Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

19.04.2021, PP München


Pressebericht vom 19.04.2021

Inhalt:

559. Einsätze der Münchner Polizei im Kontext mit der Corona-Pandemie 560. Geschwindigkeitskontrollen – Milbertshofen

561. Brand eines Müllhauses – Hasenbergl

562. Brandfall mit einer leicht verletzten Person – Planegg

563. Täterermittlung nach Diebstahl eines Elektroquads – Olympiapark

564. Räuberische Erpressung – stillgelegter S-Bahnhof Olympiapark

565. Terminhinweis
“Blitzmarathon“ der Bayerischen Polizei – Stadtgebiet München / Landkreis München




559. Einsätze der Münchner Polizei im Kontext mit der Corona-Pandemie
Im Zeitraum von Freitag, 16.04.2021, 06:00 Uhr, bis Montag, 19.04.2021, 06:00 Uhr, gab es eine Vielzahl von Kontrollen und Einsätzen im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums München (sowohl Stadt und Landkreis München), um die Einhaltung der aktuellen Infektionsschutzregelung zu überprüfen. Knapp 4.400 Kontrollen wurden in diesem Zeitraum durchgeführt. Dabei wurden 226 Verstöße angezeigt.

Am Freitag, 16.04.2021, gegen 22:45 Uhr, wurde eine überlaute Party in München-Westend mitgeteilt. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten vor Ort eine private Feier in einem Büroraum fest. Getränkeflaschen und Essen standen auf den Tischen und die anwesenden Personen standen, ohne auf die Abstände zu achten, zusammen. Insgesamt wurden dort 20 Personen angetroffen, die in der Folge alle nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt wurden. Die Party wurde beendet und alle Beteiligten erhielten einen Platzverweis.



560. Geschwindigkeitskontrollen – Milbertshofen
Überhöhte Geschwindigkeit führt als eine der Hauptunfallursachen immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen. Die Polizeiinspektion 47 führte auch am vergangenen Wochenende mehrere Geschwindigkeitsmessungen auf der Ingolstädter Straße durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt in diesem Bereich 50 Stundenkilometer.

Am Freitag, 16.04.2021, gegen 21:40 Uhr, kontrollierten die Beamten einen 22-jährigen Münchner. Er wurde mit seinem BMW mit einer Geschwindigkeit von über 100 Stundenkilometer gemessen.

Am Sonntag, 18.04.2021, gegen 19:30 Uhr, kontrollierten die Beamten eine junge Fahrerin aus dem Landkreis München. Sie befuhr die Ingolstädter Straße mit ihrem Mercedes mit einer Geschwindigkeit von 138 Stundenkilometer. Die derartige Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit hat in der Regel ein Bußgeld in Höhe von 680 Euro, zwei Punkte und drei Monate Fahrverbot zur Folge.

Die zentrale Bußgeldstelle wird in der Regel bei der Höhe der Überschreitungen von mehr als dem Doppelten der erlaubten Geschwindigkeit einen Tatvorsatz vorwerfen, wodurch sich das Bußgeld dann verdoppelt.

Die Münchner Verkehrspolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen.



561. Brand eines Müllhauses – Hasenbergl
Am Freitag, 16.04.2021, gegen 23:50 Uhr, teilte ein 20-jähriger Münchner der Rettungsleitstelle mit, dass im Bereich der Stösserstraße ein Müllhaus im Vollbrand sei. Es seien starker Rauch und Flammen wahrnehmbar. Kräfte der Feuerwehr rückten an und löschten den Brand.

Auch Kräfte der Polizei waren vor Ort, unterstützten die Feuerwehr bei den Löscharbeiten und leiteten erste Ermittlungen bezüglich einer möglichen Brandursache ein.

Es wurde in Erfahrung gebracht, dass durch den massiven Brand ein Stützpfeiler des Müllhauses geschmolzen war, woraufhin das Dach eingestürzt war. Der entstandene Sachschaden liegt mindestens im unteren fünfstelligen Bereich.

Aufgrund der stark erhitzten geschmolzenen Stahlträger kam es im Laufe der Nacht zu erneuten Flammenbildungen und Rauchentwicklung, welche durch die Feuerwehr ebenfalls gelöscht wurden.

Durch den Brand wurde niemand verletzt.

Das Kommissariat 13 hat die Ermittlungen übernommen.



562. Brandfall mit einer leicht verletzten Person – Planegg
Am Sonntag, 18.04.2021, gegen 19:54 Uhr, teilte eine 41-Jährige aus dem Landkreis München über die Rettungsleitstelle mit, dass sie aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Bereich Am Marktplatz starke Rauchentwicklung wahrnehme.

Daraufhin rückten Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie der Polizei zur Örtlichkeit aus und stellten die betreffende Wohnung fest, aus welcher der Rauch austrat.

Nachdem auf Klingeln und Klopfen nicht reagiert wurde, wurde die Wohnungstüre durch Einsatzkräfte der Feuerwehr gewaltsam geöffnet und die 45-jährige Wohnungsinhaberin auf dem Boden liegend angetroffen.

Die starke Rauchentwicklung wurde durch angebranntes Essen hervorgerufen. Zu einem Brand war es nicht gekommen.

Zur weiteren medizinischen Abklärung wurde die 45-Jährige aus dem Landkreis München in ein Krankenhaus gebracht.

Das Kommissariat 13 hat die Ermittlungen übernommen.



563. Täterermittlung nach Diebstahl eines Elektroquads – Olympiapark
Am Freitag, 26.03.2021, gegen 18:00 Uhr, wurde mitgeteilt, dass im Bereich des Olympiaparks ein Elektroquad durch einen bis dato unbekannten Täter gestohlen worden sei. Eine eingeleitete Fahndung verlief zunächst ohne Ergebnis.

Durch die örtlich zuständige Polizeiinspektion 42 (Neuhausen) konnte am gestrigen Sonntag, 18.04.2021, ein 15-jähriger Schüler aus München ermittelt werden. Dieser räumte den Tatvorwurf ein. Das Elektroquad war zwischenzeitlich im Stadtbereich aufgefunden worden.

Die weitere Sachbearbeitung übernimmt das Kommissariat 54 des Polizeipräsidiums München.



564. Räuberische Erpressung – stillgelegter S-Bahnhof Olympiapark
Am Samstag, 17.04.2021, gegen 19:00 Uhr, hielten sich eine 17-jährige Schülerin, eine 18-jährige Schülerin und ein 18-jähriger Schüler, alle aus München, im Bereich des stillgelegten S-Bahnhofes Olympiapark auf.

Dort traten nun zwei unbekannte Männer an sie heran und fragten sie zunächst nach Zigaretten. Als die drei angaben, keine zu haben, forderten die beiden Männer die Herausgabe von Geld. Dabei drohten sie Schläge an, wenn ihnen das Geld nicht ausgehändigt werden würde.

Die drei übergaben nun einen geringen Bargeldbetrag. Anschließend flüchteten die beiden Männer von der Tatörtlichkeit in unbekannte Richtung.

Die Polizei wurde anschließend verständigt. Die unverzüglich eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen blieben jedoch ergebnislos.


Die Täter werden wie folgt beschrieben:
Täter 1:
Männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 180 - 185 cm groß, schlank, trug einen Vollbart, sprach akzentfrei Deutsch; war bekleidet mit einer schwarzen Winterjacke

Täter 2:
Männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 180 - 185 cm groß, kräftige Statur, trug einen Bart


Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich des stillgelegten S-Bahnhofes Olympiapark Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.



565. Terminhinweis
„Blitzmarathon“ der Bayerischen Polizei – Stadtgebiet München / Landkreis München:

Im Rahmen des Verkehrssicherheitsprogramms 2030 “Bayern mobil-Sicher ans Ziel“ führt die Bayerische Polizei von Mittwoch, 21.04.2021, 06:00 Uhr bis Donnerstag, 22.04.2021, 06:00 Uhr, einen landesweiten “24-Stunden-Blitzmarathon“ durch. Ziel hierbei wird es sein, die Verkehrssicherheit zu erhöhen, da überhöhte Geschwindigkeit immer noch eine der Hauptunfallursache bei Verkehrsunfällen darstellt.

Das Polizeipräsidium München beteiligt sich an dieser vom Bayerischen Innenministerium initiierten Maßnahme im Stadtgebiet München sowie dem Landkreis München mit mehreren Kontrollstellen.

Im Zeitraum von 24-Stunden werden, zusätzlich zu den regulären Streifenbeamten, etwa 100 Polizeibeamte im Bereich des Polizeipräsidiums München Geschwindigkeits-messungen und -kontrollen durchführen.

Die Polizei wird, neben dem konsequenten Verfolgen der festgestellten Verstöße, die kontrollierten Verkehrsteilnehmer auf die Gefahren und mitunter schweren Folgen von überhöhter Geschwindigkeit hinweisen um ein Umdenken anzustoßen.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • 75 Jahre Bayerische Polizei
  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Polizeiorchester Bayern

75 Jahre Bayerische Polizei

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

75 Jahre Bayerische Polizei

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel


Kontakt aufnehmen