Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

29.07.2020, PP München


Pressebericht vom 29.07.2020

Inhalt:

1163. Graffiti mit politisch motiviertem Inhalt - Gern
- Zeugenaufruf -

1164. Fremdenfeindliche Beleidigung und Körperverletzung - Schwabing

1165. Pkw fährt gegen geparkten Pkw; eine Person verletzt - Laim

1166. Vollendeter Trickdiebstahl nachträglich angezeigt – Hasenbergl
- Zeugenaufruf -

1167. Einbruch in Gewerbeobjekt; drei Festnahmen – Neuaubing

1168. Festnahme nach Einbruch in Gewerbeobjekt - Westend




1163. Graffiti mit politisch motiviertem Inhalt - Gern
Am Montag, 27.07.2020, erstattete ein Verantwortlicher einer Baufirma Anzeige bei der Polizeiinspektion 42 (Neuhausen) wegen Sachbeschädigung. Die Baufirma führt derzeit in der Schlagintweitstraße Bauarbeiten durch.
Ein dort angebrachter Bauzaun wurde von einem oder mehreren Unbekannten über das Wochenende vom 24.07.2020 bis 26.07.2020 durch ein Graffiti mit staatschutzrelevantem Inhalt beschädigt. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.
Das Kriminalfachdezernat 4 (Staatsschutz) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.
Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 43, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


1164. Fremdenfeindliche Beleidigung und Körperverletzung - Schwabing
Am Mittwoch, 15.07.2020 gegen 20:30 Uhr, wurde eine 27-jährige in München lebende Chinesin am Bahnsteig des U-Bahnhofs Josephsplatz von einer unbekannten Frau zunächst angerempelt. Im Anschluss schubste sie die Chinesin und stellte ihr ein Bein. Als die 27-Jährige die Frau daraufhin ansprach, wurde sie rassistisch beleidigt und auf Englisch aufgefordert, zurück in Ihr Land zu gehen. Die Beleidigung wurde durch den Ausspruch „Coronavirus“ ergänzt.
In der Folge des Streits kam es noch zu einer körperlichen Auseinandersetzung, welche durch unbeteiligte Zeugen unterbunden wurde. Die Tatverdächtige verließ daraufhin die U-Bahnstation.
Täterbeschreibung:
Weiblich, ca. 20-25 Jahre, schlank, lange dunkle Haare, Brillenträgerin, dunkle Hose, dunkler Rucksack, sprach mit der 27-Jährigen englisch, mit den Zeugen hochdeutsch.
Zeugenaufruf:
Personen, insbesondere auch die Zeugen die sich während der körperlichen Auseinandersetzung einschalteten, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 44, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


1165. Pkw fährt gegen geparkten Pkw; eine Person verletzt - Laim
Am Dienstag, 28.07.2020, gegen 12.00 Uhr, fuhr eine 26-jährige Münchnerin mit ihrem Pkw, Marke Smart, die Gotthardstraße stadteinwärts. Auf Höhe der Gotthardstraße 38 geriet die Fahrzeugführerin aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit der Vorderseite ihres Pkw in die hintere Fahrerseite eines ordnungsgemäß am Seitenrand geparkten, unbesetzten Taxi, Marke Mercedes Benz.
Bei dem Unfall wurde die 26-Jährige leicht verletzt. Sie wurde zur ambulanten Behandlung durch den Rettungsdienst in ein Münchner Krankenhaus gebracht.
An beiden Fahrzeugen entstand jeweils erheblicher Sachschaden in einer Gesamthöhe von mehreren zehntausend Euro. Zu unfallbedingten Verkehrsbehinderungen kam es nicht.
Die polizeilichen Ermittlungen zur Unfallursache werden durch die Münchner Verkehrspolizei geführt.


1166. Vollendeter Trickdiebstahl nachträglich angezeigt – Hasenbergl
Am Dienstag, 21.07.2020, gegen 17:30 Uhr, betrat ein bislang unbekannter Mann mit einer 79-jährigen Rentnerin deren Wohnanwesen im Hasenbergl und stieg mit ihr in den Aufzug. Beim Aussteigen folgte der Mann der Seniorin zur Ihrer Wohnungstüre und bat darum leise zu sein, da im Erdgeschoß eingebrochen wurde. Im Anschluss behauptete der Mann die Räumlichkeiten der 79-Jährigen überprüfen zu müssen und drängte sich an ihr vorbei in die Wohnung.
Kurz darauf kam noch ein zweiter bislang unbekannter Mann in die Wohnung, da die Rentnerin die Wohnungstüre offen gelassen hatte. Der Mann fragte die 79-Jährige nach Schmuck und Bargeld, woraufhin sie ihren Schmuckkasten zeigte.
Anschließend verließen beide Männer die Wohnung.
Erst später stellte die Seniorin fest, dass Schmuckstücke im Wert von mehreren hundert Euro fehlten.

Personenbeschreibung:
Täter 1:
Männlich, ca. 30 Jahre alt, 175 cm groß, schlank, südländischer Typ, lockige kurze Haare, Kinnbart; trug ein weißes Polo-Shirt und Jeans
Täter 2:
Männlich, ca. 50 Jahre alt, 170 cm groß, schlank, westeuropäischer Typ, kurze Haare, trug einen braunen Anzug, kariertes Hemd, Krawatte

Zeugenaufruf:
Wem sind zur angegebenen Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Bereich Malvenweg/Rambertweg oder in deren näheren Umgebung im Hasenbergl aufgefallen?
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Warnhinweis:
Falsche Polizei- oder Kriminalbeamte verwenden fast immer den Trick, es wäre in der Nachbarschaft eingebrochen worden und sie müssten in der Wohnung Geld- bzw. Schmuckaufbewahrungsörtlichkeiten sehen. Vergewissern Sie sich im Zweifelsfall durch einen Rückruf beim Polizeinotruf 110, ob es sich tatsächlich um einen Polizeibeamten handelt, noch bevor Sie einen Unbekannten in Ihre Wohnung einlassen!


1167. Einbruch in Gewerbeobjekt; drei Festnahmen – Neuaubing
Am Mittwoch, 29.07.2020, gegen 00:30 Uhr, erhielt die Polizeieinsatzzentrale die Mitteilung, dass in einem Gewerbeobjekt in Neuaubing eingebrochen wurde. Dies wurde durch einen Angestellten mitgeteilt. Es seien mehrere Elektrogeräte entwendet worden. Das Objekt sowie das Umfeld wurden durch mehrere Streifen abgesucht. Hierbei konnten zwei Kleintransporter und ein Pkw Mercedes festgestellt werden. In diesen Fahrzeugen nächtigten ein 41-jähriger Bulgare, ein 47-jähriger Bulgare und eine 38-jährige Bulgarin. Bei der Kontrolle konnte diverses Diebesgut mit Bezug zum Gewerbeobjekt in den Fahrzeugen aufgefunden werden. Es ergaben sich auch Hinweise darauf, dass die drei angetroffenen Personen zusammengehören.
Das Diebesgut sowie weitere Beweismittel wurden sichergestellt. Die drei Tatverdächtigen wurden festgenommen und der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt. Sie werden dem Haftrichter vorgeführt.
Die Ermittlungen übernahm die Münchener Kriminalpolizei.


1168. Festnahme nach Einbruch in Gewerbeobjekt – Westend
In der Nacht von Montag, 27.07.2020, auf Dienstag, 28.07.2020, gelangte ein zunächst unbekannter Mann ins Gebäude einer Firma in der Ganghoferstraße. Dort entwendete er mehrere Laptops, sowie Bargeld und flüchtete vom Tatort.
Dies wurde durch einen Mitarbeiter der Firma am Dienstagmorgen festgestellt, der den Notruf der Polizei verständigte. Sofort eingeleitete Spurensicherungs- und Fahndungsmaßnahmen durch verschiedene Münchner Polizeidienststellen und unter Einbindung des Bayerischen Landeskriminalamtes führten zur Ermittlung eines Tatverdächtigen. Dieser konnte noch am gleichen Tag am Flughafen München kontrolliert und vorläufig festgenommen werden. Es handelt sich um einen 38-jährigen Ungarn ohne Wohnsitz in Deutschland.
In seinem Gepäck fanden die Beamten die zuvor entwendeten Laptops im Wert von mehreren tausend Euro und stellten sie sicher. Der 38-Jährige wurde in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht und wird im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der über die Anordnung einer Untersuchungshaft entscheidet.
Das Kommissariat 51 (Einbruchskriminalität) hat die weiteren Ermittlungen übernommen und prüft derzeit, ob der 38-Jährige für weitere Taten in München in Frage kommt.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen