Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

29.10.2020, PP München


Pressebericht vom 29.10.2020

Inhalt:

1686. Festnahme nach Einbruch in Verbrauchermarkt – Westend

1687. Mehrere Einbrüche in Gewerbeobjekte – Haar und Waldtrudering

1688. Sexuelle Belästigung – Pasing

1689. Tram kollidiert mit Kind; eine Person leicht verletzt – Laim

1690. Terminhinweis:
Polizeipräsidentenwechsel in München:
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann verabschiedet Hubertus Andrä in den Ruhestand und führt Thomas Hampel als neuen Polizeipräsidenten in sein Amt ein




1686. Festnahme nach Einbruch in Verbrauchermarkt – Westend
Am Montag, 26.10.2020, um 02:45 Uhr, wurde über den Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma ein Einbruchalarm in einem Verbrauchermarkt mitgeteilt.

Mehrere Streifen der Münchner Polizei fuhren daraufhin umgehend in die Westendstraße. Eine eingeleitete Sofortfahndung führte zur Festnahme des 34-jährigen wohnsitzlosen Polen, der sich in Tatortnähe versteckte.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand verschaffte sich der 34-Jährige gewaltsam Zutritt zum Verbrauchermarkt, entwendete dort Haushaltswaren und flüchtete anschließend aus dem Markt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Als die Beamten den 34-Jährigen durchsuchten, konnten sie Gegenstände sicherstellen, die vermeintlich aus dem Supermarkt stammen. Er wurde in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht und dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.

Das Kommissariat 52 hat die weiteren Ermittlungen wegen Diebstahls übernommen.


1687. Mehrere Einbrüche in Gewerbeobjekte – Haar und Waldtrudering
Im Zeitraum zwischen Dienstag, 27.10.2020, 17:00 Uhr und Mittwoch, 28.10.2020, 08:00 Uhr, kam es in Haar und Waldtrudering zu mehreren Einbrüchen in Büros und Arztpraxen.
Insgesamt wurden hier zwei Anwesen, einmal in der Münchner Straße in Haar und einmal in der Wasserburger Landstraße in Waldtrudering angegangen.

Die bislang unbekanntenTäter gelangten hier in beiden Fällen auf unbekannte Weise in die Gebäude. Anschließend brachen sie die jeweiligen Türen auf und durchsuchten die Büroräume nach Wertsachen.

Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde überwiegend Bargeld entwendet. Der Gesamtwert dürfte bei mehreren Hundert Euro liegen.

Aufgrund der Begehungsweise wird davon ausgegangen, dass es sich in beiden Anwesen um die gleichen Täter handeln könnte.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


1688. Sexuelle Belästigung – Pasing
Am Mittwoch, 28.10.2020, gegen 21:15 Uhr, befand sich ein 24-Jähriger mit Wohnsitz im Landkreis München zusammen mit einer 22-Jährigen aus Thüringen auf dem Bahnhofsplatz in Pasing. Ob sich die beiden kannten, ist bislang nicht bekannt.

Der 24-Jährige griff der 22-Jährigen mehrmals an den Brustbereich. Die 22-Jährige äußerte, dass sie das nicht wolle und schob auch den 24-Jährigen von sich weg. Auf den Vorfall wurden Zeugen aufmerksam und verständigten die Polizei. Sie hielten den 24-Jährigen bis zu deren Eintreffen fest.

Der 24-Jährige wurde von den Polizeibeamten festgenommen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung eingeleitet. Bei der Kontrolle stellte sich eine erhebliche Alkoholisierung des Tatverdächtigen heraus. Nach der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen.

Die Münchner Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. Ermittlungsgegenstand ist unter anderem, ob es eine Vorbeziehung zwischen dem Tatverdächtigen und der 22-Jährigen gab.


1689. Tram kollidiert mit Kind; eine Person leicht verletzt – Laim win
Am Dienstag, 27.10.2020, gegen 14:00 Uhr, ging eine 11-jährige Münchnerin auf dem Gehweg der Fürstenrieder Straße stadtauswärts. Nach ersten Erkenntnissen wollte die 11-Jährige auf Höhe der Kreuzung zur Ammerseestraße die Straße und damit die Tramgleise überqueren.

Zur gleichen Zeit fuhr die Tramlinie 18 von der Haltestelle kurz vor der Kreuzung Fürstenrieder Straße und Ammerseestraße stadteinwärts an. Trotz Einleitung einer Gefahrenbremsung konnte die Trambahnfahrerin einen Zusammenstoß mit der 11-Jährigen nicht mehr verhindern, so dass die Trambahn mit der rechten Front gegen das Kind stieß.

Durch die Kollision wurde die 11-Jährige leicht verletzt und wurde in einem Krankenhaus behandelt.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.


1690. Terminhinweis: Polizeipräsidentenwechsel in München - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann verabschiedet Hubertus Andrä in den Ruhestand und führt Thomas Hampel als neuen Polizeipräsidenten in sein Amt ein
Das Polizeipräsidium München bekommt einen neuen Polizeipräsidenten:

Hubertus Andrä geht nach mehr als sieben Jahren an der Spitze der Münchner Polizei mit Ablauf Oktober 2020 in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird Thomas Hampel, derzeit Präsident des Landesamts für Asyl und Rückführungen.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann wird am

Freitag, 30. Oktober 2020, um 10:00 Uhr
im Johannissaal, Schloss Nymphenburg , 80638 München,

im Rahmen einer Pressekonferenz Hubertus Andrä in den Ruhestand verabschieden und Thomas Hampel als neuen Münchner Polizeipräsidenten ins Amt einführen. Aufgrund der bayernweit stark steigenden Zahl von Corona-Infektionen musste der hierzu geplante Festakt abgesagt werden.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bis spätestens Donnerstag, 29. Oktober 2020,
16:00 Uhr, unter muenchen-veranstaltung@polizei.bayern.de an.

Für O-Töne bitten wir, eine Mikrofonangel zu nutzen. Ebenfalls bitten wir darum, für eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung zu sorgen.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen