Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

28.12.2020, PP München


Pressebericht vom 28.12.2020

Inhalt:

1978. Einsatz wegen eines möglichen Tötungsdeliktes – Obermenzing

1979. Einsätze der Münchner Polizei im Kontext mit der Corona-Pandemie

1980. Reiterin stürzt vom Pferd und verletzt sich leicht – Garching

1981. Wohnungsbrand; eine Person verstirbt – Ottobrunn

1982. Einbruch in Gewerbekomplex – Laim




1978. Einsatz wegen eines möglichen Tötungsdeliktes – Obermenzing
Am Abend des Sonntag, 27.12.2020 wurde der Polizeinotruf 110 von einem Mitteiler über eine leblose Person in einer Wohnung in Obermenzing informiert.
Mehrere Streifen der Münchner Polizei fuhren zur Einsatzörtlichkeit und fanden dort eine 66-jährige Münchnerin, die tot in ihrer Wohnung lag.

Aufgrund der Gesamtsituation wurden umfangreiche Ermittlungen vor Ort durch die Kriminalpolizei aufgenommen, die momentan noch andauern

Sobald weitere Informationen zu dem Fall vorliegen, wird in einer weiteren Presseinformation darüber berichtet.


1979. Einsätze der Münchner Polizei im Kontext mit der Corona-Pandemie
Im Zeitraum von Mittwoch, 23.12.2020, 06:00 Uhr, bis Montag, 28.12.2020, 06:00 Uhr, gab es eine Vielzahl von Kontrollen und Einsätzen im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums München (sowohl Stadt- und Landkreis München), um die Einhaltung der aktuellen Infektionsschutzregelung zu überprüfen. Über 4.200 Kontrollen wurden in diesem Zeitraum durchgeführt. Dabei wurden 389 Verstöße angezeigt. In 75 Fällen ging es hier um die Ausgangssperre.

Am Freitag, 25.12.2020, gegen 16:55 Uhr, rief ein Mitteiler beim Polizeinotruf 110 an und er gab an, dass sich in einem Gebäude in der Max-Kolmsperger-Straße in Neuperlach mehrere Personen befinden würden, die dort feierten.

Mehrere Streifen der Münchner Polizei wurden zur Einsatzörtlichkeit geschickt und trafen dort auf 30 Personen, die dort feierten, teilweise Alkohol tranken und auch keine Masken trugen. Die Feier wurde beendet, die Personen mussten die Örtlichkeit verlassen und sie wurden wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz angezeigt.

Am Sonntag, 27.12.2020, gegen 20:25 Uhr, wurde der Polizeinotruf darüber informiert, dass in einer Wohnung in der Leinbergerstraße in Ramersdorf eine laute Party stattfinden würde.

Zwei Streifen der Polizeiinspektion 24 (Perlach) fuhren zur Örtlichkeit und trafen dort auf acht Personen, die in einer Wohnung laut feierten. Die Party wurde beendet und die Anwesenden wurden wegen Verstößen nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt.


1980. Reiterin stürzt vom Pferd und verletzt sich leicht – Garching
Am Sonntag, 27.12.2020, gegen 13:15 Uhr, ritt eine 51-jährige Münchnerin mit einem Pferd in einer Reithalle in Garching.

Nach den ersten Erkenntnissen, stürzte die 51-Jährige ohne Fremdverschulden vom Pferd. Sie trug zum Unfallzeitpunkt einen Schutzhelm. Durch den Sturz zog sich die Münchnerin Verletzungen im Schulterbereich zu und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


1981. Wohnungsbrand; eine Person verstirbt – Ottobrunn
Am Sonntag, 27.12.2020 bemerkten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Ottobrunn im Hausflur einen eigenartigen Geruch. Kurz darauf stellten sie Rauch in dem Wohnanwesen fest und alarmierten die Feuerwehr.

Der Brand konnte in der Wohnung eines 25-Jährigen lokalisiert und durch die Feuerwehr gelöscht werden. Der 25-Jährige, welcher in seiner Wohnung aufgefunden wurde, musste reanimiert und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Dort verstarb er später.

Durch den Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100.000 Euro.

Das Kommissariat 13 rückte zum Brandort aus und übernahm die Ermittlungen.


1982. Einbruch in Gewerbekomplex – Laim
Am Sonntag, 27.12.2020, gegen 07.00 Uhr, wurde eine Streife der Polizeiinspektion 41 (Laim) von einem vor Ort befindlichen Hausmeister angesprochen, der einen Einbruch melden wollte.

Im Bereich der Friedrich-von-Pauli-Straße/Westendstraße/Landsberger Straße wurden in einem Gewerbekomplex in der Zeit zwischen Samstag, 26.12.2020, 18:00 Uhr, bis Sonntag, 27.12.2020, 06:00 Uhr mehrere Türen des Gebäudes von bislang unbekannten Tätern gewaltsam geöffnet und beschädigt. Ob es zu Diebstählen in den dahinter liegenden Räumlichkeiten kam, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Münchner Kriminalpolizei.

Der Sachschaden der Türen beträgt mehrere Tausend Euro.
Das Kommissariat 52 hat die Ermittlungen übernommen.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen