Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

23.07.2021, PP München


Pressebericht vom 23.07.2021

Inhalt:

1098. Steigerung der Unfälle mit E-Scooter – Stadtgebiet

1099. Verkehrsunfall im Rahmen einer Motorrad-Fahrausbildung; eine Person schwer verletzt – Olympiapark

1100. Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Leichtkraftrad; eine Person schwer verletzt – Obergiesing

1101. Diebstahl einer Armbanduhr – Großhadern

1102. Festnahme von drei Tatverdächtigen nach Diebstahl eines Motorrollers – Mittersendling




1098. Steigerung der Unfälle mit E-Scooter – Stadtgebiet
Die Verkehrsunfälle mit E-Scooter-Beteiligung stiegen in diesem Jahr im Vergleich zum selben Zeitraum im Vorjahr bislang um fast das Dreifache deutlich an. Dabei wurden 101 Personen verletzt. Dazu wurden noch insgesamt 573 alkoholisierte E-Scooter-Fahrer durch die Münchner Polizei angehalten.

Beispielsweise fuhr am Montag, 05.07.2021 gegen 13:30 Uhr, eine 18-jährige Münchnerin in verbotswidriger Weise zusammen mit einer 17-jährigen Münchnerin auf einem E-Scooter im Bereich der Tegernseer Landstraße 35. Beim Überqueren der Straße verriss die 18-Jährige den Lenker, da sie sich wegen eines ausparkenden Fahrzeugs erschreckte. Sie stürzte zusammen mit ihrer Mitfahrerin auf den Asphaltboden und wurde kurzzeitig bewusstlos. Mit Kopfverletzungen wurde sie dann in ein Krankenhaus verbracht. Die ebenfalls gestürzte Mitfahrerin blieb unverletzt.

In einem anderen Fall fuhr am Freitag, 09.07.2021 gegen 19:55 Uhr, eine 23-jährige Münchnerin mit einem E-Scooter auf der Müllerstraße stadteinwärts. Sie fuhr hinter einer Trambahn. Im Bereich der Corneliusstraße scherte sie dann nach links aus, um in die Corneliusstraße abbiegen zu können. Dabei prallte sie nun gegen eine Trambahn die ihr geradeaus entgegenkam. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde sie letztendlich noch gegen einen Pkw geschleudert, der gerade verkehrsbedingt halten musste. Die 23-Jährige wurde schwer verletzt und stationär durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Vielen E-Scooter-Nutzern ist offenbar nicht bewusst, dass es sich bei den E-Scootern um keine Spiel- oder Sportgeräte, sondern um Kraftfahrzeuge handelt. Eine aktive Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht. Es ist auch zu beachten, dass beim Fahren eines E-Scooters die gleichen Alkohol- und Drogengrenzwerte wie für Autofahrer gelten.

Daher appelliert die Münchner Polizei an die Nutzer von E-Scootern:

Fahren Sie nur alleine auf dem E-Scooter! Die Mitnahme von weiteren Personen ist nicht erlaubt.
Fahren Sie nicht auf dem Gehweg oder in der Fußgängerzone!
Nehmen Sie auf andere Verkehrsteilnehmer Rücksicht und passen Sie erforderlichenfalls die Geschwindigkeit an!
Don´t drink and drive!

Nur so sind Sie sicher unterwegs und kommen gesund an Ihr Ziel!


1099. Verkehrsunfall im Rahmen einer Motorrad-Fahrausbildung; eine Person schwer verletzt – Olympiapark
Ein 17-jähriger Münchner und eine 23-Jährige aus dem Landkreis Augsburg befanden sich am Donnerstag, 22.07.2021, gegen 16:10 Uhr, im Bereich eines öffentlichen Parkplatzes am Sapporobogen. Der 17-Jährige erhielt dort eine Übungsstunde im Rahmen seiner Fahrausbildung zum Erreichen der Führerscheinklasse A1. Der 17-Jährige war mit einem Suzuki Leichtkraftrad unterwegs. Über Funk war er mit der 23-jährigen Fahrlehrerin verbunden.

Der 17-Jährige sollte einen Parcours im Slalom umfahren und am Ende eine stärkere Bremsung durchführen. Diese Übung absolvierte er im Rahmen der Unterrichtsstunde mehrfach.

Als der 17-Jährige die Übung am Ende der Stunde nochmals durchführen sollte, stieß er mit dem Vorderrad gegen die Fahrlehrerin. Diese wurde im Anschluss nach hinten umgeworfen und schlug mit dem Kopf auf die Fahrbahn auf. Der 17-Jährige konnte das Leichtkraftrad bis zum Stillstand abbremsen und einen Sturz vermeiden.

Die 23-Jährige wurde durch den Unfall schwer verletzt und kam mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Die weiteren Ermittlungen werden bei der Münchner Verkehrspolizei geführt.


1100. Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Leichtkraftrad; eine Person schwer verletzt – Obergiesing
Am Donnerstag, 22.07.2021, gegen 17:10 Uhr, fuhr ein 54-jähriger Münchner mit einem Ford Pkw auf der Tegernseer Landstraße (Mittlerer Ring).

Zeitgleich fuhr eine 54-jährige Münchnerin mit einem Piaggio Leichtkraftrad ebenfalls auf der Tegernseer Landstraße.

Auf Höhe Tegernseer Landstraße 180 wechselte der 54-Jährige vom ersten auf den zweiten Fahrstreifen und stieß gegen die 54-Jährige, welche dadurch die Kontrolle über das Leichtkraftrad verlor und zu Boden stürzte.

Durch den Verkehrsunfall verletzte sich die 54-Jährige schwer und wurde vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Beide Fahrzeuge wurden leicht beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

Für die Unfallaufnahme musste der zweite Fahrstreifen der Tegernseer Landstraße in südöstlicher Richtung für eine Stunde gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Die weiteren Ermittlungen werden bei der Münchner Verkehrspolizei geführt.


1101. Diebstahl einer Armbanduhr – Großhadern
Am Donnerstag, 22.07.2021, gegen 10:35 Uhr, befand sich ein 60-Jähriger mit Wohnsitz in München in der Straße “Waldeslust“ in Großhadern. Er hatte dort kurz zuvor seinen Pkw geparkt und war ausgestiegen.

Plötzlich kam eine bislang unbekannte Frau auf ihn zu und sie fragte ihn in gebrochenem Deutsch nach einem Weg. Während dieser Konversation fasste sie ihm an ein Handgelenk, an dem er eine Armbanduhr trug. Dabei drückte sie sich auch an den 60-Jährigen. Er protestierte und stieß die Frau von sich weg. Diese ging danach schnell zu einem nahen Pkw und stieg dort ein. Der Pkw, der von einem Mann gefahren wurde, entfernte sich danach.

Dem 60-Jährigen fiel daraufhin auf, dass seine Armbanduhr im Wert von mehreren tausend Euro fehlte. Er alarmierte sofort den Notruf 110. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen, an denen über zehn Streifen eingebunden waren, verliefen erfolglos.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:
Täterin 1:
Weiblich, ca. 30 Jahre, 170 cm groß, schlank, auffallende große Oberweite, braune Haare zum Zopf gebunden, sprach gebrochen Deutsch, roter Lippenstift; bekleidet mit weißem Hemd mit weißem Unterhemd, schwarze Hose, weiße Schuhe

Täter 2 (Fahrer des Pkw, vermutlich dunkler Audi Pkw, Typ A3):
Männlich, eher kräftig

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Straße “Waldeslust“ in Großhadern Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


1102. Festnahme von drei Tatverdächtigen nach Diebstahl eines Motorrollers – Mittersendling
Am Donnerstag, 22.07.2021, gegen 15:00 Uhr, stellte ein 52-Jähriger mit Wohnsitz in München fest, dass sein Motorroller der Marke Piaggio Vespa entwendet wurde. Eine Stunde zuvor hatte er den Roller in seinem Garten abgestellt.

Nach Feststellen des Diebstahls begab er sich zur Anzeigenerstattung auf die nächstgelegene Polizeiinspektion. Auf dem Weg dorthin bemerkte er eine fremde Person, welche gerade auf seinem entwendeten Roller fuhr. Umgehend verständigte er die Polizei, woraufhin durch eingesetzte Polizeibeamte im Rahmen der Fahndung ein 15-Jähriger mit Wohnsitz in München auf dem entwendeten Roller angehalten und festgenommen werden konnte.

Nach ersten Ermittlungen vor Ort konnten zwei weitere Tatverdächtige, ein 15-Jähriger mit Wohnsitz in München und ein 18-Jähriger, ebenfalls mit Wohnsitz in München, festgenommen werden. Die Tatverdächtigen wurden wegen des Verdachts des Diebstahls eines Kraftfahrzeugs angezeigt und erkennungsdienstlich behandelt.

Nach den ersten Ermittlungen wurden die Tatverdächtigen wieder entlassen.

Die weiteren Ermittlungen führt das Kommissariat 54.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • 75 Jahre Bayerische Polizei
  • Bürger-Infoportal
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Polizeiorchester Bayern

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel


Kontakt aufnehmen