögliche LGBT-feindliche Motivation des 18-Jährigen, da er die verbale Beleidigung inhaltlich in diesen Kontext stellte.



1157. Schwere Brandstiftung – Unterföhring
Am Montag, 02.08.2021, gegen 16:20 Uhr, erhielt die Münchner Polizei eine Mitteilung über einen Brand in einer Unterkunft in Unterföhring. Vor Ort konnte durch die Streifen folgender Sachverhalt abgeklärt werden.

Ein 25-Jähriger mit Wohnsitz in Unterföhring geriet mit seinem Mitbewohner in Streit. In Folge des Streites setzte er die Matratze des Mitbewohners in Brand. Als die Feuermelder entsprechend auslösten, konnte das Sicherheitspersonal sowohl die beiden als auch 30 weitere Bewohner aus der Unterkunft unverletzt ins Freie bringen. Der Sicherheitsdienst brachte auch die brennende Matratze nach draußen und löschte diese. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

Die Polizeibeamten konnten den 25-Jährigen vor Ort festnehmen. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt. Hier wird er im Laufe des heutigen Tages einem Haftrichter vorgeführt.

Das Kommissariat 13 hat die Ermittlungen übernommen.



1158. Zusammenstoß zwischen Fußgänger und Radfahrerin; zwei Personen verletzt – Riem
Am Montag, 02.08.2021, gegen 16:55 Uhr, ging ein 39-jähriger Münchner zu Fuß auf dem Gehweg der Olof-Palme-Straße.

Zur gleichen Zeit befuhr eine 40-Jährige mit Wohnsitz in München mit ihrem Pedelec den dortigen Radweg.

Als sich beide ungefähr auf gleicher Höhe befanden, drehte sich der 39-Jährige nach ersten Ermittlungen um und trat unvermittelt auf den Radweg. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Fußgänger und der Radfahrerin, wodurch diese zu Boden stürzte.

Durch den Zusammenstoß wurde der 39-Jährige leicht verletzt. Die 40-Jährige wurde schwer verletzt und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.



1159. Körperverletzungsdelikt – Obergiesing
Am Sonntag, 25.07.2021, in den Abendstunden, befand sich ein 53-Jähriger mit Wohnsitz in München zusammen mit einer Begleiterin im Bereich der Zasingerstraße und Reginfriedstraße.

Der 53-Jährige verrichtete seine Notdurft an einem Grünstreifen vor einem Haus. Deswegen geriet er mit einem Mann in ein Streitgespräch. In Folge des verbalen Streites kam es zu Schlägen gegen den Kopf des 53-Jährigen.

Der 53-Jährige begab sich erst am Montag, 02.08.2021 in ärztliche Behandlung. Es ist damit zu rechnen, dass er auf einem Auge das Augenlicht verlieren wird. Erst zu diesem Zeitpunkt wurde die Polizei über den Angriff informiert.

Das Kommissariat 26 übernahm die weiteren Ermittlungen.

Zum unbekannten Täter konnte nach aktuellem Ermittlungsstand folgende Angaben gemacht werden:
Männlich, südländische Erscheinung, wohnt eventuell im dortigen Nahbereich

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Zasingerstraße und Reginfriedstraße in Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 26, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.



1160. Alleinunfall (Radfahrer stürzt) – Kleinhadern
Am Dienstag, 03.08.2021, gegen 01:35 Uhr, fuhr ein 19-Jähriger aus München mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg der Menaristraße. Dort befanden sich Sockelplatten von Verkehrszeichen. Der 19-Jährige kam dort zu Sturz, verletzte sich schwer und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Bei der Unfallaufnahme konnten die Beamten vor Ort Alkoholgeruch wahrnehmen, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.



1161. Einbruch in ein Fitnessstudio – Unterföhring
Am Sonntag, 01.08.2021, kam es in den Abendstunden zu einem Einbruch in ein Fitnessstudio, welcher am nächsten Tag durch den Betreiber festgestellt wurde. Bei Sichtung eines Überwachungsvideos sind zwei unbekannte männliche Täter zu sehen, wie sie sich am Eingangsbereich zur Halle Zutritt verschafften.

In der Halle wurde ein Container aufgebrochen sowie aus einer Kasse Geld entwendet. Die Tatbeute beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

Das Kommissariat 52 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden:
Männlich, kräftig; waren dunkel gekleidet, hatten FFP2-Masken und Mützen getragen

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Mitterfeldallee und Dieselstraße in Unterföhring Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.



1162. Schadensträchtiger Brandfall – Planegg
Am Dienstag, 03.08.2021, gegen 04:30 Uhr, konnte ein Zeuge im Bereich eines Kieswerkes eine starke Rauchentwicklung feststellen.

Eine Streife der Münchner Polizei stellte einen Großbrand im Bereich einer Förderanlage des Kieswerkes fest. Die hinzugezogene Feuerwehr löschte den Brand.

Brandfahnder der Münchner Kriminalpolizei nahmen die Ermittlungen auf. Gegenstand der Ermittlungen derzeit ist die Brandursache. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden durch den Brand keine Personen verletzt. Es entstand ein beträchtlicher Sachschaden.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Fürstenrieder Straße in Planegg Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.



1163. Fahrradfahrer fährt gegen Polizeifahrzeug – Maxvorstadt
Am Montag, 02.08.2021, gegen 23:00 Uhr, befuhr ein 43-Jähriger aus München den Radweg der Leopoldstraße in Richtung des Staatsministeriums des Innern. Dort angekommen fuhr er über die dortige Grünanlage geradewegs in ein dort geparktes Polizeifahrzeug. Dabei blieb der 43-Jährige unverletzt.

Ein durch dort befindliche Polizeibeamte durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über einer Promille.

Durch den Zusammenstoß wurde der Streifenwagen leicht an der rechten Fahrzeugfront beschädigt.

Nach Beendigung der Anzeigenaufnahme und Durchführung einer angeordneten Blutentnahme konnte der 43-Jährige wieder entlassen werden. Er wurde wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol angezeigt.

Weitere Ermittlungen zur Person ergaben, dass er schon wenige Stunden zuvor, gegen 18:00 Uhr, auf dem Sommerfest auffällig wurde. Auch dieses befuhr er mit seinem Fahrrad, was laut Regularien dort verboten ist. Als er von einem Security-Mitarbeiter darauf aufmerksam gemacht wurde, fuhr er zielgerichtet gegen das Bein des Mitarbeiters, der dabei jedoch nicht verletzt wurde. Als dann die Polizei eintraf, weigerte sich der 43-Jährige zudem seine Identität preiszugeben, weshalb er durchsucht werden musste. Auch hier leistete er Widerstand in Form von Sperren und Abwehrbewegungen. Während der Durchsuchung beleidigte er zudem die Polizeibeamten, weshalb er zusätzlich wegen Beleidigung angezeigt wurde.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • 75 Jahre Bayerische Polizei
  • Bürger-Infoportal
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Polizeiorchester Bayern

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel


Kontakt aufnehmen