Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

24.01.2020, PP München


Pressebericht vom 24.01.2020

Inhalt:

96. Festnahme von drei Fahrraddieben - Schwabing

97. Wohnungsbrand mit einer leicht verletzten Person – Ottobrunn

98. Trickdiebstahl durch falschen Fernsehtechniker - Oberföhring

99. Versuchter Handtaschenraub - Untersendling

100. Festnahme nach Diebstahl in einem Hotel - Ludwigsvorstadt




96. Festnahme von drei Fahrraddieben - Schwabing
Am Donnerstag, 23.01.2020, gegen 02:30 Uhr, fielen einer zivilen Streifenbesatzung der Polizeiinspektion 13 (Schwabing) drei männliche verdächtige Personen auf, welche zunächst zu Fuß durch ein Wohngebiet an der Isoldenstraße gingen. Die Personen wurden durch die Polizeibeamten beobachtet.

Als einer der Männer ein Mountainbike schob und sich ein weiterer mit einem Fahrrad entfernte, wurden die beiden Männer durch die Polizeibeamten kontrolliert. Die beiden Männer führten einen großen Bolzenschneider sowie einen Fahrzeugschlüssel für einen Transporter mit sich. Bei den beiden Männern handelt es sich um einen 17-jährigen Tschechen sowie einen 20-jährigen Tschechen.

Ein weiterer 20-jähriger Tscheche, der sich mit einem Fahrrad zuvor entfernt hatte, konnte im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung von einer weiteren zivilen Streifenbesatzung erkannt und vorläufig festgenommen werden.

In der Heidelberger Straße wurde schließlich ein Transporter mit tschechischem Kennzeichen festgestellt, welcher den drei Tatverdächtigen zugeordnet werden konnte. Auf der Ladefläche des Transporters konnten insgesamt 14 hochwertige Fahrräder aufgefunden werden.

Die weitere Umgebung wurde mit Unterstützung der Einsatzhundertschaft nach weiteren bereitgestellten Fahrrädern abgesucht. Es konnten in der Umgebung noch weitere abgestellte Fahrräder aufgefunden werden, deren Fahrradschlösser offensichtlich den Aufbruchsversuchen standhielten.

Noch im Laufe des Vormittags meldeten sich zwei Geschädigte bei der Polizeiinspektion 13, denen insgesamt vier Fahrräder entwendet wurden. Diese befanden sich im Transporter und waren bereits durch die Polizei sichergestellt worden. Weitere vier Fahrräder konnten im Rahmen der ersten Ermittlungen den Eigentümern zugeordnet werden.

Die Eigentümer der restlichen sichergestellten Fahrräder konnten noch nicht ermittelt werden. Personen, deren Fahrräder in dem oben genannten Zeitraum gestohlen wurden, werden gebeten sich bei der Fachdienststelle (Kommissariat 61) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Die drei Tatverdächtigen werden im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Das Kommissariat 61 (u.a. qualifizierte Fahrraddiebstähle) hat die Ermittlungen aufgenommen.


97. Wohnungsbrand mit einer leicht verletzten Person – Ottobrunn
Am Mittwoch, 22.01.2020, gegen 14:15 Uhr, schaltete ein 81-Jähriger in seiner Wohnung Am Bogen sein Mikrowellengerät ein, um sich Essen zuzubereiten. Der Senior befand sich im Nebenzimmer, als der akustische Rauchmelder in der Küche Alarm auslöste. Dieser wurde zusätzlich von einer 59-jährigen Passantin gehört, die zudem Rauch aus dem Küchenfenster sah und daraufhin die Feuerwehr verständigte.

Der 81-Jährige bemerkte die Flammen aus dem Mikrowellengerät und versuchte diese selbst zu löschen. Er konnte nicht mehr verhindern, dass der Brand auf die Küchenzeile übergriff. Der Passantin gelang es den Mann zum Verlassen der Wohnung zu überreden.

Der Brand wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Ottobrunn gelöscht. Der 81-Jährige zog sich eine leichte Rauchgasvergiftung zu, welche in einem Krankenhaus behandelt wurde. Die 59-Jährige blieb unverletzt.

In der Küche entstand ein leichter Brandschaden. Die restliche Wohnung wurde leicht durch Ruß und Rauch beschädigt. Insgesamt beläuft sich der Schaden auf mehrere zehntausend Euro.

Die durch das Kommissariat 13 (Branddelikte) durchgeführten Ermittlungen ergaben, dass der Brand mit hoher Wahrscheinlichkeit auf einen technischen Defekt im Bereich der Mikrowelle zurückzuführen sein dürfte.


98. Trickdiebstahl durch falschen Fernsehtechniker - Oberföhring
Am Dienstag, 21.01.2020, gegen 13:30 Uhr, klingelte ein unbekannter Mann an der Wohnungstür einer über 80-jährigen Münchnerin im Bereich der Regina-Ullmann-Straße und gab an, er käme vom Fernsehen und müsse nun den Fernseher kontrollieren. Dazu zeigte er ein Schreiben, welches die in ihrer Hör- und Sehfähigkeit beeinträchtigte Seniorin nicht lesen konnte.

Der Unbekannte dirigierte die Seniorin in das Wohnzimmer, wo sie sämtliche Programme an ihrem Fernsehgerät durchschalten musste. Danach stellte der Mann der Rentnerin verschiedene Fragen, dazu gingen beide in die Küche. Nach kurzer Zeit verließ der Unbekannte die Wohnung wieder.

Eine weitere Person hatte sich wohl während dieser Zeit unbemerkt Zutritt in die Wohnung verschafft und verschiedene Schmuckstücke sowie Bargeld entwendet.

Die Seniorin bemerkte den Diebstahl am nächsten Tag und verständigte die Polizei. Die Schadenshöhe beträgt mehrere hundert Euro.
Das Kommissariat 65 (Trickdiebstahl) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:
Männlich, ca. 30-40 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schwarzer Vollbart, schwarze, kurze, zurückgekämmte Haare, trug einen schwarzen Anorak mit roten Nähten und eine blaue Jeanshose, sprach Hochdeutsch.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Hinweis Ihrer Münchner Polizei:
Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut, keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen. Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt: Notrufnummer 110.


99. Versuchter Handtaschenraub - Untersendling
Am Donnerstag, 23.01.2020, gegen 00:30 Uhr, ging eine 25-jährige Münchnerin auf dem Gehweg in der Oberländerstraße in Richtung Kreuzstraße. Dabei trug sie ihre Handtasche mit dem Trageriemen über dem Oberarm.

Zwei unbekannte Männer gingen von hinten an der 25-Jährigen vorbei, wobei einer versuchte die Tasche wegzureißen. Die 25-Jährige wurde dadurch aus dem Gleichgewicht gebracht und herumgerissen. Es gelang ihr jedoch die Tasche festzuhalten und durch lautes Schreien die beiden Männer zu vertreiben. Die Männer rannten in die Aberlestraße davon.

Die 25-Jährige erstattete im Laufe des Tages eine Anzeige bei der Polizei. Das Kommissariat 21 (Raubdelikte) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:
Zwei Männer, ca. 18 Jahre alt, ca. 180 cm groß, bekleidet mit dunkler Winterjacke, Kapuze über den Kopf gezogen. Keine weitere Beschreibung möglich.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


100. Festnahme nach Diebstahl in einem Hotel - Ludwigsvorstadt
Am Donnerstag, 23.01.2020, gegen 11:10 Uhr, befanden sich ein 27-jähriger Bosnier und ein 42-jähriger Bosnier in einem Hotel in der Bayerstraße. Die beiden hatten in dem Hotel übernachtet und wollten nun auschecken. Der 42-Jährige bat eine 30-jährige Angestellte sein Gepäck in der Gepäckaufbewahrung lagern zu dürfen. Die Angestellte begleitete den 42-Jährigen in den Aufbewahrungsraum.

Während dessen blieb der 27-Jährige alleine an der Rezeption. Er nutzte die Gelegenheit und entwendete aus der Handtasche der 30-Jährigen den Geldbeutel. Nachdem diese den 27-Jährigen noch dabei beobachten konnte, wie er sich hinter der Rezeption aufgehalten hatte, stellte sie den Diebstahl sofort fest und verständigte die Polizei. Die beiden Tatverdächtigen entfernten sich jedoch aus dem Hotel.

Der 27-Jährige konnte unmittelbar in der Nähe des Hotels vorläufig festgenommen werden. Der 42-Jährige kehrte wenig später selbstständig zum Hotel zurück und wurde ebenfalls festgenommen.

Da beide Tatverdächtige in Deutschland keinen festen Wohnsitz haben, werden sie zur Klärung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Das Kommissariat 65 (Taschendiebstahl) hat die Ermittlungen übernommen.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen