Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

13.04.2020, PP München


Pressebericht vom 13.04.2020

Inhalt:

490. Einsätze der Münchner Polizei im Kontext mit der Corona-Pandemie

491. Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern; 1 Person schwer verletzt - Berg am Laim

492. 9-jähriges Mädchen nach Fahrradsturz schwer verletzt - Thalkirchen

493. Schadensträchtiger Brand in Gartenhaus - Grasbrunn

494. Exhibitionist festgenommen - Milbertshofen

495. Fahrer verliert Kontrolle über Pkw und prallt gegen Baum - 2 Personen verletzt - Aschheim

496. Polizeieinsatz nach Familienstreit – Obersendling

497. Festnahme eines Geschäftseinbrechers – Lehel

498. Inline-Skaterin stürzt und verletzt sich schwer – Schwabing




490. Einsätze der Münchner Polizei im Kontext mit der Corona-Pandemie
Im Zeitraum von Sonntag, 12.04.2020, 06:00 Uhr, bis Montag, 13.04.2020, 06:00 Uhr, gab es eine Vielzahl von Kontrollen und Einsätzen im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums München (sowohl Stadt und Landkreis München), um die Einhaltung der Regelungen der aktuellen Verordnungen zu überprüfen. Knapp 5.900 Kontrollen wurden in diesem Zeitraum durchgeführt. Dabei wurden 317 Verstöße angezeigt, von denen alle ausschließlich die Ausgangsbeschränkung betrafen.

Am Sonntag, 12.04.2020, gegen 19.45 Uhr, ging bei der Münchner Einsatzzentrale ein Hinweis auf eine Grillparty mit 20 bis 30 Personen im Bereich eines Anwesens in München-Neuhausen ein. Die Polizeibeamten trafen vor Ort insgesamt 51 Personen an, die im Innenhof eines Studentenwohnheims eine Party feierten.

Alle 51 Beteiligten, die größtenteils zwischen 20 und 30 Jahre alt waren, wurden wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz angezeigt.


491. Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern; 1 Person schwer verletzt – Berg am Laim
Am Freitag, 10.04.2020, gegen 12.20 Uhr, fuhren ein 87-jähriger Rentner aus München und ein 30-jähriger Student aus dem Münchner Landkreis hintereinander mit ihren Fahrrädern auf dem Radweg der Kreillerstraße stadteinwärts. An der Kreuzung Kreillerstraße/Bertschstraße überholte der Student den Senior mit seinem Fahrrad rechts auf dem Fußweg. Als der 87-jährige nach rechts in die Bertschstraße abbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß zwischen den beiden Radfahrern.

Infolge des Zusammenstoßes stürzte der 87-jährige zu Boden und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Der 30-jährige blieb unverletzt.

Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.


492. 9-jähriges Mädchen stürzt mit Fahrrad und verletzt sich schwer - Thalkirchen
Am Freitag, 10.04.2020, gegen 13.00 Uhr, fuhr ein 9-jähriges Mädchen mit ihrem Fahrrad gemeinsam mit ihrem Vater und zwei weiteren Geschwistern die Gerblstraße in Richtung Isar. An der Kreuzung Gerblstraße/Zentralländstraße wollte die Familie von der in diesem Teilbereich abschüssigen Gerbstraße (17 % Gefälle) nach links auf die Zentralländerstraße abbiegen.

Beim Abbiegevorgang kam die 9-jährige aus bislang unbekannten Gründen eigenverschuldet zu Sturz und zog sich schwere Verletzungen zu.

Die Schülerin wurde mit einem Notarzt in ein Krankenhaus gebracht.

Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.


493. Schadensträchtiger Brand in Gartenhaus – Grasbrunn
Am Freitag, 10.04.2020, gegen 15.15 Uhr, nahmen mehrere Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Amselstraße in Grasbrunn zeitgleich eine starke Rauchentwicklung aus dem auf dem Grundstück befindlichen, Gartenhaus wahr. Nachdem sich herausstellte, dass neben dem Gartenhaus auch der angrenzende Komposthaufen in Brand geraten war, versuchten die Anwohner, bis zum Eintreffen der Feuerwehr zunächst erfolglos, den Brand mithilfe eines Gartenschlauches und Wassereimern eigenmächtig zu löschen.

Der Feuerwehr gelang es letztlich den Brand zu löschen. Personen kamen nicht zu Schaden. Durch den Brand wurde das Gartenhaus erheblich beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere 10.000 Euro beziffert.

Die Brandursache ist bislang unklar.

Das Kommissariat 13 hat die kriminalpolizeilichen Ermittlungen aufgenommen.


494. Exhibitionist festgenommen – Milbertshofen
Am Freitag, 10.04.2020 gegen 15.00 Uhr, war eine 20-jährige Münchnerin mit der U-Bahn unterwegs. Ihr gegenüber setzte sich ein bislang unbekannter Mann, zog dann sogleich seine Hose herunter und suchte den Blickkontakt zu der 20-Jährigen. Dabei manipulierte er an seinem Geschlechtsteil. Außerdem berührte er noch mit seinem Bein das Bein der jungen Frau. Diese trat nun nach dem Mann und verständigte im Anschluss über den Notruf die Polizei.

Am U-Bahnhof Milbertshofen konnte der Tatverdächtige, ein 40-jähriger Somalier, durch Polizeibeamte festgenommen werden.

Der 40-Jährige war merklich alkoholisiert und wurde anschließend nach richterlicher Bestätigung in polizeilichen Sicherheitsgewahrsam genommen.

Die Ermittlungen in dieser Sache wurden von der Münchner Kriminalpolizei übernommen.


495. Fahrer verliert Kontrolle über Pkw und prallt gegen Baum – 2 Personen verletzt - Aschheim
Am Samstag, 11.04.2020, gegen 19.10 Uhr, fuhr ein 25-jähriger aus dem Landkreis Starnberg mit seinem Pkw, Impreza, auf der Keplerstraße in Aschheim. Auf dem Beifahrersitz befand sich ein 25-jähriger aus dem Landkreis München. Die Keplerstraße ist in diesem Bereich als Zone 30 beschildert.

Etwa auf Höhe des Gaußring verlor der 25-Jährige, nach derzeitigem Ermittlungsstand wohl aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug geriet hierbei ins Schleudern und drehte sich gegen den Uhrzeigersinn. Weiter touchierte es den die Fahrbahn einsäumenden Erdwall und prallte schließlich gegen einen Baum.

Durch den Verkehrsunfall wurde der 25-Jährige schwer verletzt. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum verbracht werden. Der 25-jährige Beifahrer wurde leicht verletzt und wurde zur ambulanten Behandlung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht.

Der Pkw des 25-Jährigen war nicht mehr fahrbereit. Er musste in die Verwahrstelle der Polizei geschleppt werden.

Im Zuge der Unfallaufnahme konnte bei dem 25-jährigen Fahrer deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Demzufolge wurde sein Führerschein beschlagnahmt und eine Blutentnahme wurde angeordnet.

Die Beteiligten erwartet zudem eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen die Allgemeinverfügung.


496. Polizeieinsatz nach Familienstreit – Obersendling
Am Sonntag den 12.04.2020, gegen 13.50 Uhr, erschien eine 59-jährige mit ihrer 38-jährigen Tochter bei der Polizeiinspektion 29 in Forstenried. Sie gab an, dass sich ihr 40-jähriger Sohn nach einem Familienstreit in der gemeinsamen Wohnung in Obersendling zunächst mit einem Küchenmesser bewaffnet, und die beiden Frauen anschließend sowohl bedroht als auch angegriffen habe.
Nachdem die 38-jährige ihren 40-jährigen Bruder mit einem Pfefferspray abwehren konnte, gelang den beiden Damen, körperlich unverletzt, die Flucht aus der Wohnung. Allerdings befand sich noch der Lebensgefährte der Schwester, ein 36-jähriger Rumäne, gemeinsam mit dem Täter in der Wohnung.

Aufgrund der konkreten und unkalkulierbaren Gefahrensituation wurden weitere Polizeibeamte in die Ludwig-Braille-Straße beordert. Durch diese konnte die Wohnung gegen 14.30 Uhr betreten und der 40-jährige Rumäne widerstandslos festgenommen werden. Der 36-jährige wurde unversehrt in der Wohnung angetroffen.
Im Anschluss an die Festnahme wurde der Täter in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht.
Die weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu den genauen Hintergründen der Tat werden durch das Kommissariat 26 geführt.


497. Festnahme eines Geschäftseinbrechers – Lehel
Am Montag, 13.04.2020, gegen 01.00 Uhr, erhielt ein 28-jähriger Inhaber eines Juweliergeschäftes im Lehel eine Benachrichtigung auf sein Smartphone über einen Einbruchsalarm. Er verständigte umgehend die Polizei.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte unweit des Tatortes ein 19-jähriger Afghane festgenommen werden.
Der 19-Jährige hatte zuvor mit zwei Steinen die Fensterscheibe des Juweliergeschäftes im Lehel eingeworfen und aus einer Vitrine mehrere Uhren und Schmuck entwendet.

Der Afghane wurde in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München verbracht und wird nun zur Entscheidung der Haftfrage dem Richter vorgeführt.


498. Inline-Skaterin stürzt und verletzt sich schwer – Schwabing
Am Samstag, 11.04.2020, gegen 15.20 Uhr, fuhr eine 24-jährige Münchnerin mit ihren Inline-Skates auf der Biedersteiner Straße eine Anhöhe hinunter und stürzte dabei eigenverschuldet.

Sie fuhr ohne Helm und zog sich durch den Sturz eine Kopfverletzung zu. Ein 26-jähriger Passant leistete vor Ort erste Hilfe bis der Rettungsdienst eintraf. In bewusstlosem Zustand wurde die 24-Jährige anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen