Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

03.01.2021, PP München


Pressebericht vom 03.01.2021

Inhalt:

6. Pkw fährt gegen Ampelmast; Fahrer wird verletzt – Milbertshofen

7. Verstöße gegen die Infektionsschutzregelungen – Milbertshofen und Maxvorstadt

8. Polizeieinsatz wegen eines verdächtigen Gegenstandes; dieser stellt sich als harmlos heraus – Thalkirchen

9. Betrunkener Autofahrer greift Polizeibeamte an – Gräfelfing

10. Pkw kollidiert mit geparkten Fahrzeugen – Schwabing




6. Pkw fährt gegen Ampelmast; Fahrer wird verletzt – Milbertshofen
Am Freitag, 01.01.2021, gegen 05:05 Uhr, fuhr ein 44-Jähriger aus dem Landkreis Freising mit einem BMW Pkw auf der Schleißheimer Straße in Richtung Norden. An der Kreuzung mit dem Petuelring geriet er von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem dortigen Ampelmast. Der 44-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und er musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde durch die eingesetzten Polizeibeamten eine Alkoholisierung des 44-Jährigen festgestellt. Deshalb wurde im Krankenhaus noch eine Blutentnahme veranlasst. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und der Pkw abgeschleppt.

Die dortige Ampel ist aufgrund der Beschädigungen nicht mehr in Betrieb. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 50.000 Euro.

Der 44-Jährige wurde wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs in Folge Alkohols angezeigt.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die Ermittlungen übernommen.


7. Verstöße gegen die Infektionsschutzregelungen – Milbertshofen und Maxvorstadt
Am Freitag, 01.01.2021, gegen 23:10 Uhr, teilte ein Anrufer dem Polizeinotruf 110 mit, dass in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Milbertshofener Straße sehr laute Musik abgespielt wird.

Eine Streife der Polizeiinspektion 47 (Milbertshofen) fuhr zur Örtlichkeit und traf in der Wohnung auf fünf Personen (drei Frauen und zwei Männer, 23-76 Jahre alt, alle mit Wohnsitzen in München), die aus drei verschiedenen Haushalten stammten, keine Mindestabstände zueinander einhielten und keinen Mund-Nasen-Schutz trugen.

Alle fünf Personen wurden wegen Verstößen gegen die Ausgangssperre und Kontaktbeschränkung angezeigt.

Am Samstag, 02.01.2021, gegen 23:10 Uhr, informierte ein Zeuge den Polizeinotruf 110 darüber, dass in einer Wohnung in der Augustenstraße in der Maxvorstadt eine Party mit vielen Personen stattfinden würde.

Zwei Streifen der Münchner Polizei wurden zur Einsatzörtlichkeit geschickt und trafen dort in einer Wohnung auf acht Personen (17 bis 21 Jahre, drei Frauen und fünf Männer, aus den Landkreisen Oberallgäu, Pfaffenhofen an der Ilm, Bad Tölz-Wolfratshausen, Starnberg und Dachau, der Rest mit Wohnsitzen in München). Die Personen konsumierten Alkohol und hielten die Mindestabstände zueinander nicht ein. Alle wurden wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz angezeigt und bis auf einen 18-Jährigen, der sich in der Wohnung berechtigt aufhielt, mussten alle die Wohnung verlassen.

Ein 18-Jähriger urinierte danach noch gegen einen der beiden geparkten Streifenwägen. Er wurde wegen einer Ordnungswidrigkeit (Belästigung der Allgemeinheit) angezeigt.


8. Polizeieinsatz wegen eines verdächtigen Gegenstandes; dieser stellt sich als harmlos heraus – Thalkirchen
Am Samstag, 02.01.2021, gegen 12:10 Uhr, rief ein Mitteiler beim Polizeinotruf 110 an und informierte die Beamten darüber, dass er im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Alfred-Schmidt-Straße einen Gegenstand gefunden hätte, der nach seiner Einschätzung ein Sprengkörper aus dem Zweiten Weltkrieg oder auch eine Art selbstgebaute Pyrotechnik sein könnte. Er hatte den Gegenstand zwischenzeitlich aus dem Haus herausgebracht.

Mehrere Streifen der Münchner Polizei fuhren zu der Örtlichkeit und speziell für Kampfmittel ausgebildete Polizeibeamte der Polizeiinspektion Sonderdienste untersuchten den Gegenstand. Dabei stellte sich heraus, dass es sich bei dem Gegenstand um eine Pfeffermühle in Granatenform handelte. Die Pfeffermühle wurde sichergestellt und zur Polizeiinspektion 29 (Forstenried) gebracht.


9. Betrunkener Autofahrer greift Polizeibeamte an – Gräfelfing
Am Samstag, 02.01.2021, gegen 12:15 Uhr, hielten Beamte der Polizeiinspektion 46 (Planegg) in der Bahnhofstraße in Gräfelfing einen Seat Pkw an, der von einem deutlich alkoholisierten 59-Jährigen mit Wohnsitz im Landkreis München gefahren wurde.

Der Pkw-Fahrer verweigerte einen freiwilligen Atemalkoholtest und sollte deshalb zur Blutentnahme gebracht werden. Dabei trat er in Richtung der eingesetzten Beamten und traf einen, der dadurch Schmerzen verspürte. Der Beamte ist weiterhin dienstfähig. Des Weiteren wurden die Polizeibeamten mit sittlich herabwürdigenden Äußerungen beleidigt.

Nach der Blutentnahme wurde der 59-Jährige wieder entlassen. Sein Führerschein wurde sichergestellt und er wurde wegen einer Trunkenheit im Straßenverkehr, eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, eines Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, einer Beleidigung und einer Körperverletzung angezeigt.


10. Pkw kollidiert mit geparkten Fahrzeugen – Schwabing
Am Samstag, 02.01.2021, gegen 20:20 Uhr, fuhr ein 53-Jähriger aus München mit einem BMW Pkw auf der Ackermannstraße. Dort kam er von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten Fiat Pkw. Danach kollidierte er mit einem dort geparkten Anhänger, welcher durch die Wucht des Aufpralls auf einen geparkten Ford Pkw geschoben wurde. Danach blieb der BMW auf seiner linken Fahrzeugseite auf der Fahrbahn liegen.

Der 53-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Nach den ersten Erkenntnissen der Münchner Verkehrspolizei könnte eine akute internistische Erkrankung des 53-Jährigen während der Fahrt unfallursächlich gewesen sein.

Bei dem Unfall entstand ein Schaden von über 75.000 Euro.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen