Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

15.09.2020, PP München


Pressebericht vom 15.09.2020

Inhalt:

1431. Mehrere Eigentumsdelikte durch Mitarbeiter der Deutschen Post – Stadtgebiet München

1432. Treppensturz; Seniorin schwer verletzt – Moosach

1433. Festnahme nach Reifendiebstahl – Neubiberg

1434. Festnahme eines Tatverdächtigen nach mehreren Diebstählen aus Kfz – Garching




1431. Mehrere Eigentumsdelikte durch Mitarbeiter der Deutschen Post – Stadtgebiet München
Im Mai 2020 erhielt die Polizei von der Sicherheitsabteilung der Deutschen Post den Hinweis, dass ein 41-jähriger Zustellungsfahrer mit Wohnsitz in München über einen längeren Zeitraum eine Vielzahl von Postzustellungen öffnete und hieraus u. a. Bargeld (bei der Summe handelt es sich im unteren fünfstelligen Eurobereich), Schmuck, Münzen, Parfüms sowie Kleidungsstücke entnommen hatte.

Der 41-Jährige konnte daraufhin festgenommen werden. Er wurde der Haftanstalt überstellt. Im Rahmen der aufwendigen Ermittlungen, die durch das Kommissariat 64 des Polizeipräsidiums Münchens geführt wurden, konnten die meisten der geschädigten Postkunden kontaktiert und befragt werden. Es fanden sich zudem noch weitere Hinweise, dass er mehrere Ladendiebstähle begangen hatte, bei denen überwiegend Kleidungsstücke gestohlen wurden.

Derzeit befindet sich der Tatverdächtige in Untersuchungshaft.


1432. Treppensturz; Seniorin schwer verletzt – Moosach
Am Montag, 14.09.2020, gegen 08:45 Uhr, teilte eine Passantin über den Notruf 110 der Polizei eine verletzte Person an der U-Bahnstation Moosach mit. Sofort fuhren der Rettungsdienst und eine Streife der Münchner Polizei zum U-Bahnabgang an der Bunzlauer Straße.

Nach den ersten Ermittlungen stürzte eine über 80-jährige Seniorin, die mit einem Rollator unterwegs war, von einer der oberen Stufen den gesamten Treppenabschnitt hinab. Dort blieb sie schwer verletzt liegen. Sie musste vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden.


1433. Festnahme nach Reifendiebstahl – Neubiberg
Am Montag, 14.09.2020, gegen 02:50 Uhr, wollte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion 28 (Ottobrunn) einen Pkw Opel anhalten, da sich augenscheinlich Mängel am Fahrzeug befanden. Der Opel wurde von einem 47-jährigen Nigerianer, ohne Wohnsitz in Deutschland, gefahren. Auf die Anhaltezeichen der Polizeibeamten reagierte er nicht und konnte erst in Neubiberg angehalten werden.

Die Polizeibeamten konnten im Fahrzeug acht Kompletträder sowie Werkzeug, dass zum Abmontieren von Rädern benötigt wird auffinden. Zudem wurde festgestellt, dass das amtliche Kennzeichen das am Fahrzeug angebracht war, als gestohlen gemeldet war.

Aufgrund dessen wurde gegen den Tatverdächtigen ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eines Kennzeichens, Diebstahl an Kfz sowie Urkundenfälschung eingeleitet. Die im Fahrzeug befindlichen Räder wurden sichergestellt.

Das Kommissariat 55 hat die weiteren Ermittlungen übernommen und konnte ermitteln, dass die Kompletträder an einem Autohaus im Landkreis München gestohlen wurden.

Der 47-Jährige befindet sich nun in Untersuchungshaft.


1434. Festnahme eines Tatverdächtigen nach mehreren Diebstählen aus Kfz – Garching
Am Sonntag, 13.09.2020, gegen 20:00 Uhr, wurde per Polizeinotruf 110 durch einen Angestellten eines Reifen- und Kfz.-Betriebes in Garching mitgeteilt, dass dieser auf dem Firmengelände eine verdächtige Person festhalten würde.

Daraufhin wurde umgehend eine Polizeistreife der örtlich zuständigen Polizeiinspektion 48 (Oberschleißheim) zu dem Firmengelände in Garching geschickt. Vor Ort konnten die Polizeibeamten einen 27-jährigen wohnsitzlosen Polen zunächst vorläufig festnehmen.

Wie sich im Rahmen der weiteren Ermittlungen vor Ort herausstellte, war der 27-Jährige mit einem Kleintransporter Mercedes Sprinter zuvor auf das Firmengelände gefahren und hatte insgesamt vier dort abgestellte Privat-Pkw aufgebrochen. Anschließend entwendete er jeweils die Kfz-Papiere sowie in einem Fall ein Autoradio. Das Diebesgut hatte der Pole bereits auf der Ladefläche des Mercedes Sprinter verstaut. Darüber hinaus konnte ein Elektroroller aufgefunden werden, für den der 27-Jährige keine gültigen Dokumente vorweisen konnte.

Die weiteren polizeilichen Ermittlungen werden durch das Kommissariat 51 geführt.

Der 27-Jährige befindet sich nun in Untersuchungshaft.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen