Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

14.07.2020, PP München


Pressebericht vom 14.07.2020

Inhalt:

1076. Einbrüche in Gewerbebetriebe – Stadtgebiet München

1077. Rentnerin stürzt aus Linienbus und verstirbt im Krankenhaus – Neuperlach

1078. Einbruch in Einfamilienhaus – Straßlach-Dingharting

1079. Frau stirbt bei Wohnungsbrand – Milbertshofen

1080. Festnahme nach exhibitionistischen Handlungen – Grasbrunn

1081. Öffentlichkeitsfahndung
Vermissung eines 20-jährigen – Westend

1082. Vermisster Rentner wird tot aufgefunden – Solln
-siehe Pressebericht vom 25.04.2020, Ziffer 578

1083. Staatsschutzrelevante Äußerung gegenüber Polizeibeamten – Isarvorstadt




1076. Einbrüche in Gewerbebetriebe – Stadtgebiet München
Fall1:
Zwischen Samstag, 11.07.2020, 13:15 Uhr, bis Montag, 13.07.2020, ca. 07:50 Uhr, gelangten ein oder mehrere bislang unbekannte Täter in eine Apotheke in Kleinhadern. Sie öffneten gewaltsam ein Fenster auf, begaben sich so in die Apotheke und suchten dort nach Beute. Dabei wurde ein Tresor entwendet, indem sich mehrere Tausend Euro Bargeld befanden.

Der oder die unbekannten Täter entfernten sich schließlich mit dem Tresor unerkannt vom Tatort.


Fall 2:
Zwischen Sonntag, 12.07.2020, ca. 21:40 Uhr, bis Montag, 13.07.2020, ca. 11:00 Uhr, gelangten ein oder mehrere bislang unbekannte Täter in den Lagerbereich einer Gaststätte in der Isarvorstadt. Sie entwendeten einen Tresor, in dem sich mehrere Tausend Euro Bargeld befanden.

Anschließend entfernten sich der oder die Täter unerkannt vom Tatort.

In beiden Fällen hat die Münchner Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen.

Zeugenaufruf:
Wer hat in den angegebenen Zeiträumen in der Guardinistraße (Kleinhadern) und in der Fraunhoferstraße (Isarvorstadt) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


1077. Rentnerin stürzt aus Linienbus und verstirbt im Krankenhaus – Neuperlach
Am Freitag, 10.07.2020, gegen 10:40 Uhr, bestieg eine über 80-jährige Rentnerin aus München einen Linienbus am Hanns-Seidel-Platz.

Nach aktuellem Ermittlungsstand verlor die Seniorin das Gleichgewicht, als sie versuchte, mit ihrem Rollator in den Bus einzusteigen. Dabei fiel sie aus dem Bus und verletzte sich schwer. Sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, wo sie am nächsten Tag verstarb.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, um den genauen Unfallablauf zu klären.


1078. Einbruch in Einfamilienhaus – Straßlach-Dingharting
Im Tatzeitraum von Freitag, 10.07.2020, 17.00 Uhr, bis Montag, 13.07.2020, 09:00 Uhr, gelangten ein oder mehrere bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus im Bereich der Tölzer Straße und Waldstraße.

Sie gelangten durch Einschlagen eines kleinen Fensters in das Haus und entwendeten Diebesgut (Schmuck) in Höhe von mehreren Zehntausend Euro.

Das Kommissariat 53 hat die Ermittlungen übernommen.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


1079. Frau stirbt bei Wohnungsbrand – Milbertshofen
Am Montag, 13.07.2020, gegen 17:20 Uhr, teilten Anwohner über den Notruf der Feuerwehr einen Wohnungsbrand am Oberhofer Platz mit. Neben der Berufsfeuer München fuhren mehrere Streifen der Münchner Polizei zum Brandort, um Absperrmaßnahmen durchzuführen.

Vor Ort konnte starker schwarzer Rauch festgestellt werden, der aus einer Wohnung zog. Die Feuerwehr betrat umgehend diese und konnte den leblosen Körper der 85-jährigen Anwohnerin aus der Wohnung bringen. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen.

Die Feuerwehr löschte den Brand. Es entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich.

Die Brandfahnder der Münchner Kriminalpolizei übernahmen vor Ort die Ermittlung der Brandursache, die zum aktuellen Zeitpunkt nicht endgültig feststeht.


1080. Festnahme nach exhibitionistischen Handlungen – Grasbrunn
Am Montag, 13.07.2020, gegen 16:30 Uhr, bemerkte eine 22-Jährige aus dem Landkreis Ebersberg einen 37-jährigen bulgarischen Obdachlosen, wie dieser am Spielplatz Am Weichselgarten onanierte. In unmittelbarer Nähe befanden sich spielende Kinder.

Sie verständigte daraufhin den Polizeinotruf, woraufhin eine Fahndung eingeleitet wurde. Diese verlief jedoch erfolglos.
Um 19:30 Uhr spazierte die aufmerksame 22-Jährige erneut im Bereich des Spielplatzes und erblickte den 37-Jährigen Bulgaren wieder. Dies bemerkte der 37-Jährige und griff sich daraufhin in die Hose. Dies erweckte den Anschein, als würde er wieder onanieren.

Die 22-Jährige verständigte erneut den Polizeinotruf, woraufhin die Festnahme des Tatverdächtigen erfolgen konnte. Er wurde wegen der exhibitionistischen Handlung angezeigt und wird dem Haftrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt.

Das Kommissariat 15 hat die Ermittlungen übernommen.


1081. Öffentlichkeitsfahndung - Vermissung eines 20-jährigen - Westend
Seit Sonntag, 12.07.2020, wird ein 20-Jähriger mit Wohnsitz in Neufahrn bei Freising vermisst. Der 20-Jährige wurde zuletzt um 17:30 Uhr von seinen Eltern am S-Bahnhof Hackerbrücke gesehen. Er hat eine geistige Behinderung. Es wird davon ausgegangen, dass er aufgrund dieser Einschränkung nicht alleine nach Hause finden kann.

Durch die Münchner Polizei wurde eine Fahndung eingeleitet. Hierzu wurden Kräfte der Münchner Verkehrsgesellschaft, der Bundespolizei und der Deutschen Bahn eingebunden. Bislang verliefen alle Suchmaßnahmen erfolglos.

Das Kommissariat 14 hat die Ermittlungen aufgenommen.

Personenbeschreibung des 20-Jährigen:
Männlich, 20 Jahre alt, 170 cm groß, 80 kg schwer, dicklich, hat einen gebückten Gang, indische Erscheinung, schwarze mittellange Haare, braune Augen, auffallend dicker Hals.

Er trägt ein blaues T-Shirt, eine graue kurze Hose mit blauen Streifen, dunkelblaue Schuhe und hat einen 7-Tage-Bart

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 14, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Personenbeschreibung und Fotos können unter dem Link abgerufen werden:



1082. Vermisster Rentner wird tot aufgefunden – Solln
Wie bereits berichtet, wurde seit Freitag, 24.04.2020, ein 83-jähriger Rentner aus München vermisst. Sofort eingeleitete Suchmaßnahmen, bei denen auch ein Polizeihubschrauber und eine Rettungshundestaffel eingesetzt waren, blieben ohne Erfolg.

Am Mittwoch, 08.07.2020, wurde der Vermisste von einem Waldarbeiter im Forstenrieder Park aufgefunden. Ein Arzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Die Münchner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Todesursache übernommen und konnte ein Fremdverschulden ausschließen.

siehe Pressebericht vom 25.04.2020, Ziffer 578




1083. Staatsschutzrelevante Äußerung gegenüber Polizeibeamten – Isarvorstadt
Als eine Streife der Polizeiinspektion 14 (Westend) auf der Wittelsbacherstraße fuhr, zeigte ein 46-jähriger Münchner in Richtung der Polizeibeamten demonstrativ den Hitler-Gruß und verwendete dabei einen Ausruf der im Kontext zum Nationalsozialismus steht.

Der Tatverdächtige wurde vor Ort als Beschuldigter vernommen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Beleidigung eingeleitet. Nach der polizeilichen Sachbearbeitung wurde er wieder entlassen.

Die weiteren Ermittlungen hat das Kommissariat 44 übernommen.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen