Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

20.11.2020, PP München


Pressebericht vom 20.11.2020

Inhalt:

1797. Straßenbahn fährt gegen Prellbock – Ramersdorf

1798. Einbruch nachträglich aufgeklärt – Laim
-wir berichteten im Pressebericht vom 31.01.2018, Ziffer 169 erstmals

1799. Brand in einem Mehrfamilienhaus – Ramersdorf

1800. Festnahme eines Tatverdächtigen nach Pkw-Aufbruch – Au

1801. Diebstahl aus Einfamilienhaus – Solln

1802. Polizeieinsatz aufgrund eines verdächtigen Gegenstandes – Altstadt

1803. Täterermittlung nach Körperverletzungsdelikt – Altstadt
-siehe Medieninformation vom 06.11.2020, Ziffer 1726

1804. Mehrere Verstöße gegen die Allgemeinverfügung – Stadtgebiet München




1797. Straßenbahn fährt gegen Prellbock – Ramersdorf
Am Donnerstag, 19.11.2020, gegen 12:30 Uhr, führte ein 48-Jähriger aus München mit einer Straßenbahn im Bereich eines Betriebsbahnhofes Bremsversuche durch.

Zeitgleich befand sich ein 58-Jähriger aus dem Landkreis Mühldorf am Inn als Mitfahrer in der Straßenbahn.

Während eines Zurückfahrens fuhr der 48-Jährige gegen einen Prellbock. Durch den Aufprall wurde der 58-jährige Mitfahrer durch die Straßenbahn geworfen und erlitt dadurch Verletzungen. Er musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

An der Straßenbahn entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200.000 Euro.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.



1798. Einbruch nachträglich aufgeklärt – Laim
-wir berichteten im Pressebericht vom 31.01.2018, Ziffer 169 erstmals

Wie bereits berichtet, brach am Dienstag, 30.01.2018, gegen 11:50 Uhr, eine unbekannte Person in eine Wohnung im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Hauzenberger Straße ein. Die Wohnungstür wurde dabei gewaltsam geöffnet und sämtliche Räume durchsucht. Der oder die unbekannten Täter erbeuteten damals eine Kamera und eine geringe Menge an Bargeld.

Im Rahmen der weiter durchgeführten Ermittlungen konnte ein 40-jähriger Georgier als Tatverdächtiger festgestellt werden. Dieser befindet sich aktuell aufgrund anderer Delikte in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen zum Fall führt das Kommissariat 53.



1799. Brand in einem Mehrfamilienhaus – Ramersdorf
Am Donnerstag, 19.11.2020, gegen 13:40 Uhr, kam es in der Baldhamer Straße in einem Mehrfamilienhaus zu einem Brand. Eine Bewohnerin flüchtete mit ihrem Kind aus der verrauchten Wohnung. Beide blieben unverletzt. Der Brand konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Die weiteren Bewohner des Mehrfamilienhauses blieben unverletzt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist die Brandursache noch nicht abschließend geklärt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 50.000 Euro.

Das Kommissariat 13 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.



1800. Festnahme eines Tatverdächtigen nach Pkw-Aufbruch – Au
Zwischen Mittwoch, 18.11.2020 und Donnerstag, 19.11.2020, kam es in der Au zu einem Pkw-Aufbruch. Hierbei wurde eine Geldbörse samt Inhalt aus dem Fahrzeug (VW) entwendet. Diesen Schaden meldete ein 56-Jähriger aus München. Im Laufe der Ermittlungen durch die Münchner Polizei konnte eine 17-Jährige aus München als Tatverdächtige ermittelt werden.

Sie wurde festgenommen und nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Münchner Kriminalpolizei.



1801. Diebstahl aus Einfamilienhaus – Solln
Am Donnerstag, 19.11.2020, stellte eine 58-jährige Münchnerin fest, dass in ihr Haus eingebrochen wurde. Die unbekannten Täter beschädigten ein Fenster und konnten so ins Gebäude gelangen. Danach wurde Bargeld in Höhe von mehreren tausend Euro sowie Schmuck entwendet.

Weitere Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei München übernommen.


Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Millöckerstraße und der Lochhammer Straße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.



1802. Polizeieinsatz aufgrund eines verdächtigen Gegenstandes – Altstadt
Am Donnerstag, 19.11.2020, gegen 09:00 Uhr, wurde der Polizei mitgeteilt, dass sich ein herrenloser Koffer auf dem St.-Jakobs-Platz befindet. Der Platz wurde daraufhin abgesperrt. Während des Einsatzes stellte sich heraus, dass sich im Koffer Kleidung sowie diverse Kosmetikartikel befunden haben. Kurz nach der Öffnung des Koffers konnte eine 52-Jährige mit Wohnsitz in München als Verantwortliche festgestellt werden.

Eine Kostenerhebung bei der 52-Jährigen für den Einsatz wird durch die zuständige Polizeiinspektion geprüft. Bei diesem Einsatz waren knapp zehn Streifen im Einsatz.



1803. Täterermittlung nach Körperverletzungsdelikt – Altstadt
-siehe Medieninformation vom 06.11.2020, Ziffer 1726

Wie bereits am Freitag, 06.11.2020, berichtet, ereignete sich am Samstag, 31.10.2020, gegen 21:10 Uhr, im Tal eine Streitigkeit, welche in eine Körperverletzung mit fremdenfeindlicher Beleidigung endete.

Im Rahmen der Ermittlungen waren Zusammenhänge mit einer zurückliegenden Kontrollsituation der Polizei erkennbar und dadurch konnte ein Tatverdächtiger identifiziert werden.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 47-Jährigen mit Wohnsitz in München.

Die weiteren Ermittlungen laufen noch.




1804. Mehrere Verstöße gegen die Allgemeinverfügung – Stadtgebiet München
Am Donnerstag, 19.11.2020, gegen 15:30 Uhr, meldete sich ein Mitteiler beim Polizeinotruf 110 und gab an, dass mehrere Sportstudios in München geöffnet seien. Aufgrund dessen wurden verschiedene Polizeikräfte zu den Örtlichkeiten gesandt um vor Ort zu schauen, ob tatsächlich ein Betrieb stattfindet.

Bei den Kontrollen konnte festgestellt werden, dass mehrere Einrichtungen tatsächlich offen hatten. Diese wurden nach Beendigung der Anzeigenaufnahme vor Ort geschlossen. Die Hauptverantwortliche, eine 57-Jährige aus München wurde wegen Verstöße gegen die Infektionsschutzverordnung angezeigt.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen